Randall RG50TC - 50 Watt was haltet ihr davon ?

von squarefreak, 27.08.05.

  1. squarefreak

    squarefreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    16.09.09
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.05   #1
    hallo war letztens bei beyers music in bochum und habe zufällig einen randall 50 watt vollröhrencombo angetestet.
    vom sound her hat er mir ganz gut gefallen spiele aber erst 1 jahr gitarre und frage mich ob er die 500€ wert ist hat 3 kanäle und ist halt für nene röhrenkombo saugünstig :D
    was haltet ihr von dem teil ??? :great:
    gruß
     
  2. Arctic Falcon

    Arctic Falcon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    26.07.13
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    28
  3. bobZombie

    bobZombie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Beiträge:
    1.113
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    5.550
    Erstellt: 14.09.05   #3
    hier
    is noch ma ein review von dem mag guitarist, zwar auf englisch, aber zu dem randall amp findet man einfach nich viel. interessant vllt auch: "wide range of styles, especially...classic rock and blues..." is demnach wohl nich nur ein shredder amp :)
     
  4. Helmi.at

    Helmi.at Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    280
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 14.09.05   #4
    hab den auch vor kurzem angespielt, hat mir sehr gut gefallen, vor allem sehr vielseitig
    allerdings:
    nicht so toll verarbeitet (potis alle verschiedenen drehwiederstand, greift sich eher "billig an")
    clean hat der speaker stellenweise komische geräusche gemacht

    für den preis isser sicher ok, ich werd mir aber nen engl thunder holen, hab da ein ziemlich gutes angebot :great:
     
  5. bobZombie

    bobZombie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Beiträge:
    1.113
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    5.550
    Erstellt: 14.09.05   #5
    jau, bei mir wirds entweder auch auf nen gebrauchten engl screamer oder den randall rauslaufen, je nachdem, was der markt grad hergibt
     
  6. Hailcrusher

    Hailcrusher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    310
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    704
    Erstellt: 17.09.05   #6
    Hi,

    du, ich finde es sogar richtig gut, dass du dich evtl. für nen Vollröhren Amp entscheidest. Ich hatte früher nciht die Möglichkeit, weil einfach zu teuer. Und nun heutzutage weiss ich, dass wenn ich damals nen Vollröhre gehabt hätte ich wohl auch mehr Motivation mitgebracht hätte.

    Ich würde sagen, hol nen Vollröhren Amp der etwas vielseitiger ist. (für mehr Musikrichtungen). Wichtig wäre zu erwähnen, das du von dem Amp soundmäßig überzeugt sein solltest, und nciht weil er evtl günstiger ist. Das hat nähmlich Demotivation und Unzufriedenheit zu Folge.

    Der Engl Screamer wäre wohl genial. Aber neu zu teuer, da kommt dann wohl der Engl Thunder, der natürlich auch erste Sahne ist. Also gebraucht dürfte der Thunder Combo wohl für 600 zu haben sein.

    Peavey XXX 40 Combos sind super. Leider momentan in Deutschland nciht mehr verfügbar.

    Den Randall TC 50 hab ich nie gehört. Soll angeblicvh in Richtung Classic Vintage (Marshall) gehen.

    Peavey ValveKing geht auch in die Classic Vintage Richtung aber auch in Modern. Ist brandneu , aber in Deutschland erst in der Kombo Version erhätlich. Den solltest du mal antesten. Der ist günstiger wie der Randall.
     
  7. patrice

    patrice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    865
    Ort:
    Melchnau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    350
    Erstellt: 17.09.05   #7
    Hallo,

    ich, als Besitzer des Randall RG-50 TC darf dir schreiben, dass du momentan praktisch keine andere Vollröhre findest, die so flexibel, authentisch und mit so einem gutem Preis/Leistungsverhältnis davonkommt, wie der RG-50 TC.

    Ich spiele ihn hauptsächlich bei mir Zuhause, aber auch in der Band.
    In der Band kommt der Randall wirklich sehr gut zur Geltung und Probleme kriegst du auch nicht, da er wirklich sehr flexibel ist (kein Problem, Clean-Channel ist wirklich noch fast besser als der schon sehr gute Overdrive Channel).

    Den Amp spiele ich zusammen in Verbindung mit dem Boss ME-50, klappt toll!
    Für Zuhause sind 50 Watt zwar schon ziemlich genug, aber das spielt keine Rolle, da ich ihn auch ab und zu ziemlich aufdrehen kann.

    Das Gewicht von ca. 40kg ist zwar viel und man sollte beim Transport aufpassen, dass die Röhren nicht beschädigt werden, aber nach jetzt fast 20x hin und her von Home in den Bandraum ist noch nichts passiert.

    Gibt es denn auch was schlechtes am Amp?
    - Da er einen zusätzlichen Footswitch hat, und ich ihn per Boss ME-50 spiele, kann das manchmal einen verfälschten Ton geben, wenn man beispielsweise auf dem Switch Clean-Channel boostet und beim Boss eine andere Einstellung benutzt, aber ich hatte noch nie ernsthafte Probleme.

    Für die 500 Euro ist aber der Randall wirklich top! :great:


    Mit freundlichen Grüssen
    Patrice
     
  8. Sepo

    Sepo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.04
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    598
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 17.09.05   #8
    In welche Soundrichtung geht denn eigentlich der Randall?
    British?
     
  9. Helmi.at

    Helmi.at Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    280
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 17.09.05   #9
    ziemlich britisch, aber er is wirklich extrem vielseitig also auch metal is imho problemlos machbar :rolleyes:
     
  10. patrice

    patrice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    865
    Ort:
    Melchnau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    350
    Erstellt: 17.09.05   #10
    Ja, der Randall kommt sehr gut ans British 'ran, ich spiele aber hauptsächlich Hard-Rock (mit Einflüssen aus dem Melodic Metal) à la "Shakra" (Schweizer Band) damit.

    Aber wie gesagt, in einem kleineren Saal kann man mit ihm alleine wirklich sehr gut ein Konzert machen, das in den Pop-, Rock- und Blues-Bereich geht (ich spreche den Clean-Channel an).

    Patrice
     
Die Seite wird geladen...

mapping