Recording Interface für Notebook

von Jack From Hell, 14.12.05.

  1. Jack From Hell

    Jack From Hell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    11.09.12
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Achern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.12.05   #1
    Hi,
    ich bin durch Zufall an ein günstiges Notebook gekommen und habe mir dann gedacht, dass ich damit Aufnahmen von unserer Band machen könnte.
    Wir haben 2 Gesangsmikrofone , Gitarre und Bass und 7 Schlagzeugmikros.
    Wir mischen uns bevor wir in die PA gehen an einem Mischpult ab.
    Wie mach ich das jetzt am geschicktesten mit dem Aufnehmen?
    Ist es auch möglich, dass man das alles auf verschiedene Spuren aufnimmt?
    Vielen dank schon im voraus für die Antworten,
    Jack
     
  2. Satan

    Satan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    24.05.12
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Wismar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 14.12.05   #2
    Also.... schwierig!! Mit Mehrspur sehe ich schwarz!! Mir ist nicht bekannt, dass es Mehrspur-HD-Rec-Karten für Schlepptops gibt.... (Wegen dem PCI-Stecksystem...) Möchte ich mich aber nicht zu weit aus dem Fenster lehnen!!!

    Alternative: Alles nacheinander einspielen!! :D

    Und bei eurem Mixer geht ihr einfach aus dem Line-Out (oder Rec-Out oder whatever) raus. Wenn er sowas net hat und kein PowerMischer (keine eingebaute Endstufe!!!) hat, dann soltle auch der Master-Out gehen.... einfach gucken, was im Notebook ankommt udn aussteuern die Bude... ;)
     
  3. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 14.12.05   #3
    Der Hauptunterschied zwischen den Audiointerfaces ist die Anzahl der Eingangskanäle. Die gibt dann vor, wie viele Spure getrennt aufgenommen werden sollen. Stereokarten, also mit zwei Eingängen, gibt es schon günstig - es ist ja sogar schon eine in eurem Notebook eingebaut. Damit könnt ihr es ja auch ersteinmal probieren, um den Workflow zu üben. Wenn es aber was vernünftiges sein soll, ist wohl das hier die günstigste Lösung:
    http://www.musik-service.de/behringer-f-control-audio-fca-202-prx395753228de.aspx
    Komplett einspielen würde ich aber eh nicht, sondern einzeln nacheinander. So habt ihr die einzelnen Instrumente auf verschiedenen Spuren. Lediglich das Schlagzeug müsstet Ihr vormischen, hättet also Bass, Snare, Overhead etc. nicht auf einzelnen Spuren.
    Das ist möglich, wenn Ihr ein Interface mit mehreren Eingängen habt, meistens sind das acht. Leider gibt es da keine besonders günstige externe Lösung. Hier mal eine kleine Übersicht:
    http://www.musik-service.de/Recording-Firewire-soundkarte-mehrkanal-cnt1113de.aspx
    Das günstigste mit mehr als zwei analogen Eingängen (nämlich vier)ist wohl die hier:
    https://www.thomann.de/audiotrak_maya_44_usb_prodinfo.html
    Ich weiß ja nicht, was Ihr so Mikros habt, also wie Ihr die Drums abnehmen wollt. Hat euer Mischpult denn Inserts, Direct Outs, oder entsprechend viele Aux-Wege oder Subgruppen? Wenn Ihr eine Mehrkanalkarte habt und mehrere Spuren getrennt aufnhemen wollt, müssen die Signale auch entsprechend getrennt vorverstärkt und in die einzelnen Eingänge des Interfaces geschickt werden.
     
  4. Satan

    Satan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    24.05.12
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Wismar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 14.12.05   #4
    *anKopffass* KLAR!! FIREWIRE!! Hätt' ich auch selber drauf kommen können!! ;) Und die eingebauten AC'97 sind ja meist 6-Kanalig (also, wenn umgeschaltet auf 6-Kanal-Eingänge... gibt's Software...)
     
  5. Paganono

    Paganono Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    9.10.16
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.125
    Erstellt: 15.12.05   #5
    Von emagic die EMI sind state of the art, haben allerdings nur 6 Ein oder Ausgänge. Damit kann man aber schon was machen geht Ihr aus den Subs eures Mixers raus: 2 Kanäle für Drums 1 Kanal pro Gitarrist 1 Kanal für Bass und einen für Vocals
     
  6. Jack From Hell

    Jack From Hell Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    11.09.12
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Achern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.12.05   #6
    Danke für die Antworten , ich denke ich werds wirklich zuerst einmal so machen wie ars ultima vorgeschlagen hat , mit dem Stereo-Teil. Die anderen sind mir für den Anfang schlichtweg zu teuer...
     
Die Seite wird geladen...

mapping