PU-Feder gegen Schrumpfschlauchgummi tauschen ?

von adr1an0, 17.12.06.

  1. adr1an0

    adr1an0 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    17.08.09
    Beiträge:
    135
    Ort:
    dortmund
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.12.06   #1
    Hallo,

    ich habe ein Probelm, und zwar, wenn ich abdämpfe, dann vibrieren die federn von der PUS weiter. ich habe gehört , dass es gbt irgendwelche gummi-schlauch- zeugs dings bums da ( Schrumpfschlauchgummi) gibt, weis aber nicht woher ich so etwas kaufen soll, oder gibts nur marke Eigenbau?


    danke im voraus
     
  2. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 17.12.06   #2
    Hm... wos das zu kaufen gibt, kann ich Dir nicht sagen, aber probiers doch einfach mit Isolierband oder Gaffatape. Suchergebnis
     
  3. adr1an0

    adr1an0 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    17.08.09
    Beiträge:
    135
    Ort:
    dortmund
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.12.06   #3
    hallo,

    jepp, dass ist ne coole idee, wer morgen ausprobieren. dake :great:
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 17.12.06   #4
    Meinst du effektiv die PU-Federn links und rechts bei der Befestigung der Pickups? Diese kleinen Dinger, nicht größer als Kugelschreiberfedern? Wenn die vibrieren, sind sie womöglich zu locker bzw. zu kurz. An sich sollten die sehr fest auf Spannung zusammengequetscht sitzen.

    Ersetzen kann man sie weniger durch Schrumpfschlauch, als vielmehr durch Silikonschlauchstückchen. Wird auch serienmässig zum Teil so gemacht.


    Falls du schwingende Vibratofedern hintem im Federfach meinst, die kann man mit Schaumgummi oder einfach Taschentuch bedämpfen. Evtl. kann man sie auch komplett in Schrumpfschlauch packen, den man nicht ganz zuschrumpft, aber ich befürchte, das gibt einiges an Reibung, und könnte das Vibrato behindern, wieder exakt in die Ausgangsposition zu gehen. Passiert auch, wenn man zu dick Schaumgummi drauflegt und dann den Vibratofach-Deckel draufpresst.
     
  5. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 17.12.06   #5
    Gern geschehen... berichte mal vom Resultat. :)

    Ach ja, ich hatte auch schon dieses Rasseln/Vibrieren an einem Saitenraiter einer Gibson-Style Bridge. Die Stellschrauben waren zu locker in den Gewinden. Das mal nur vorweg, falls es nicht sicher ist, wo der Hase im Pfeffer liegt ;) .

    Achso, den Schlauch müsste es im Elektronikshop geben. (zB. Conrad).
     
  6. adr1an0

    adr1an0 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    17.08.09
    Beiträge:
    135
    Ort:
    dortmund
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.06   #6
    Ja, ich meinte die Kulgelschreiber-federn beim PU. die gitarre hat kein tremolo.

    Ich wollte mir sowieso auch ein nues PU kaufen, und dann baue ich auch diese Schläuche ein, da mit isolierband immer noch die hälfte hörbar ist. Ich kann damit eigendlich leben, ist auf jeden fall besser als ohne.

    sind das eigendlich ganz normale schläuche? ich find die bei Corad irgendwie net :confused:


    danke
     
  7. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 18.12.06   #7
    Silikonschlauch. Gibts z.B. bei Rockinger. Evtl. auch in Modellbaugeschäften, ist das zeug, aus dem auch die Tankschläuche für Modell-Verbrennungsmotoren gemacht werden.

    http://www.rockinger.com/index.html?page=ArticleListPage_2.htm?cat=WG162

    Runterscrollen, vorletzter Artikel.

    Das zeug ist sehr gut, hab ich auch in der Fender-Strat. War serienmässig.
     
  8. adr1an0

    adr1an0 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    17.08.09
    Beiträge:
    135
    Ort:
    dortmund
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.06   #8
    Hallo,

    @Ray, genau so etwas Modell-Verbrennungsmotor-Schlauch-mässig hab ich mir auch irgendwie vorgestellt. danke für deine Hilfe :great: , 's echt cool.

    ciao
     
  9. Chip&Fish

    Chip&Fish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.05
    Zuletzt hier:
    31.01.16
    Beiträge:
    416
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    878
    Erstellt: 23.12.06   #9
    Kaufe den dünnsten Schlauch aus dem nächsten Tierladen (Aquariumbedarf)..schneide jeweils 6x knapp 1cm Stücke ab...Perfekt!!!
     
  10. Bluesmaker

    Bluesmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 25.12.06   #10
    Jo Silikonschlauch. Kann ich auch empfehlen. Harry Häussel zum Beispiel verkauft seine Pickuos mit zwei Stückchen Silikonschlauch anstelle der Federn.
     
  11. adr1an0

    adr1an0 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    17.08.09
    Beiträge:
    135
    Ort:
    dortmund
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.06   #11
    hallo leutz...

    jepp es ist so weit, ich hab mir zwar kein neues PU gekauft, aber die saiten gewechselt und dann auch die federn gegen irgend ein gummi-schlauch zeugs dings bums da getauscht, und dieses nach vibrieren ist immer noch da?, kann es sein dass dies von der spulen in mein humbucker verursacht wird?,

    ich werde ma sound beispiele machen, damit ihr weicst was ich meine.

    so danke. und frohe weichnachten
     
  12. Bluesmaker

    Bluesmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 27.12.06   #12
    Bist Du Dir sicher, dass es wirklich von den Pickups kommt ? Eine Ferndiagnose ist immer sehr schwierig. Ich habe den Eindruck, dass es sich bei Dir um eine Resonanzschwingung handelt die per Körperschall übertragen wird. Soetwas ist etwas schwieriger zu lokalisieren. Ich hatt einen ähnlichen Fall. Bei mir stellte sich nach einigem Suchen heraus, dass der Trussrod nihct festgenug unter (mechanischer) Spannung stand. Er schwang munter mit bei bestimmten Frequenzen.
    Habe bei der Gelegenheit gleich die Halskrümmung gechekt und neu eingestellt. Schon war es weg ...
     
  13. adr1an0

    adr1an0 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    17.08.09
    Beiträge:
    135
    Ort:
    dortmund
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.12.06   #13
    hallo,

    hmm, ob es von den PUs kommt, kann iches nciht 100% sicher bestätigen. die halzkrümmung ist bei meiner guitar perfekt, aber ich hab die halskrümmung nicht ändern da in den hals keine imbusschraube zu finden ist, ... nur ein loch und das wars.

    danke, ciao
     
  14. Marco290991

    Marco290991 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.06
    Zuletzt hier:
    9.06.15
    Beiträge:
    1.012
    Ort:
    Weiden i.d.OPf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.309
    Erstellt: 27.12.06   #14
    Jetz hab ich mal ne dumme Frage, für was sind eigentlich diese Federn? was bringen die?
     
  15. adr1an0

    adr1an0 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    17.08.09
    Beiträge:
    135
    Ort:
    dortmund
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.12.06   #15
    hi, ach ne dumme frage ist es nicht. also die PUS werden ja mit eine schraube am dieses 4eckige deckel "fest"gemacht. doch jetzt, ist der PU nicht stabil, der kann immer noch raus rutschen, da die köpfe von schrauben auch nicht befestigt sind. so, jetzt wird aber der schraube durch dieses feder geleitet und dann an den PU reingeschraubt, so kann der PU nicht mehr raus oder rein rutschen. ach ich kanns nicht so gut erklären, du hast bestimmt nix kapiert. :rolleyes:

    aber am besten, machst du ma deine gitarre auf undguckst dir dat zeugs an. :D




    so , ich habs rausgefunden. ich habe ja kein tremolo, die saiten gehen durch den korpus. und genau dieses teil der saiten, zwischen bridge und korpus vibriert. also, 50% federn von PUs, 40% saiten nach bridge und 10 % saiten an den kopf.

    ich spiele mit sehr viel gain, und deswegen ist fast alles hörbar, ich kann sogar radio durch mein PU hören (irgend ein schwaches russisches oder polnisches oder tschechisches signal).ich habe den gain regler 1 grad runter gedreht und der sound ist perfekt. :D


    ok, ciao und danke ihr habt mir echt weiter geholfen, das ist echt cool jungs :great:
     
  16. Marco290991

    Marco290991 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.06
    Zuletzt hier:
    9.06.15
    Beiträge:
    1.012
    Ort:
    Weiden i.d.OPf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.309
    Erstellt: 28.12.06   #16
    Ja, ich kenn die Federn schon, hab ja erst vor kurzen erst die Humbuckerrahmen gewechselt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping