pu´s, lieber aktiv, oder doch passiv?

von angelofdeath666, 12.03.05.

  1. angelofdeath666

    angelofdeath666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    16.09.16
    Beiträge:
    2.023
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    150
    Kekse:
    4.262
    Erstellt: 12.03.05   #1
    das is ma wieder die große frage... hab vor mir emg´s zu holen, un da is dann noch die frage ob aktiv oder passiv...
    könnte mir ja mal eure meinungen zu sagen
    gruß angi
     
  2. Hurdibrehan

    Hurdibrehan Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    10.07.05
    Beiträge:
    1.499
    Ort:
    algovia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
  3. the_luthier

    the_luthier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    30.12.05
    Beiträge:
    8
    Ort:
    österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.05   #3
    kommt drauf an was du von deiner gitarre erwartest?
    das passive system hat den vorteil dass du keine batterie für gitarre brauchst.
    jah das wars auch schon. so schauermärchen, wie " meiner aktivgitarre ist beim auftritt die batterie ausgegangen" jaja. das merkt man schon tage vorher, wenn der output so ein bischen schwächelt.

    die vorteile von aktiven sind:
    keine störgerausche
    keine erdung notwendig, das heist keine stromschlaggefahr ( was bei alten amps schon mal der fall sein kann)
    und du kannst die gitarre direkt am mischpult anschließen
    ( und klingen tuns auch geiler)
    schone aktivwelt

    mfg der nette gitarrenbauer von nebenan
     
  4. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 15.03.05   #4
    :screwy:

    warum sollte das bei aktiven gehen und bei passiven nicht?

    RAGMAN
     
  5. angelofdeath666

    angelofdeath666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    16.09.16
    Beiträge:
    2.023
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    150
    Kekse:
    4.262
    Erstellt: 15.03.05   #5
    weil die aktiven pu´s als vorverstärker wirken und die passiven erst noch en vorverstärker brauchen...
     
  6. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 15.03.05   #6
    die Vorverstärker der aktiven PU verstärken aber nur das ansich sehr schwache Signal der PU. Das Signal ist wegen der geringen Anzahl an Wicklungen um den Magneten zu schwach.
    Passive PU haben teilweise gleichviel oder mehr Output als die aktiven PU bedingt durch die entsprechenden Materialien und vielen Wicklungen.

    Das ist ja der große Vorteil der aktiven:

    -kaum Beeinflussungen der Saitenschwingungen durch das geringe Magnetfeld

    -fast keine Nebengeräusche

    beide Signale (passiv oder aktiv) sind aber ohne (echten) Preamp eigentlich zu schwach und unbrauchbar...

    RAGMAN
     
  7. Slaughthammer

    Slaughthammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    28.01.16
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Leer, Ostfriesland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    554
    Erstellt: 15.03.05   #7
    weil der ausgang von aktiven p/u's ne niedrigere impedanz hat, nahmlich nur 25k statt 250k oder 500k ohm. damit kommen mischpulte im allgemeinen besser zurecht.
     
  8. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 15.03.05   #8
    klingt aber nicht gescheit..

    RAGMAN
     
  9. Slaughthammer

    Slaughthammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    28.01.16
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Leer, Ostfriesland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    554
    Erstellt: 15.03.05   #9
    ist aber so.

    guck mal auf der EMG-homepage nach, die haben wirklich ne niedrigere impedanz. was meinst du wohl, weswegen man so schlecht aktive und passive p/u's miteinander kombinieren kann, wenn die doch ähnliche outputlevel haben?

    und mischpulte kommen mit impedanzen um 25k ohm wirklich besser zurecht, da diese eher in dem bereich des allgemein gebräuchlichen (line signale z.B.) liegen.
     
  10. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 15.03.05   #10
    Da brauche ich nicht auf der Homepage gucken, ich habe selber 6 EMG PUs..

    Und glaub mir es klingt nicht wirklich toll...

    RAGMAN
     
  11. Slaughthammer

    Slaughthammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    28.01.16
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Leer, Ostfriesland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    554
    Erstellt: 15.03.05   #11
    das stimmt, tol klingt es trotzdem nicht, das liegt aber wohl eher daran, dass die klangfärbung einer gitarren-optimierten vorstufe fehlt. aber es klingt trotzdem besser als passive gitarre in mischpult.
     
  12. Angus

    Angus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    4.03.16
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 15.03.05   #12
    Also jeder PU klingt anders und ob einem der Klang gefällt hängt allein vom subjektiven Hörempfinden ab. Man kann ja auch nicht einfach sagen, ne Strat klingt besser als ne Paula.
     
  13. PONYrockz!!!

    PONYrockz!!! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    23.01.08
    Beiträge:
    57
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.03.05   #13
    ....es ist Geschmacksache. Ich hab noch keinen EMG(als Aushängeschild der aktiven PUs) gespielt der mir gefallen hat. Das liegt aber evtl. daran, dass ich nicht unbedingt auf ultraharten Sound stehe.
    Zu Zeiten als es noch keine echten Highgainamps gab waren aktive PUs die einzige Möglichkeit echt harten Sound zu machen, zB. Kerry King (bis heute!) EMG PU + JCM800 + Boss Rack Equalizer als zusätzlichen Booster.
    Aber auch heute klingt es für extrem harte Sounds oft besser das Gain am Highgainamp nicht ganz auf zu drehen und dafür einen aktiven PU zu nehmen.

    Aber wenn man kein Metal macht ist man glaube ich mit etwas heißeren passiven PUs besser beraten, ich hab in fast allen Gits DiMarzios drinnen, ich habe den Eindruck sie reagieren dynamischer und arbeiten besser mit Overdrive Pedalen und letztlich auch mit dem Amp, ferner bin ich nicht von einer Batterie in der Gitarre abhängig, auch ein großer Vorteil.

    Testen und finden muss es jeder für sich selbst. Beide Varianten funktionieren .
     
  14. HotHead

    HotHead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.07.11
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 17.03.05   #14
    Ich möchte mal wieder schreiben, dass das völliger Unfug ist. Ich für meinen Teil hatte über ein Jhar lang aktive und passive PUs in meiner Gitarre gemischt, wo soll da ein Problem sein? Vielleicht solltet ihr euch mal einen fähigen Händler suchen oder euch kundig(er) machen... bin aber mittlerweile wieder rein passiv unterwegs ;-)

    Hannes

    PS: Kein persönlicher Angriff! :-)
     
  15. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 17.03.05   #15
    Das kann bei einigen Kombinationen vielleicht funktionieren.
    Generell ist es aber ungünstig aktive und passive zu mischen.
    Kommt halt auch darauf an wie man es verschaltet und welche Kombinationen man gleichzeitig nutzen will. Die Potis müssten für jeden PU seperat sein und die Leistung der PU sollte auch ähnlich sein.

    Optimal ist es aber nicht.

    RAGMAN
     
  16. angelofdeath666

    angelofdeath666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    16.09.16
    Beiträge:
    2.023
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    150
    Kekse:
    4.262
    Erstellt: 17.03.05   #16
    oh man... hier hab ich was angerichtet
     
  17. diazepam

    diazepam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 17.03.05   #17
    Leute, die ganze Diskussion hatten wir doch schonmal! Lest euch doch mal die Threads durch, auf die verlinkt wird! (siehe erste Antwort)

    Letztenendes ist es Geschmackssache. Aktive PUs haben genausoviele Vor- und Nachteile wie passive PUs.
    Man muss halt entscheiden, was man lieber mag. Ich fuer meinen Teil moechte die Schaltmoeglichkeiten nicht missen, die mir passive PUs bieten (was aktive afaik NOCH nicht tun).
     
Die Seite wird geladen...

mapping