Randall Rh300 an 4x12 Box anschließen(Impedanzen?)

von LordInQubuZ, 14.03.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. LordInQubuZ

    LordInQubuZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.17
    Zuletzt hier:
    20.03.17
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.03.17   #1
    Guten Tag. Bitte bei meinem Problem nicht die Haare raufen ;)

    Ich habe mir ein gebrauchtes Topteil (Randall Rh300 G3, nicht die Plus Version) gekauft. Dazu eine 4x12 Box (Harley Benton G412, ja ich weiß, der letzte Schrott ;) )
    Die Box hat 2 Eingänge. 4 Ohm, und 16 Ohm. Weiterhin einen Schalter für Mono bzw. Stereo (jeweils 8 Ohm)
    Ich bin absoluter Anfänger, was das Betreiben eines Stacks angeht. Bisher hatte ich nur diverse Combos.
    Also habe ich Amateurhaft die Box auf Mono gestellt, und den 4 Ohm Eingang mit dem Top verbunden. Leider kommt kein Ton raus.
    Ich habe Master & Level ganz herunter gedreht, und nach dem ersten Versuch kurz alle anderen Varianten probiert...also den anderen Ausgang des Tops benutzt, den 16 Ohm Eingang der Box...das Kabel gewechselt ;)
    Soweit ich jetzt recherchiert habe, hat der Randall 2 Speaker Out mit jeweils 8 Ohm. Deshalb denke ich, dass es egal ist, welchen Ausgang ich benutze. Oder? :D
    Kann es einfach sein, dass entweder das Top oder die Box einen Schaden hat? Ich versuche jetzt gar nichts mehr, aus Angst, etwas zu schrotten :D
    Und Physik habe ich immer geschwänzt, deswegen wäre es toll, wenn mir jemand einfach sagt, wie ich beide Teile miteinander verbinde(bezüglich der Impedanz).
     
  2. Maxder

    Maxder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.17
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    130
    Erstellt: 14.03.17   #2
    Hallo,

    Generell gilt, das die Box mindestens so viel Ohm haben muss, wie das Top also 8 Ohm Ausgang Top muss mindestens an den 8 Ohm Eingang einer Box, kann aber auch unter beliebig mehr betrieben werden, wird dann allerdings leiser.

    Ist das Top Stereo? Dann die Box und Top jeweils auf Stereo und mit beiden 8 Ohm Eingängen verbinden.

    Wenn es allerdings Mono ist und du einen 8 Ohm Ausgang an einen 4 Ohm Eingang angesteckt hast, kann es gut sein, das du dein Top damit geschrottet hast.

    Also generell merken: Ohm Angabe immer als Minimum betrachten.

    Mfg

    Max
     
  3. Marco0892

    Marco0892 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.13
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Bad Mergentheim
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    1.355
    Erstellt: 14.03.17   #3
    Hi,
    ich hatte das Ding auch mal. Leider weiß ich nicht mehr genau, wie ich sie damals betrieben habe. Ich vermute, dass da 4 Ohm Lautsprecher drin sind. Das würde heißen, du hast folgende Möglichkeiten:
    - Schalter auf Mono, 4-Ohm-Buchse der Box an 4-Ohm-Buchse eines Amps
    - Schalter auf Mono, 16-Ohm-Buchse der Box an 16-Ohm-Buchse eines Amps
    - Schalter auf Stereo, jeweils eine Buchse mit jeweils einem 8-Ohm-Ausgang von einem Amp verbinden (wenn man 2 Amps nutzen will)

    Die beiden 8-Ohm-Buchsen an Verstärkern sind typischerweise intern verschaltet um zwei Boxen gleichzeitig ohne externen Adapter anzuschließen.

    Zu deinem Problem: Hast du ein Multimeter?

    Gruß Marco
     
  4. Smoke165

    Smoke165 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    3.314
    Zustimmungen:
    1.399
    Kekse:
    8.079
    Erstellt: 14.03.17   #4
    Wenn du kannst, stell mal 'nen Bild vom Anschlusspanel am Randall hoch. Irgendwo müsste da was von 'nem Mindestwert stehen. Wenn du da wirklich drunter gegangen bist, hast du vll wirklich den Verstärker gehimmelt...

    Der vollständigkeit halber: der Vorposter von mir hat schon Recht mit der Mindestimpedanz, aber(!!!) das gilt NUR für Transistorverstärker. Röhrenendstufrn sind da anders!
     
  5. LordInQubuZ

    LordInQubuZ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.17
    Zuletzt hier:
    20.03.17
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.03.17   #5
    Danke für die schnellen Antworten.
    Wie gewünscht ein Bild von der Rückseite des Amps. Es ist ein RH150, also identisch mit meinem, bis auf die Wattzahl. Dort steht Min. 4 Ohm = Minimum?
    Laut Manual ist der rechte Output(aus Sicht des Bildes) der 4 Ohm Ausgang. Diesen hatte ich auch zuerst benutzt, also in die Box auf Mono/4 Ohm
    edit: ja, ich habe ein Multimeter.
     

    Anhänge:

  6. Marco0892

    Marco0892 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.13
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Bad Mergentheim
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    1.355
    Erstellt: 14.03.17   #6
    dann würde ich mal folgendes prüfen:
    - Lautsprecherkabel: 1. haben Tip und Ring der beiden Stecker jeweils Kontakt? 2. auf Kurzschluss checken
    - Box: Lautsprecherkabel an der Box anschließen und am anderen Ende den Widerstand messen.

    Wenn beides ok ist, liegt der Fehler sehr wahrscheinlich am Amp.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. LordInQubuZ

    LordInQubuZ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.17
    Zuletzt hier:
    20.03.17
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.03.17   #7
    Danke, werde ich morgen mal testen & das Ergebnis mitteilen ;)
     
  8. Rostl

    Rostl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.11
    Beiträge:
    6.648
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    10.576
    Kekse:
    13.000
    Erstellt: 14.03.17   #8
    da es sich um eine Transistor-Endstufe handelt ist nur die Mindestimpedanz wichtig
    Du kannst da auch eine Kopfhörer anschließen und gucken ob der Amp läuft
    wenn nicht ist die Endstufe hinne
     
  9. Smoke165

    Smoke165 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    3.314
    Zustimmungen:
    1.399
    Kekse:
    8.079
    Erstellt: 14.03.17   #9
    Beim Widerstand messen der Box am Kabel beachten: das Multimeter spuckt niedrigere Werte aus, als die Box effektiv ist. Das ist normal, denn Boxen lassen sich nur indirekt messen.
    Kommt gemessen unter (!) 4 Ohm raus, ist die Box dann auf 4 Ohm. Bei 8 Ohm misst man eher was bei 6Ohm +-, und bei 16 Ohm kommen eher 12-13 +- rum.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. LordInQubuZ

    LordInQubuZ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.17
    Zuletzt hier:
    20.03.17
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.03.17   #10
    dann aber an Line out anschließen, oder?
     
  11. Rostl

    Rostl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.11
    Beiträge:
    6.648
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    10.576
    Kekse:
    13.000
    Erstellt: 14.03.17   #11
    nein, direkt an die Endstufe
    --- Beiträge zusammengefasst, 14.03.17 ---
    bei Stereo-Kopfhörer wird natürlich nur eine Seite laufen
     
  12. Smoke165

    Smoke165 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    3.314
    Zustimmungen:
    1.399
    Kekse:
    8.079
    Erstellt: 14.03.17   #12
    Aus offensichtlichen Gründen testet man das natürlich nicht voll aufgerissen, sondern startet bei Volume null (Master- u Channelvolume/Gain) und dreht nur ganz langsam ein wenig hoch, um zu gucken, ob da was kommt. Das sollte durchaus gut gehen, wenn man sich nicht doof anstellt. Du sollst den Amp ja so nicht permanent verwenden.
    --- Beiträge zusammengefasst, 14.03.17 ---
    Kopfhoerer haben deutlich höhere Widerstandswerte als Gitarrenboxen. Röhren mögen das nicht, ein Transenamp mit seinem "Mindestwert" kann das ab. Klar kannst du deine Kopfhörer damit schrotten und mit viel Pech den Amp inkl. Aber wie gesagt: Volume Null, vorsichtig nur langsam hochdrehen uns gucken ob iwas kommt. Und nicht Volume auf 11/10 und hoffen das es gut geht. Dann geht das.
     
  13. LordInQubuZ

    LordInQubuZ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.17
    Zuletzt hier:
    20.03.17
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.03.17   #13
    Das mit dem Volume ist mir schon klar ;) Aber vielen Dank schon mal ;)
     
  14. LordInQubuZ

    LordInQubuZ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.17
    Zuletzt hier:
    20.03.17
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.03.17   #14
    Der Thread kann geschlossen werden.
    Der Fehler war, wie erwartet, absolut simpel :D
    Das mitgelieferte Kabel war kein Lautsprecherkabel, sondern ein normales mit einem Querschnitt von 0,22. Und da kam einfach nichts durch ;)
    Jetzt habe ich ein entsprechendes mit 2,5 gekauft, und seitdem läuft das Monster wie geschmiert ;)
    Vielen Dank für alle Antworten und Ratschläge! :)
     
  15. Rostl

    Rostl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.11
    Beiträge:
    6.648
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    10.576
    Kekse:
    13.000
    Erstellt: 20.03.17   #15
    quatsch
    auch bei dem dünnen Kabel wird was durchkommen
    Das Kabel ist einfach defekt
     
  16. Smoke165

    Smoke165 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    3.314
    Zustimmungen:
    1.399
    Kekse:
    8.079
    Erstellt: 20.03.17   #16
    Jio, wie Rostl sagt. Das Kabel hat definitiv einen weg. Ich habe kurzfristig auch schonmal ein Instrumentenkabel als Boxenkabel missbraucht, da kommt schon was durch, wenns heil ist. (Und das ist KEINE Empfehlung, das jemals zu tun!)
     
Die Seite wird geladen...

mapping