Rackmulti mit FX-Loop

von Killigrew, 09.08.05.

  1. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 09.08.05   #1
    Hi

    Ich bin auch der Suche nach einem 19" MultiFx, Preis erstma egal.
    Da ich es in der vom Boss GT bekannten 4 Kabel Methode betreiben will
    um Compressoren etc. vor dem Preamp und Modulations hinter dem Preamp zu haben.
    Am wichtigsten ist, das es den Klang möglichst wenig verändert, sondern lediglich den gewünschten Effekt beifügt.
    Es sollte nen Tuner drin haben, ist aber nicht so wichtig.
    Dann natürlich alle gängigen Effekte aber kein schnickschnack wie Pitchshifter oder ihrgendwelche Synthis.
    Was es nicht braucht ist Distortion und Amp models, dafür wär aber ne Speaker Sim zum Recorden nicht schlecht ;)
    Das G-major ist zwar schon ganz schick, hat aber keinen FX-loop, nicht mal das g-force hat einen :(
    das Rocktron Xpression ist auch nicht schlecht, die ham aber auch kein Fx-loop.
    Boss hat halt zu viel schnickschnack deshalb wollt ich das erstma weglassen.
    Gibts vieleicht eins das meinen Anforderungen entspricht??

    cu :)
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 09.08.05   #2
    Speakersim ohne Amp-Models? Wirst du wohl nicht finden.

    Im Grunde fallen mir gerade zwei Geraete ein die deiner Beschreibung entsprechen: das Boss GX700 (die Rackvariante vom GT3/GT5)) und das Roland GP8.

    Letzeres bietet dir nur 8 Effekte, die sind dafuer ziemlich gut (plus eine Loop und zwei Schaltausgaenge).


    Bei Geraeten wie dem G-Major ist ein FX-Loop auch nicht noetig gewesen, da der Hauptaugenmerk dort auf den Modulations- und Verzoegerungseffekten liegt.
     
  3. DaDaUrKa

    DaDaUrKa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    684
    Erstellt: 09.08.05   #3
    Glaube das 2120 dürfte auch deinen Wünschen entsprechen.

    FX Loop (schaltbar, und +6db Boost auf Wunsch).
    Der FX Loop ist beim 2120 zwischen Compressor und dem Preamp.

    Hoffe habe deinen Wunsch richtig verstanden.
     
  4. Killigrew

    Killigrew Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 09.08.05   #4
    thx, das gx700 hab ich auch schon in betracht gezogen, aber da ich das GT3 hatte und das den Sound schon sehr arg verfälscht hat, wollte ich das gx700 nicht nehmen.
    Das Roland wird ja schon länger nicht mehr gebaut ist aber auch recht interresant.
    Das Digitech find ich aber am reizvollsten :)

    Wer noch tips oder so hat, immer her damit.

    cu & thx :)
     
  5. DaDaUrKa

    DaDaUrKa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    684
    Erstellt: 09.08.05   #5
    Digitech 2120 liegt so zwischen 330€ bis 500€...wobei es auch extrema nach oben gab, was aber voll übertrieben ist.

    Ein Guter Preis is 380-410€.
    Ich hab 400€ bezahlt.

    Tuner is auch drin.
    Zudem is der FX Loop sehr neutral finde ich.

    wenn du Fragen hast, schreib mir. Habs ja.
     
  6. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 09.08.05   #6
    bei den rocktron-geräten ist der speaker-simulator drin ohne amp-modeling, also z.b. im xpression oder replifex. aber die haben ja wie schon gesagt wurde keine eigene fx-loop.
    der rocktron prophesy hat jedoch eine fx-loop und die ist im gerät sogar an verschiedene stellen im signalpfad setzbar. die preamp-sektion ist komplett stummschaltbar, d.h. man kann den pre sowohl mit einem externen preamp speisen, als auch den internen preamp nutzen. tuner ist auch drin. das einzige was er leider nicht kann ist externes equipment per relais-buchsen schalten.
     
  7. Killigrew

    Killigrew Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 10.08.05   #7
    Hi, danke erstma, der Prophesy Preamp wäre echt nicht schlecht, aber der ist ja sünthaft teuer, dafür kann ich mir ja zwei g-major hohlen ;)
    Es scheint ja echt so zu sein, dass nur FX Geräte mit Preamp auch nen Fx-loop haben, total bescheuert. Den muss man ja immer mitbezahlen, dabi braucht man ihn eh nicht.

    Naja ich schau mich mal weiter um.

    cu & thx :)
     
  8. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 10.08.05   #8
    DU musst die Preampmodels ja nicht nutzen, und da kann ich gut mit meiner Kombination leben (ich nutze fast ausschliesslich den JMP1 als Preamp, nur bei ein paar Patches wird der Loop fuer den Preamp deaktiviert und das JC120 Model genutzt).
     
  9. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 10.08.05   #9
    das TC electronic g-system hätte natürlich so einiges was du haben willst, bis auf die speakersimulation. aber der preis ist natürlich auch dementsprechend. und da kann man sich dann überlegen was einem preislich näher kommt: ein vernünftiger looper/switcher von DMC, switchblade, skrydstrup plus multifx plus floorboard oder ein G-system. preislich käme man mit ersterem unter umständen sogar besser davon. schätzungsweise 390 für einen g-major oder 330 für das xpression, 400 für einen DMC- oder skrydstrup-switcher, 200 für nen guten MIDI-foot-controller (neupreise, open-end) vs. 1500 fürs g-system.
     
  10. Killigrew

    Killigrew Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 10.08.05   #10
    JA, wenn man Geld hat, dann findet man sicher für alles ne lösung ;)
    Ich werd mich wohl zwischen dem Xpression und dem G-major eintscheiden und dann schauen ob ich wirklich noch was brauch.

    cu und thx :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping