FENDER Stratocaster 65er Style Candy Apple Red

von chaoselch, 30.07.07.

  1. chaoselch

    chaoselch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.05
    Zuletzt hier:
    26.08.12
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.07   #1
  2. smack1081

    smack1081 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    1.212
    Ort:
    hotel california
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.873
    Erstellt: 30.07.07   #2
    Mhhh, Logo neu gemacht, keine Angabe über Herstellungsort... Ob sie wirklich günstig war stellt sich raus, wenn du sie in Händen hälst (pauschalangaben ala NP über 1000€ begegnen meines Skepsis).

    Dave
     
  3. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    18.699
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 30.07.07   #3
    Ich bin gespannt auf gute Fotos, wenn Du sie in Händen hältst. Dann kann ich Dir sagen, ob es eine Fender ist und wenn dann möglicherweise welches Modell.

    Es ist auf jeden Fall schon mal keine "65er Strat". Nichtmal "65er Style".

    Warum fragst Du nicht VORHER, bevor Du Dir was komisches "schießt"?

    Lass mich raten: Du wolltest nicht, dass Dir wer im Forum das Schnäppchen wegschnappt.
     
  4. Piffty

    Piffty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.06
    Zuletzt hier:
    23.05.16
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    Büdingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    986
    Erstellt: 30.07.07   #4
    also ich war mir auch nicht sicher damals bei ner gibson un hab hier gefragt ... gut ich würds eher über icq oder so abklären jetzt wenn ich mir bei eeinem modell nicht sicher bin ... hmm hoffentlich haste da mal kein faules ei erwischt ... ich denke du hast den falschen weg gewählt ...

    wenn ja bessere bilder machen gutes angebot schreiben und wieder reinsetzen :D
     
  5. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.141
    Zustimmungen:
    1.115
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 30.07.07   #5
    Mir kommt das auch komisch vor. Kleine Kopfplatte - aber 22 Bünde? Und dann dieses exakt gerade Halsende. Von Fender kenn ich das ausschließlich mehr oder weniger dezent gerundet.
     
  6. chaoselch

    chaoselch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.05
    Zuletzt hier:
    26.08.12
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.07   #6
    fragen kommen erst jetzt, nachdem mich ein kumpel darauf aufmerksam gemacht hat, dass dies evtl. nur eine nachgemachte ist...

    lasse von mir hoeren, wenn ich sie hab...
     
  7. Chaosschlumpf

    Chaosschlumpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.06
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    165
    Erstellt: 30.07.07   #7
    irgendwie sieht der Schrifzug auf der Kopfplatte seltsam aufgeklebt auf, ist der nicht normal drauflackiert oder so?
     
  8. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    18.699
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 30.07.07   #8
    Ich will nicht behaupten, dass die Gitarre um die es geht eine echte Fender ist, aber nur als kleines Gegenbeispiel zu Deinem Post meine neueste Fender Strat

    [​IMG]
     
  9. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.141
    Zustimmungen:
    1.115
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 31.07.07   #9
    Leider noch einige weitere Indizien, die gegen eine Fender sprechen (unter der Berücksichtigung, dass es sich ja um ein 65er-Remake handeln soll):

    Rückseite:

    # Halsplatte sitzt erkennbar zu tief, bei Fender geht die jedoch bis fast an den Rand der Halstasche.

    # linke Seite, also da wo nicht das Bodyshaping ist: zu geringe Rundung des Korpusrandes erkennbar

    Kopfplatte:

    # Der Radius der nach innen gehenden Rundung in Höhe der H-Saiten- Mechanik ist viel zu groß. Hier sind das schätzungsweise offene 130 Grad. Bei Fender ist hier ein deutlich keinerer Winkel von ca. 100 Grad (also mal knapp über rechtwinklig).

    # Die Saitenniederhalter sitzen viel zu tief. Wären sie hingegen nachgerüstet, müssten weiter oben die Schraubenlöcher der Demontierten zu sehen sein.
     
  10. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 31.07.07   #10
    Hmmmm ... nun meine Rockinger Strat lag mit allen Teilen komplett auch knapp über 1000 Euro. Es kann durchaus sein, dass es sich um höherwertige Einzelparts handelt aus denen die Gitarre zusammengesetzt wurde. Aus dem Text heraus lese ich das jedoch nicht. Das klingt alles sehr suspekt für mich ... ich an Deiner Stelle hätte lieber die Finder davon gelassen :eek:

    Wenn Du die Gitarre in den Händen hälst schau mal nach was verbaut worden ist. Einfach hiefür die Gitarre komplett auseinander nehmen (Das bietet sich eh für die Grundreinigung des Instruments an) Ansonsten vorher den Verkäufer anschreiben und mal nachfragen ob er Dir etwas genaues vorab über das Instrument sagen kann ... kannst Ihm ruhig auf's Brötchen schmieren, das Du weißt das sich nicht um ein original Fender Instrument handelt. Mal sehen wie er reagiert...
     
  11. smack1081

    smack1081 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    1.212
    Ort:
    hotel california
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.873
    Erstellt: 31.07.07   #11
    Wenn du noch nicht gezahlt hast, könntest du anhand der Indizienlage auch über einen Rücktritt nachdenken. Wenn es als Fender beschrieben war und offensichtlich keine ist, würde ich auf diesem Wege versuchen, die Auktion rückabzuwickeln!
     
Die Seite wird geladen...

mapping