Punkrock workshop gesucht!

von acousticeddy, 09.06.08.

  1. acousticeddy

    acousticeddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.08
    Zuletzt hier:
    22.07.11
    Beiträge:
    90
    Ort:
    Francoforte
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    145
    Erstellt: 09.06.08   #1
    Hi,
    ich suche einen Workshop oder irgendwelche anderen Hilfen, die mir dabei helfen können, die Grundlagen des Punkrocks zu erlernen. Ich würde auch sehr gerne mal eigene lieder also ehergesagt tabs schreiben im Punkrockstil.

    Ich würde gerne in Richtung blink-182 gehen. Man kann natürlich darüber streiten, ob blink-182 eine Punkrock-Band ist. Ihr könnt mich ja darüber aufklären. Hauptsache ist aber, dass ich Tabs in Richtung blink-182 schreiben bzw. komponieren will.

    Danke im voraus :great:
     
  2. acousticeddy

    acousticeddy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.08
    Zuletzt hier:
    22.07.11
    Beiträge:
    90
    Ort:
    Francoforte
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    145
    Erstellt: 09.06.08   #2
    Hi,
    ich suche einen Workshop oder irgendwelche anderen Hilfen, die mir dabei helfen können, die Grundlagen des Punkrocks zu erlernen. Ich würde auch sehr gerne mal eigene lieder also ehergesagt tabs schreiben im Punkrockstil.

    Ich würde gerne in Richtung blink-182 gehen. Man kann natürlich darüber streiten, ob blink-182 eine Punkrock-Band ist. Ihr könnt mich ja darüber aufklären. Hauptsache ist aber, dass ich Tabs in Richtung blink-182 schreiben bzw. komponieren will.

    Danke im voraus
     
  3. cboon

    cboon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.08
    Zuletzt hier:
    18.06.09
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    141
    Erstellt: 09.06.08   #3
    Also für Punk brauchst du imho keinen Workshop. Lern einfach ein paar Lieder von Bands die die gefallen und schau an wie sie aufgebaut sind. Ich spiel erst seit 1,5 Monaten intensiv Gitarre(Hat vorher nur ein paar normale Akkorde drauf). Und das meiste Punk Zeug kann ich auch problemlos spielen, wobei ich lieber meine eigenen Songs schreibe(2 sind schon fertig) und die auch sehr stark in Richtung Punk/Rock gehen.
     
  4. Barth Basses

    Barth Basses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.121
    Erstellt: 09.06.08   #4
    punk besteht doch nur aus powerchords.also nichts schweres.
    lg
     
  5. Bran

    Bran Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.262
    Zustimmungen:
    572
    Kekse:
    8.327
    Erstellt: 09.06.08   #5
    yo am besten learning by doing.

    sprich viele songs spielen von den bands die du magst, viel musik in die richtung hören (beim autofahren, busfahren, wo auch immer) und dann kommt das irgendwann von alleine.
    gut dazu muss man auch sagen, dass punkrock nicht wirklich anspruchsvoll sein muss. meiner meinung nach ist erstmal in den vordergrund zu stellen, dass die menschen die die musik hören einfach nur ne coole zeit mit der mukke haben.

    also nach vielen worten nochmal in kurzfom:
    spielen, hören, und rest ergibt sich von alleine.


    gruß
     
  6. h4x0r

    h4x0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    15.09.15
    Beiträge:
    2.081
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    48
    Kekse:
    3.801
    Erstellt: 09.06.08   #6
    Hallo erstmal, zuerst einmal sind Tabs an sich ja nur ne Art, die Noten von nem Lied aufzuschreiben, desewegen isses egal, wie du n Lied schreibst ob in Noten oder Tabs ;).
    Als zweites sei dir gesagt, dass du nirgendwo n "Rezept" finden um irgendwelche Songs zu schreiben aber ich denke mal gerade im Punk sollte es nicht allzu schwer sein, n Lied zu schreiben, da die ja in aller Regel nur aus n paar Akkorden und vll nem kleinen Solo bestehn. Wenns eher in Richtung Blink gehen soll, dann musste halt viel von denen hören irgendwann haste n Gespür dafür, welcher Sound oder welcher Akkord zu nem Lied passt (geht allen so, die ersten Songs sind meistens net so die Bringer ^^) auch wenn du dir vielleicht eher vornehmen solltest, nen gewissen eigenen Stil zu entwickeln sonst hörst du spätestens nach dem ersten Konzert sowas wie "ach schon wieder so n kleiner Blink-Verschnitt".
    Gruß Jan
     
  7. Tobicaster

    Tobicaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    21.07.13
    Beiträge:
    439
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.001
    Erstellt: 09.06.08   #7
    ein thread reicht übrigens...

    aber eigentlich ist alles was du für punkrock brauchst...paar ansätze irgendeiner pentatonik und sonst nur powerchords..oder gar nur grundton + quinte. das wars eigentlich^^
     
  8. bluesriot

    bluesriot Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    28.09.09
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Utopia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    423
    Erstellt: 09.06.08   #8
    und du brauchst viel alkohol und andere drogen damit das was wird. aber ein workshop zum punkrock zu suchen ist meiner meinung nach schon eine komplett falsche einstellung.
     
  9. dogfish

    dogfish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.510
    Erstellt: 09.06.08   #9
    Es gibt auf Ultimate Guitar Lessons zu verschiedenen Genres - aber mal ganz ehrlich - das ist blödsinn. Wenn du die Musik die du machen willst nicht spürst bzw. fühlst, wirst du einfach keinen anständigen Song schreiben können.
     
  10. bluesriot

    bluesriot Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    28.09.09
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Utopia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    423
    Erstellt: 09.06.08   #10
    hier mein workshop: 3 powercords und voll ins mic schreien, was anderes machen die punkrocker auch nicht
     
  11. bluesriot

    bluesriot Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    28.09.09
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Utopia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    423
    Erstellt: 10.06.08   #11
  12. bluesriot

    bluesriot Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    28.09.09
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Utopia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    423
  13. Dee Dee

    Dee Dee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.08
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Ballin-Zitty
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 10.06.08   #13
    Wenn man schon so was wie einen Punkrock-Workshop :-)rolleyes:) sucht, dann kann ich nur empfehlen, mal die komplette "Never Mind the Bollocks" von den Sex Pistols durchzuspielen. Tabs dazu gibt's überall - für die ganz genauen sogar als Songbook.

    Ich finde, Steve Jones ist ein guter Punkrock-Gitarrenlehrer. Viel Powerchords, ein paar offene Akkorde, etwas Chuck-Berry-Rock'n'Roll und nette kleine Licks.

    Mehr braucht kein Mensch!;)
     
  14. Saitenliebe

    Saitenliebe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Zuletzt hier:
    15.07.10
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Ebermannstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    41
    Erstellt: 10.06.08   #14
    D--5-
    A--5-
    E--3-

    Fertig ist der Workshop. :D
     
  15. Der_Astronaut

    Der_Astronaut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    19.09.12
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    117
    Erstellt: 10.06.08   #15
    http://www.planetguitar.net/index.php

    Links "Workshop", dann Strg + f "blink 182" eingeben und there you go.
    Super Workshop. Und genau das was du wolltest. Jetzt darfst du mir danken.:D
     
  16. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 10.06.08   #16
    Ich erweitere den Workshop noch: ALLE REGLER NACH RECHTS! :-)))

    Scherz beiseite:
    Du brauchst, wie bereits gesagt, erstmal Powerchords, das ist schonmal die halbe Miete, hier werden sie sehr gut erklärt (ganz unten):
    http://www.justinguitar.com/en/BC-000-BeginnersCourse.php

    Und dann die Gesellenprüfung: Basket Case von Green Day:
    http://www.youtube.com/watch?v=mxmq_z55Ec4

    Viel Spaß
    C.
     
  17. acousticeddy

    acousticeddy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.08
    Zuletzt hier:
    22.07.11
    Beiträge:
    90
    Ort:
    Francoforte
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    145
    Erstellt: 11.06.08   #17
    Danke für die vielen Antworten :great:
    Ich werd des heute Mittag mal alles durcharbeiten :great:
     
  18. Garfonso

    Garfonso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.08
    Zuletzt hier:
    12.05.11
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    140
    Erstellt: 11.06.08   #18
    Für Punkrock brauchst du wirklich keinen Workshop!
    Aber wenn es Richtung Blink 182 gehen soll, dann ist das 3-Akkorde-und-dann-reichts-Schema doch ein bissl mager. Bei Tom, Mark & Co. ist auch einiges an Melodie und ausgefeilten Riffs dabei. Falls du vor hast, mit ner Band Blink-182-Songs zu spielen, dann wird der Schlagzeuger doch einiges an Übung/Können brauchen, denn die Drumfiguren sind doch recht heftig fütr ne "Punk" Band, zumindest was die Sachen mit Travis angeht, Scott war da noch etwas "primitiver", aber doch recht schnell!
    Ich denke da nur an Songs wie "Dumpweed", "Shut Up", "Going Away To College", "Dysentery Gary", "Roller Coaster" ...
    Tabs zu den Blink-Titeln gibt's jedenfalls haufenweise im Netz. Spiel das Zeug, bis es dir zu den Ohren raus kommt und dann fallen dir sicher auch ein paar Blink-like Riffs ein! ;o)
     
  19. acousticeddy

    acousticeddy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.08
    Zuletzt hier:
    22.07.11
    Beiträge:
    90
    Ort:
    Francoforte
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    145
    Erstellt: 11.06.08   #19
    Was ist gemeint mit drei Akkorde und dann rechts Schema?
     
  20. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 11.06.08   #20
    Genau Lesen hilft :-) Er schrieb "3 Akkorde und dann re_i_cht´s" und nimmt humorig auf die (manchmal nur scheinbare) Einfachheit von Punkrocksongs Bezug.

    Wie in "Ich kann 3 Akkorde, laß uns ne Punkband gründen".

    C.
     
Die Seite wird geladen...

mapping