R-500FB Gitarre im PRS style

von drummer13, 25.02.06.

  1. drummer13

    drummer13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    25.02.06
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.06   #1
  2. DEATHCRAWL666

    DEATHCRAWL666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    26.09.10
    Beiträge:
    2.143
    Ort:
    Wels (OÖ)
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    299
    Erstellt: 25.02.06   #2
    Solche ähnlichen teile verkauft musik schmidt unter dem namen Redwood, sollen nicht so schlecht sein. Ansonsten kann ich dir zu diesem modell leider nichts sagen, aber ich würde dir eher zu ner J&D Duke, Harley Benton Duke oder einer Redwood raten.
    MFG
    Simon
     
  3. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.193
    Kekse:
    32.554
  4. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 27.02.06   #4
    Also das "No Name" Gitarren zumindest als Hausmarke gehandelt werden, daran hab ich mich gewöhnt.. Aber das die jetzt echt ganz ohne Namen rauskommen??? :confused:
    Also ich würde dir auf jeden Fall mal den Online Besuch zu T-Mann oder dem Musicstore empfehlen..sieh dich um und nutz im Zweifelsfall dein Rückgaberecht.
     
  5. AlX

    AlX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Beyenburg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    841
    Erstellt: 03.03.06   #5
    Ich hatte so eine mal in ihrer ursprünglich gemeinten (PRS-)Form in der Hand und kurz angetestet. Ganz nett, aber das war`s auch. Unspektakulär trifft`s wahrscheinlich. Und der Klarlack vom Korpus war zu "siffig".
     
  6. joeck

    joeck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    774
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    198
    Kekse:
    2.503
    Erstellt: 04.03.06   #6
    Moin,

    soweit ich das richtig auf die Reihe bekomme, ist die Justin (Hausmarke von Amptown / Just Guitars) Seattle baugleich und aus derselben Fabrik wie die von Dir gezeigte Gitarre.
    Mit dem Teil (von Justin) bin ich rundum zufrieden - ich nutze sie als Zweitgitarre und kann nur sagen, dass sie völlig unspektakulär ihren Dienst tut.
    Zwei Dinge finde ich aber wichtig:
    - ich hätte die Gitarre niemals gekauft, wenn ich sie nicht vorher hätte anspielen können
    - solltest Du Dich von dieser Gitarre wieder trennen wollen, wirst Du wahrscheinlich
    feststellen müssen, dass Du kaum was dafür bekommst - da fehlt einfach der Nimbus
    des Namens ( im Vergleich zu Yamaha, LTD oder Ibanez etc., die man auch schon in
    der Preisklasse erhalten kann)

    Gruß

    Jochen
     
  7. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 04.03.06   #7
    Ich hab die gleiche Klampfe für ca. 140 euronen im Fachgeschäft gekauft. Sollte eigentlich für meine Nichte sein - hab sie aber dann behalten - spielt sich gut - hab den Steg-PU gegen einen EMG getauscht - Original-PU pfiff wie Sau (ich spiele aber auch richtig laut).
    Eine schöne Klampfe mit gutem Klang für wenig Geld - Achtung Hals: Der ist nicht so steif wie gewöhnlich - ich mach damit immer Tremoloeffekt - aber irgendwann wird mir mal der Hals zerbersten *g*.

    peavey 5150
    warp 7
    boss gx 700
    v-amp 2
    fc 1010
    prs tremonti
    lag roxanne
    peaver wolfgang qt s
    stagg 500
    s&b l.p.
    luxor l.p.
    dean evo
    maraton r.r.
     
Die Seite wird geladen...

mapping