Qualität des Mikrovorverstärker wichtig?

von lukas82, 12.07.08.

  1. lukas82

    lukas82 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.08
    Zuletzt hier:
    30.07.13
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.08   #1
    Wie wichtig ist die Qualität des Mikrofonvorverstärker. Hört man da einen grossen Unterschied von einem Pre-Amp für sagen wir 200.- oder zu einem der 1200.- kostet?

    Ich bräuchte gerade 2 Kanäle...vielleicht hat jemand in dieser Preisklasse eine gute Empfehlung?
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 12.07.08   #2
    I welcher Preisklasse denn nun? In der zwischen 200€ und 1200 €? :D

    Man sollte dazu wissen, was für eine Soundkarte und was für ein Mikro du hast. Bei 100€ Soundkarte und 100€ Mikro lohnt sich ein 1200€-PreAmp eher nicht...
     
  3. lukas82

    lukas82 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.08
    Zuletzt hier:
    30.07.13
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.08   #3
    1200 wäre schon zu viel. Würde sagen maximal so 900Euro für 2 kanäle. Soundkarte habe ich eine gute. RME Multiface. Mikro hab ich noch keins...

    In Testberichten hab ich allerdings schon gelesesn dass bei dynamischen mikros die ja bekanntilich auch billiger sind fast grössere Unterschiede hört was die Qualität des Mic-Preamp betrifft als bei teuren Grossmembranmikros.
     
  4. lukas82

    lukas82 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.08
    Zuletzt hier:
    30.07.13
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.08   #4
    Ich werd mir sicher kein Mikro für 2000Euro anschaffen wo man vorallem für den Namen zahlt...
    Was ich allerdings in vielen Testberichten schon gelesen habe, sollte es ja schon sehr gute Mikros für 1/4 des Preises geben
     
  5. Mac-Fan

    Mac-Fan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.07
    Zuletzt hier:
    1.08.11
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.08   #5
    Natürlich gibt es schon gute Mikrofone um 500€ aber die werden zb. kaum mit einem U87 von Neumann mithalten können und bei dem zahlt sich die Investition von 2500€ natürlich schon aus. Nur sollte man natürlich zu so einem Mikrofon auch einen Preamp in einer höheren Peisklasse nehmen.
    Du bist also mit zwei guten Mikros um je ca. 500€ zwei Preamps um je ca. 400-500€ schon sehr gut ausgestattet. Das Multiface hat ist ja auch ein ausgesprochen gutes Interface.
    Interessant wäre noch was du aufnehmen willst.

    mfg
    Johnny
     
  6. lukas82

    lukas82 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.08
    Zuletzt hier:
    30.07.13
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.08   #6
    Also wäre demnach bei einem sehr guten Mikrofon doch ein signifikannter Unterschied von Preamps in den weiter oben genannten Preislagen zu hören?

    Ich nehme Stimme, Gesang, Gittarenamps, Geräusche auf.
     
  7. Mac-Fan

    Mac-Fan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.07
    Zuletzt hier:
    1.08.11
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.08   #7
    In sehr hohen Preisklassen nicht, aber wenn ich ein sehr teures Mic nehme und es vor einen "billigen" Preamp hänge und das selbe Mic vor einen 2000€ Preamp hänge hört man natürlich einen großen unterschied.
    Ich würde dir beim Mic, zu diesem Thread raten: U87 vs NT2-A vs AT4040
    Und als Preamp kann ich dir den SPL Goldmike MKII empfehlen. Den hat sich ein Kumpel von mir gekauft und er sagt er is total zufrieden damit. Er nimmt damit seine Gittaren auf und manchmal auch Vocals.

    Mfg
    johnny
     
  8. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.661
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 13.07.08   #8
    Ein wirklich guter Preamp macht schon einen hörbaren Unterschied. Wir setzen auch live einen UA 6176 Channel Strip ein, und zwar mit guten Kondensatorbühnenmikros von Crown. Da macht der UA dann den gewollten Sound. Es wird von von vielen allerdings das Gegenteil behauptet. Das liegt daran, dass viel noch keinen hochwertigen Preamp unter hatten. Der Unterschied im Budgetbereich ist tatsächlich geringer. Der SPL GoldMike ist gutes Mittelfeld!
     
  9. lukas82

    lukas82 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.08
    Zuletzt hier:
    30.07.13
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.08   #9
    Viele und zum teils auch erfahrene Ton Leute meinten eben auch schon zu mir, dass der Preamp wenn es nicht grad der letzte Ber....Mist ist, keine grosse Rolle spielt und dass das vorallem für Leute sei, die meinten das Gras wachsen zu hören....

    Auch hier würde mich mal sehr einen direkten Vergleich mit Hörbeispielen interessieren. Wer da was kennt, dem sei gedankt....
     
  10. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 14.07.08   #10
    Fände ich auch sehr interessant! Ich kann mir selbst nämlich auch nicht so gut vorstellen, wie stark sich der PreAmp bemerktbar macht.
     
  11. |Benni|

    |Benni| Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 17.07.08   #11
    Wo wir gerade bei Mikros und dazu passenden Pre-Amps sind: Hat jemand schon mal die Kombination "Neumman M-147" (http://www.musik-service.de/neumann-m-147-prx16020de.aspx) und "RME Fireface 400" (http://www.musik-service.de/rme-fireface-400-prx395755505de.aspx) ausprobiert, oder kann über andere Kombinationen mit einem dieser beiden Komponenten berichten? Fände ich sehr interessant, da ich demnächst ein paar Anschaffungen plane und diese beiden schon ziemlich ins Visier gerückt sind.

    Edit: In dem Zusammenhang darf natürlich gerne darüber diskutiert werden, wieviel vom Klang dabei das Neumann und wieviel das RME ausmacht. :)
     
  12. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.661
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 17.07.08   #12
    Den Klang macht das Neumannmikro. Die Preamps von RME sind zwiemlich neutral. Ich mag das M 147, auch wenn es nicht ganz an das U 47 rankommt. Was ich aber auch in die Überlegung einbeziehen würde, ist das TLM 149! Das halte ich für ein sehr gutes Neumannprodukt und außer mir sieht das die TEC-Jury ja noch genauso!
     
Die Seite wird geladen...

mapping