Qualität von Royalstandard, Weltmeister, Walther und die aktuellen Hohner?

von Sir_Falk, 22.01.07.

  1. Sir_Falk

    Sir_Falk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.06
    Zuletzt hier:
    9.11.14
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Dinkelscherben
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.07   #1
    Kurze Frage an alle in der Runde. Wie ist nach Eurer Erfahrung die Qualität der Akkordeons von Royalstandard, Weltmeister, Walther und der neueren Hohner Instrumente zu bewerten?

    Wer weiß was über den Hersteller Royalstandard?

    Konkreter Anlass meiner Anfrage ist, daß ich mal den Versuch mit Knopfakkordeon starten möchte und bei Ebay (Artikel 150083640428) eines von Royalstandard angeboten wird. Der Verkäufer wohnt bei mir in der Nähe und ich kann das Instrument besichtigen. Sollte sich jemand das o.g. Instrument bei ebay ansehen, so kann er mir vielleicht gleich die Frage beantworten, ob es sich um ein Instrument mit B- oder C-Griff handelt. Nach intensiven Recherchen bei Wikipedia hätte ich jetzt mal auf B-Griff getippt? Der Verkäufer kennt sich damit anscheinend nicht so aus - und ich im Moment auch noch nicht.

    Ich hoffe, ich bekomme jetzt keine Bieterkonkurenz ;)
     
  2. pgd

    pgd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.06
    Zuletzt hier:
    14.08.16
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Bergstraße (Süd-Hessen)
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    168
    Erstellt: 22.01.07   #2
    Hallo Sir_Falk,

    sorry, mit den oben genannten Herstellern und „neueren Hohner“ habe ich keine Erfahrung. Meine Hohner Instrumente sind alle 30 -60 Jahre alt. :great:
    Das Instrument #150083640428 ist ein B-Griff und wegen der antiken Registerschalter vermutlich noch aus DDR Produktion (70er Jahre?).
    Zum Ausprobieren wäre vielleicht auch ein russisches Akkordeon mit 3-reihigem Diskant und 100 Bässen (ohne verm. Akkorde) eine Alternative. Nach Angaben der Freiburger Akk-Werkstatt (siehe Web Site –> Verkauf – gebrauchte Instrumente -> Knopfakkordeon B-Griff -> Tula) können die 2-chörigen 3-reihigen Tula Instrumente durch einfaches Umstecken der Stimmstöcke in wenigen Minuten von B-Griff auf C-Griff umgebaut werden. Das Instrument #230080526347 ist vermutlich 2-chörig und soll identisch aufgebaut sein.

    Viele Grüße… Peter
     
  3. Scheufele

    Scheufele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.05.14
    Beiträge:
    307
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    464
    Erstellt: 22.01.07   #3
    Walther ?? Also ich hab eines, 1 jahr alt. Ich war sehr unzufrieden damit. Hat mich neu knapp 1000 Euronen gekostet. Habe dann einsehen müssen, dass für unter 1000 Euro einfach kein sinnvolles Instrument zu haben ist. Von den billigen neuen Hohner habe ich auch nichts gutes gehört. Werden wohl in China produziert. Die teuren Morinos kommen, wie früher, aus Italien. Mein Instrumentenbauer meinte auch, lieber ne 25 jahre alte Atlantic, als ne neue Hohner Ventura o.ä.
     
  4. hoffmanngmbh

    hoffmanngmbh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.06
    Zuletzt hier:
    16.09.15
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Roßtal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 23.01.07   #4
    Hallo,

    Royal Standard war ein Handelsname der Harmonika-Fabrik A. Zuleger in Leipzig (gegründet 1894). Die Firma ist wohl im Zusammenlegungswahn der ehemaligen DDR beendet worden und der Name wurde für Instrumente aus Klingental noch weiterhin verwendet.

    Gruß

    TH
     
  5. olaf_berlin

    olaf_berlin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    477
    Ort:
    Neukölln, Berlin, Germany
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    866
    Erstellt: 02.02.07   #5
    Hallo Scheufele,

    was stimmt denn nicht mit dem Walther? Ich überlege mir nämlich, ob ich mir eines zulegen soll - beim akkordeoncentrum brusch gibts gerade ein bohemia "commodore 120", das dem walther "commodore 120" zum verwechseln ähnlich sieht - sicher ist es das gleiche instrument...

    liebe grüße
    olaf
     
  6. Scheufele

    Scheufele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.05.14
    Beiträge:
    307
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    464
    Erstellt: 02.02.07   #6
    Also, die Bassmechanik ist zu straff, irgendwann schmerzen einfach die Finger.
    Der Balg "klebt" beim auseinanderziehen. Das nervt tierisch wenn man gefühlvoll spielen will. Die Ansprache die Stimmzungen auf der Diskantseite ist besch... Beispiel.

    Du spielst das Register "Obere Tonreihe" und "Untere Tonreihe"

    Folgendes Registersymbol:

    *
    -----

    -----
    *

    Unter Umständen noch eine schnelle Passage, dann hörst Du die Obere Tonreihe einfach nicht. Sie spricht einfach nicht an!! Du kannst pumpen und drücken wie eine Ochse - geht nicht! :mad:

    Und schließlich die noch die Diskanttasten, die quietschen und krächzen ohne Ende.

    Also, es macht keinen Spaß mit diesen Dingern. Vielleicht als Anfangsinstrument die ersten 12 Monate oder als Kneipenquetsche mehr nicht!

    Gruß
     
  7. Sir_Falk

    Sir_Falk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.06
    Zuletzt hier:
    9.11.14
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Dinkelscherben
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.02.07   #7
    Habe gestern eine HONICA mit ca. 50 Bässen (gezählt habe ich nicht) in Händen gehabt. Die hat sich ein Bekannter vor mir bei Ebay gekauft. Das Instrument ist genau so wie Scheufele die Walther beschrieben hat. Das Instrument ist optisch in einem sehr guten Zustand und sicher nicht über die Maßen beansprucht worden. Vom Alter her schätze ich es auf maximal 20 Jahre, vermutlich aber nur 10 oder gar weniger. Die Bassmechanik bietet zwar den verminderten Akkord, was in dieser Akkordeongröße wohl eher selten zu sein scheint, das Spielen mach aber überhaupt keinen Spaß da die Töne des zweichörigen Instrumentes auf der Diskantseite völlig unterschiedlich ansprechen und die Bassknöpfe kleppern. Für meinen Sohn habe ich bei ebay eine Hohner mit 40 Bässen gekauft. Die ist sicher deutlich älter wie die Honica und war auch etwas teurer, aber sie ist um Klassen besser.
     
  8. music-heart

    music-heart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.07
    Zuletzt hier:
    14.08.12
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    59
    Erstellt: 30.04.07   #8
    Soweit ich mich erinnere, war Walther der Zweitname von Weltmeidter, als die sich 'ne Zeitlang nicht mehr so nennen durften(-:
     
  9. music-heart

    music-heart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.07
    Zuletzt hier:
    14.08.12
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    59
    Erstellt: 30.04.07   #9
    sorry, Weltmeister
     
  10. pauwau95

    pauwau95 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.08
    Zuletzt hier:
    13.05.13
    Beiträge:
    59
    Ort:
    bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 20.07.08   #10
    Meiner meinung nach, wurde Walther von einer gruppe ehemaliger Hohner mitarbeiter gegründet.
    Walthers werden im auftrag bei anderen Firmen Produziert.
    Meine Meisterklasse 414 ist von Ballone Burini.
     
  11. Ippenstein

    Ippenstein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.08
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.983
    Ort:
    Klingenthal
    Zustimmungen:
    385
    Kekse:
    5.775
    Erstellt: 20.07.08   #11
    Und wie ist sie? Hat sie solche Symptome etc. oder ist sie viel filigraner?
     
  12. tastenfux

    tastenfux Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.08
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Höchstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    111
    Erstellt: 21.07.08   #12
    Walther Akkordeons werden in Tschechien produziert. Das Problem sind die Stimmplatten, deren Qualität furchtbar ist. Die teuren Modelle ( Commodore ) haben allerdings italienische Stimmplatten.Bei Thomann ist das Commodore das meistverkaufte Akkordeon- da kann es so schlecht auch nicht sein.
    Ich habe mir vor vielen Jahren ein 80 Bass Walther gekauft und schon bald wieder verkauft.
    Die Ansprache war ungeheuer schlecht. Jeder Ton sprach anders an.
    Royal Standards waren sehr gute Akkordeone ( Bert Kämpfert spielte eins) und sind preiswert zu haben.
    Die neuen Hohner sind aus Taiwan, da würde ich lieber ein gutes altes kaufen

    Also- viel Spass
    tastenfux
     
  13. Scheufele

    Scheufele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.05.14
    Beiträge:
    307
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    464
    Erstellt: 21.07.08   #13
    Ich habe ein "teures" (1100 Euronen) Walther Commodore (s.o.) . Das sind mit Sicherheit KEINE ital. Stimmzungen drin. Für mich ist das Teil eine Katastrophe. Die Tastatur ist grmmphhfsargswezztschlqusnvbsssgsaaaaargh - also äh, kann ich absolut nicht empfehlen. Das Geld ist leider futsch. Habe jetzt eine Italienerin.:great:
     
  14. pauwau95

    pauwau95 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.08
    Zuletzt hier:
    13.05.13
    Beiträge:
    59
    Ort:
    bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 21.07.08   #14
    die 414 klingt einfach nur spitze. besonders die vollen Bässe.
    alles in allem sehr Italienisch!
     
  15. olaf_berlin

    olaf_berlin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    477
    Ort:
    Neukölln, Berlin, Germany
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    866
    Erstellt: 21.07.08   #15
    Sehen sich die Weltmeister Topas/Saphir-Instrumente einerseits und die aktuellen Walther Corsar/Commodore-Instrumente andererseits eigentlich nur zufällig so verdammt ähnlich? Die unterscheiden sich doch optisch fast gar nicht, oder?
     
  16. t-tris

    t-tris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.07
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    704
    Erstellt: 21.07.08   #16
    Auch innerlich net viel, die werden teilweise bei Weltmeister produziert, teilweise in Tschechien und teilweise bei Ballone Burini, je nach Modell- daher die Ähnlichkeit, die Firma Walther produziert nicht selbst, ebenso wie Solton, die verkaufen die Instrumente unter eigenem Namen.
    gruß t-tris
     
  17. olaf_berlin

    olaf_berlin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    477
    Ort:
    Neukölln, Berlin, Germany
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    866
    Erstellt: 24.07.08   #17
    ich habe gestern mal bei gewamusic.com (dem deutschen vertrieb der aktuellen walther) nach den akkordeons gesucht und sie nicht gefunden. meine e-mail-anfrage wurde sehr nett beantwortet - nicht im traum wäre ich darauf gekommen, dass es sich bei walther-akkordeons um blasinstrumente handelt aber so ist es nun einmal...
     
  18. Ippenstein

    Ippenstein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.08
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.983
    Ort:
    Klingenthal
    Zustimmungen:
    385
    Kekse:
    5.775
    Erstellt: 24.07.08   #18
    Als ich bei Thomann war und gefragt habe, hieß es, daß sie die "Walther"-Akkordeons immer aus der Tschechei bekämen und ihnen nicht bekannt sei, ob woanders auch für Walther produziert wird oder es bspw. zwei oder mehrere "Walther"-Vertriebe gäbe.
    Kommentar des Verkäufers, als ich ihn eben darauf ansprach, daß die Walther Commodore 120 der Weltmeister Cassotto 414 sehr ähnlich sehe: Sie sind ihr Geld wert. - Auf deutsch: Die Walther ist um 1450 Euro weniger angeboten und dann darf man auch nicht die gleiche Qualität erwarten. Die Walther werden als Schülerinstrumente im Programm geführt.
     
  19. Ippenstein

    Ippenstein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.08
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.983
    Ort:
    Klingenthal
    Zustimmungen:
    385
    Kekse:
    5.775
    Erstellt: 24.07.08   #19
  20. t-tris

    t-tris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.07
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    704
    Erstellt: 24.07.08   #20
    Und???
     
Die Seite wird geladen...

mapping