Ratlos Yamaha Sub

von DJ Detlef, 29.09.04.

  1. DJ Detlef

    DJ Detlef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    6.04.05
    Beiträge:
    2
    Ort:
    NRW / Lippstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.09.04   #1
    Hallo Leute
    Habe da mal ne Frage.
    Besitze 2 Yamaha Sub S118 und 2 Yamaha CW 115 neue Serie und 2 Top Teile Yamaha S 115. Die Subwoofer fahre ich einzeln oder auch alle vier zusammen( 4 bzw. 8 Ohm ) mit einer Yamaha 4500 Endstufe.(die meiner Ansicht nicht ausreicht, da die Bässe manchmal anschlagen), brauche mehr Bass. Die Top Teile fahre ich mit einer QSC USA850 die sehr gut damit klar kommt. Jetzt wollte ich mir für die Subs eine neue stärkere Endstufe zulegen. Habe da an die neue StageLine Sta-2002 gedacht. Oder gibt es eine andere Preisgünstige Endstufe die ihr mir empfehlen könntet(Palladium 2000??? )
    Gruß
    DJ Detlef
     
  2. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 29.09.04   #2
    Moins,

    Wie trennst Du, aktiv oder passiv (boxenintern)?. Die von Dir angedachte Palladium reicht nicht. Zu der STA kann ich, außer das sie auch viel zu klein ist nichts sagen, die kenne ich nicht. Bedenke, die S118V braucht 600 Watt und die 115V 500 Watt Programm bei 8 Ohm, da sollte der Amp wenigsten um die 800 Watt bringen.
    Meine Empfehlung, wenn preiswert, dann die DAP Vision. Die liegt preislich im Rahmen der STA und ist ein grundsolider Amp. der auch richtig basstauglich ist, auch wenn sie optisch grottenhäßlich ist ;)


    Eins noch: Bitte nicht 18" und 15" im gleichen Frequenzbereich laufen lassen, dass bringt, außer einem unangenehmen Interferenzmuster, nicht viel mehr Pegel.

    Beste Grüße aus Ostsachsen (noch 15 Tage, dann Oberfranken)

    Uwe
     
  3. DJ Detlef

    DJ Detlef Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    6.04.05
    Beiträge:
    2
    Ort:
    NRW / Lippstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.09.04   #3
    Danke für deinen Beitrag.
    Die Sta-2002 hat doch an 4 Ohm 860WRMS und die kann ich für 640€ bekommen(neu). Die DAP Palladium kostet nur 350€ ist von der Wattzahl weniger.Weis einfach nicht weiter
     
  4. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 29.09.04   #4
    Mmh... wer lesen kann ist klar im Vorteil ;) ich schrieb doch, dass das ganze Gerödel über 8 Ohm läuft.

    In Deinem Fall wäre folgende Konfiguration das Optimum:

    1: Aktive Trennung auf drei Wege

    Weg 1 Tops mit QSC ab 120 herz

    Weg 2 Yamaha CW 115 mit P4500 als Kickbass ca. 75 bis 120 Hz

    Weg 3 Yamaha S118 mit DAP Vision 3500 als Infra 40 bis 75 Hz

    Alternativ statt DAP Vision wäre ne t3200 oder Aalong möglich. Du fährst das ganze doch mit 8 Ohm!!! Da reicht die STA mit 570 Watt eventuell gerade so, stellt aber nicht das Optimum da, weil so schon arg geprügelt wird. Und vor dem Hintergrund, dass die Yamaha-Subs nun nicht gerade die lautesten sind, würd ich das nicht riskieren. Andere Endstufen jederzeit möglich, aber teurer.

    Uwe
     
Die Seite wird geladen...

mapping