RCF ART-Serie alt vs. neu

von Lord-B., 18.09.07.

  1. Lord-B.

    Lord-B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.06
    Zuletzt hier:
    7.05.14
    Beiträge:
    40
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.09.07   #1
    Kollegen,

    Wie schon geschrieben bin ich ja 'eigentlich' mit meiner PA bestehend aus 2x Art322A und 2x 705-as zufrieden.
    Einzig und allein fehlt mir bei größeren Hallen der Bass aber auch hier haben mir schon Forenkollegen gute Tipps gegeben und ich spiele mit dem Gedanken die Bässe komplett auszutauschen.

    Zum aktuellen 'Problem'. RCF schmeisst ja nun mit der Art 522a eine um fast 5 kg leichtere aber laut technischen Daten erheblich potentere Box auf den Markt als es die 322a ist.
    Hat diese Box schon jemand gehört? Wie schaffen die es eigentlich aus dem 2" fast 200 Watt mehr rauszukitzeln als sie es bei der 322 erreicht haben? Das übersteigt meinen technischen Horizont.

    Wäre dies ein Grund die 322a zu verkaufen und mit dem Erlös die 522 anzuzahlen? Oder ist die Box mit dem Preis von knapp1200€ generell zu teuer? In der Preisliga spielen ja nun auch schon ganz andere Kaliber mit...
    Da die Frage faktisch schlecht geklärt werden kann würde ich mich auch über emotionale Antworten aus dem Bauch heraus freuen. :-)

    Danke!!
     
  2. Marxn

    Marxn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 19.09.07   #2
    Moin!

    Genau vor dem selben Problem stand ich vor kurzem auch. Ich hatte kurz vor der Prolight & Sound die 322er gekauft (vielleicht nicht so intelligent gewesen, aber egal). Auf der Messe haben sie natürlich gleich die 522 da stehen gehabt. hab mich tierisch geärgert. aber als ich dann den preis gehört habe war das dann doch net so schlimm.

    wenn du wirklich nur mehr bass brauchst würde ich vielleicht auf die 4pro 8001 oder 8002 umsteigen. die bringen auf jeden fall mehr schub gehen (meinem Hörempfinden) um einiges weiter runter. Solange du die 322 noch nicht wirklich voll ausgefahren hast würde ich mir das geld für die 522 sparen.

    Hatte das glück, dass unser Händler die 522 jetzt zur demo stehen hat. habe die mal im direkten vergleich gestestet.
    Mehr Leistung ganz klar durch den stärkeren 12" mit Neodym (daher auch schon gleich leichter). des weiteren haben sie ja die endstufen und das schaltnetzteil (wieder gewichts-ersparnis) aus der TT-serie übernommen.
    Ein 2" Horn kann auch noch mehr Leistung haben. kommt halt auf die spule an. 2" ist ja nur die Austrittsöffnung.
    Klangtechnisch klingen die 322 und die 522 ähnlich. die 322 klingt etwas breiter, die 522 finde ich sehr direkt, gefällt aber. die 522 ist auch im unteren mittenbereich etwas kräftiger, wird aber denke durch den neodymtreiber kommen. gesamt aber sehr sauber und kräftig und in den höhen sehr klar.
    habe mal zum vergleich die neue 12" von QSC gehört (direkter Vergleich) und da hat mir persönlich die RCF um eingiges besser gefallen.

    Meine Planung: die 322 behalten, noch 2x 4pro 8001 dazu und dann 2x 522. dann bin ich für meine veranstaltungen super gerüstet und kann die 322 immer als monitor oder als delay nutzen.


    Mfg Marxn
     
  3. Lord-B.

    Lord-B. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.06
    Zuletzt hier:
    7.05.14
    Beiträge:
    40
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.09.07   #3

    Hi!
    Verstehe ich das Richtig dass Du die 322/705 mit zwei 4pro8001 mischen willst?
    Ich dachte das man von einer Mischung aus 15" und 18" Bässen abrät.
    Wenn das gehen würde wäre es ja auch für mich eine Alternative zum Komplett-bassTausch.

    Danke für Deine Eindrücke. Habe sonst noch niemanden getroffen, der die 522 gehört hat.
     
  4. Marxn

    Marxn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 29.09.07   #4
    Ich habe die 15" und 18" noch nicht in kombination gehört. wäre aber theoretisch denkbar wenn du beiden unterschiedliche frequenzbereiche zuteilst. die 18" als sub bass mit der internen weiche bei 80Hz trennen, vom crossover out ind die 15" und die dann bei 120Hz trennen. die tops dan wie gewohnt. wenn du die möglichkeit hast, die 18er zum testen zu bekommen würde ichs einfach mal probieren. Sonst die 705 gegen die 8001 oder 8002 tauschen.

    Habe da wieder was überlesen. ich besitze keine 705 sondern nur die 8001.

    Mfg Marxn
     
Die Seite wird geladen...

mapping