Welches Multi-Fx?

von Bierschinken, 01.08.05.

  1. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 01.08.05   #1
    Ich möchte den eigentlich guten Sound meines Herberts mit Effekten zum glänzen bringen, da wollte ich zu einem Multi-Fx greifen. An Effekten benötige ich Delay, Reverb, Chorus und nen Pitch-shifter. (ob intelligent pitch oder nicht weiss ich noch nicht, kann mir da jemand erfahrungen zu schildern?) ausserdem ist ein Noise Gate wichtig und ein separater EQ wäre nicht schlecht (aber nicht zwingend)
    Da es aber so viele Geräte gibt ist es kaum möglich ´nen richtigen Überblick zu bekommen.

    Im Moment sind meine Kandidaten:
    T.C. G-Force
    T.C. G-Major
    Eventide Eclipse 3.0
    Rocktro Xpression


    Gibt es noch andere Geräte die Interessant für mich sind?
    Hat jemand mit den von mir genannten Geräten Erfahrungen?
    (Ich hab zum G-Major schon ein wenig in der SuFu gefunden aber da liest man meistens nur Sachen wie: ´´Klasse ding, kauf es dir!´´ ich hätte gerne Gründe warum das Gerät so toll ist)
     
  2. DTH387

    DTH387 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 01.08.05   #2
    die frage ist ja auch was du dafür ausgeben möchtest...
    da sind ja doch preisunterschiede!
    g-major soll ja richtig gut sein, ich kenn hiervon aber nur das rocktron, wobei ich sagen muss, typisch rocktron, einfach super !
    ne andere möglichkeit wäre noch den vorgänger vom xpression, das intellifex, gibt es zwar nur noch gebraucht, dafür aber super günstig un qualitativ nicht wesentlich schlechter !
     
  3. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 01.08.05   #3
    Also eine Alternative wäre zum G-Major und G-Force das neue G-System. Sieht wirklich Morz-Geil aus und bietet ein herausnehmbares Rack-Teil das man dann noch über die Fußplatte Fernsteuern kann :eek:
    ( https://www.thomann.de/artikel-180793.html ) Müsste preislich wie das G-Force liegen.
    Das Noise Gate sollte eigentlich reichen, wenn du allerdings was sehr geiles willst, kannst du dich mal nach nem Isp Decimator ProRack G umschauen.

    Ansonsten hätte ich jetzt zur Soundverbesserung einen BBE Sonic Maximizer vorgeschlagen, aber ob das bei deinem Amp noch was bringt. So wie ich Herrn Diezel einschätze ist in deinem Amp schon so etwas integriert ;)

    Greets Metalröhre
     
  4. Steve-23

    Steve-23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.04
    Zuletzt hier:
    20.05.10
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Luxemburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.05   #4
    Auch ich kann dir die Rocktron effekte nur empfehlen.
     
  5. Bierschinken

    Bierschinken Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 01.08.05   #5
    Also Preise sind mir eigentlich egal.....


    Ich möchte halt einen guten Sound mit Qualitativem Gerät.
    Ich befürchte dass alle Geräte wirklich gut sind, aber ich versuche herauszufinden welches für mich optimal ist.
    Dabei sind halt Sachen wie Programmierbarkeit, flexibilität und Nutzen wichtig für mich.


    Zum Thema Noise Gate: Wenn dann müsste es ein Noise Gate sein mit mehreren Speicherplätzen über MIDI abrufbar, schließlich hat mein Amp mehrere Kanäle ;) ´


    Warum seid ihr denn mit den Rocktron´s so zufrieden?
     
  6. Steve-23

    Steve-23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.04
    Zuletzt hier:
    20.05.10
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Luxemburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.05   #6
    Einfache Bedienung, super sound.
     
  7. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 01.08.05   #7
    idealerweise also eins was schon im multi-fx integriert ist. das blöde dabei ist halt, daß du dann auf jeden fall das signal seriell durchschleifen musst, sonst greift das noisegate nicht. wobei mich schon wundert, daß der diezel so unangenehm rauscht, daß man ein noisegate braucht.

    für den preis für den die rocktron geräte angeboten werden erhält man gute qualität. allerdings waren die alten in USA hergestellten geräte besser konstruiert als die nun aus korea kommenden. aber die alternative in der preisklasse, der g-major, kommt auch aus korea. insofern wählt man da wohl nur nach eigener präferenz. interessant wirds dann in der preisklasse vom eventide oder einem lexicon g2. fraglich nur, ob man das wirklich braucht.
     
  8. Bierschinken

    Bierschinken Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 02.08.05   #8
    Der Diezel rauscht doch net ;) !!!!

    Nur bei sehr hoher Lautstärke und sehr hohem Gain (davon hat er einiges:eek: ) rauscht es....nein....man hört den Herbert wie er tobt:D Aber grundsätzlich rauscht er deutlich weniger wie das was ich bisher gehört habe. Nur ein Überschall, Reccti, und Soldano konnten da bisher mithalten. (IMO)

    Nur booste ich schonma gerne mit nem TS und dann rauscht es arg, dafür wär n Noise Gate net schlecht....oder wenn ich mit SC´s spiele um wenigstens etwas Brummen rauszubekommen.



    genau das ist das Problem! Ich suche nach Erfahrungen wo mir Jemand sagen kann was spielerei und was nützlich ist.

    Ich bin mir zum Bleistift überhaupt net einig ob ich nen Intelligent pitch-shifter oder net brauch!?
     
  9. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 02.08.05   #9
    Geh doch mal in den Musikladen deines Vertrauens, gute Kunden dürfen sich die Geräte auch mal ausleihen, oder zumindest ihr ganzes Equipment mitnehmen und ausführlich testen. Da hier eh alles sowas von subjektiv verläuft, wäre das wohl die beste Lösung.
     
  10. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 02.08.05   #10
    hi bierschinken,

    das z.zt. beste preis/leistungsverhältnis bietet wohl das G-Major. für unter 400.- euro wirst du kein besseres gerät finden.

    ich habe jahre lang ein Intellifex benutzt, was wirklich kein schlechtes gerät ist, aber als dann der preissturz des g-majors war, habe ich mir eines besorgt.

    von der programmierbarkeit finde ich das G.m einfach übersichtlicher, das große display läßt sich schön ablesen und man hat eine menge möglichkeiten.

    das intellifex war klanglich schon ziemlich gut, aber der G-major setzt nochmal einen drauf.
    ich konnte so gut wie keinen unterschied im klang des amps feststellen mit und ohne G-major im effektweg.

    der pitchshifter arbeitet sehr schnell und ordentlich, der chorus ist T.C. typisch einfach klasse, die hallprogramme sehr umfangreich einstellbar.
    phaser und flanger klingen auch richtig ordentlich.
    das noisegate kannst du natürlcih für jedes programm unterschiedlich einstellen.
    desweiteren hat der g-major zwei schaltbuchsen, mit denen ich meinen tubefactor ein bzw. umschalte.

    bis zu einem gewissen grade kannst du die anordnung der effekt änder, also ob sie parallel oder seriell im gerät angeordnet sein sollen.

    einen EQ und einen tuner hat das teil auch drin.

    und im vergleich zum intellifex kannst du mehrere verschiedene effekte gleichzeitig nutzen.

    in kombination mit z.b. der behringe midileiste FCB1010 und dem G-Major hast du wirklcih unbegrenzte möglichkeiten.
    über das eine expressionpedal steuere ich z.b. das mastervolumen (wie ein volumepedal im effekt weg) und bei dem anderen habe ich meist einen "soloboost" eingestellt. wie? naja, ich habe die presetlautstärke auf -7db und bei durchdrücken des pedals erhöhe ich den output auf 0db.

    die behringer und das g-major verstehen auch beide CC befehle, somit kannst du praktisch einen effekt im preset zuschalten oder ausschalten wenn das preset aufgerufen wurde.


    wenn du natürlich mehr geld ausgeben willst, dann greif zum g-force oder zum eventide, wobei ich der meinung bin, daß das g-major vom preis/leistungsverhältnis nicht zu schlagen ist.
     
  11. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 02.08.05   #11
    Bierschinken hat ein Prostage.... zwar "nur" die kleine Version, aber ich glaube du wirst dich trotzdem schwer tun ihn von dem Behringer zu ueberzeugen. ;)
     
  12. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 02.08.05   #12
    wußte ich nicht.
    aber ich kann ja auch nur von dem schreiben, bzw. reden was ich selbst kenne. ;)
     
  13. Bierschinken

    Bierschinken Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 02.08.05   #13

    Richtööög!!!

    Das große Prostage soll Customized folgen, iss nur ´ne Frage des Geldes. (wie alles im Leben:o )


    Ich denke das ich zum G-Major greife, da ich eh nicht so wahnsinnig oft mit Effekten spiele denke ich dass die großen Jungs (Eventide, G-Force etc.) einfach over the top für mich sind.
     
  14. Körk

    Körk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.04
    Zuletzt hier:
    18.08.14
    Beiträge:
    700
    Ort:
    nrw
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    155
    Erstellt: 02.08.05   #14
    Bei mir gehts um die gleiche Frage...
    Habe zur Zeit Das Zoom GFX 4...
    Wer es kennt/hat wird sicherlich meiner Meinung sein, dass der Sound scheisse ist...Die Zerren einfach irgendwie unbrauchbar...

    Ich will halt nicht nur 1000€ ausgeben und mir was "mittelmäßiges" kaufen...sondern sofort lieber 4 oda 5000€ aufen Tisch legen und mir halt was richtig gutes kaufen! Hatte halt an ein Rack gedacht... weiss aber noch nicht genau wie ich das in den nächsten Jahren mache...ob lieber Rack oda lieber Halfstack...(das wird dann nochma nen extra Thema^^)

    Da ich aber demnächst "ordentlicheren" Sound als mit dem GFX 4 brauche...stellt sich auch bei mir die Frage "Welches Multi?"

    Ich habe immer das Vox Tonelab SE vor Augen, was haltet ihr von dem Gerät? Ist das G Major besser?
    Habe schon versch. Berichte gelesen aber so nen richtiges Bild über Vor- und nachteile kann ich mir auch nicht wirklich machen...


    [Edit]
    Nu seh ich gerade, dass es sich gar net so richtig um nen Multi handelt... Threat ersteller hatte Multi FX geschrieben und ich bemerke gearde erst, dass es sich nur um ein Hall..delay etc. handelt! Also nicht Multi in dem Sinne was ich meine.

    Evtl in seperaten Threat verschieben?


    Gruß Körk
     
  15. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.727
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    1.452
    Kekse:
    14.171
    Erstellt: 02.08.05   #15
    ich mache mich jetzt zu99% unbeliebt, aber ich würde dir vom G-major und vom rocktron abraten! ich habe mir testweise je eins geholt und an meinem Soldano getestet!

    resultat:
    dynamik des amps = weg
    klangbeeinflussung = mittel bis stark hörbar
    resultierende klangqualität = bescheiden
    effektqualität an sich = toll
    möglichkeiten = spitze
    gekauft = nein

    vielleicht bin ich ein sound-freak (oder noch schlimmer...purist?!?) und verlange zuviel, aber für mich war es so: ich hätte eine anlage mit tausenden von möglichkeiten, aber DER ton, den ich mit dem amp haben will (und wofür ich ihn also gekauft habe) ist schlicht futsch.
     
  16. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 02.08.05   #16
    Ich würde ein anderes G-Major mit einem anderen Amp noch ausprobieren. Kann ja auch ne Sonntagsproduktion gewesen sein oder am Amp passt was nicht. ODer du hats recht ;)
     
  17. x-man

    x-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.761
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    3.227
    Erstellt: 02.08.05   #17
    nun das tonelab bietet die ausser den verschiedenen effekten noch die ampmodellings und verzerrer. es ist also nich nur ein effektgerät sondern auch ein preamp. beim g-major hast du das eben nich. da gibt "nur" die effekte. deshalb solltest du erstmal wissen was du überhaupt brauchst.

    x-man
     
  18. Bierschinken

    Bierschinken Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 03.08.05   #18
    Körk möchte ein Multi-FX mit Preamp.....quasi sowas wie ´das Tonelab, GT8 etc..



    @Sanativ: Was hast du mit dem G-Major alles benutzt (Box, Gitarre etc.?)
    Wie hast du das Verkabelt?
    Waren deine Feststellungen tatsächlich so dramatisch?


    Können andere seine Beobachtungen bestätigen? Man liest hin und wieder in vergangenen Threads dass Leute ähnliche Probleme haben?!
     
  19. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.727
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    1.452
    Kekse:
    14.171
    Erstellt: 03.08.05   #19
    Soldano Hotrod100 ==> ´75er Marshall (4x12Greenbacks). Gitarren waren: ein paar strats, Ibanez S620X, Standart-Paula.

    tja...die effekte habe ich einfach in die fx-loop geklemmt, "ausgepegelt", presets duchgewurschdelt, programmiert....usw

    die klangbeeinflussung war nicht so, dass es tierisch gematscht hat, aber durchsetzungsvermögen, dynamik und frequenzverschiebung nach unten waren so, dass ich mir das nicht antun möchte.
     
  20. hoschi

    hoschi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    12.12.15
    Beiträge:
    367
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    2.091
    Erstellt: 03.08.05   #20
    Hallo,

    ich kann die Ergebnisse von sanativ absolut nicht bestätigen.

    Ich war damals auf der Suche nach einem Effektgerät, das in keinster Weise den Original Sound verändert. Das Problem war, dass der Mesa Boogie Triaxis "nur" einen seriellen Effektweg hat und deshalb der Sound zu 100% durch die Effektsektion geht. Meine Idee war es, einen Pod XT für die Effekte zu nehmen und dann zu Hause den XT zum Üben zu nutzen. Leider hat das XT den Originalsound stark beeinflusst.

    Da der Preis des G-Major unter 400 fiel, habe ich mir eins bestellt und genau deshalb behalten, weil es den Sound nicht beeinflusst. Ich habe gerade noch mal alles zusammengestöpselt und gehorcht. Ich kann echt keinen Unterschied feststellen. Und ich bin auch relativ "sensibel" was den Sound angeht.

    Na ja, so kann es sein. Was dem einen gefällt findet der andere schlecht.

    @sanativ
    Hast Du eigentlich eine andere Effekt-Lösung gefunden oder bist Du ohne Effekte unterwegs ?

    MfG Hoschi
     
Die Seite wird geladen...

mapping