Recording mit dem Roland TD-12

von carton, 21.02.06.

  1. carton

    carton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    26.02.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.02.06   #1
    Hallo zusammen,

    hat jemand von Euch Erfahrungen bezgl. Recording mit dem Roland TD-12?

    Mich würde interssieren, ob die Möglichkeit besteht das Set auch in mehreren Spuren (z.B. Snare und Bass getrennt) aufzunehmen (direct out?!?!?), oder muss man das Set komplett am Modul mischen und dann über den "Master out" mit (nur) einer Spur in den Rechner?!?!

    Würde mich über Rückmeldungen von Euch freuen!
    Viele Grüße,
    carton
     
  2. cm

    cm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.02.06   #2
    Hallo,

    ich habe das TD-5 und wegen der bescheidenen Sounds des Moduls nehme ich immer per Midi auf, da man die einzelnen Midi-Instrumente hinterher teilen und jedes Instrument seperat verändern kann.

    Ich nehme die Midi-Signale über das Tascam US-122 mit Logic Express 7 auf. Dort wähle ich als Spur Audio-Instrument (also keine normale Midispur) und wähle eines der mitgelieferten Drumsounds. Nach dem Aufnehmen teile ich mit einem Mausklick die einzelnen Instrumente und habe alle Spuren einzeln. Klappt bis auf die Hihat (open/close macht Probleme) prima.

    Ich vermute, eine andere Lösung, um die Spuren einzeln aufzunehmen, gibt es nicht.
     
  3. slash83

    slash83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    3.01.13
    Beiträge:
    1.494
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.107
    Erstellt: 23.02.06   #3
    entweder du nimmst ein stereo-signal auf oder gleich midi-noten. würde zum midi raten da du die signale danach noch verändern kannst (die quantisierungsfunktion, des schlagzeugers liebster freund).

    ich bin zwar gitarrist aber eins muss ich sagen: ich war gestern auf nem workshop mit dirk brand der genau das td-12 vorgestellt hat. was der da für sounds rausgeholt hat war unglaublich. ich glaube das is ne reine einstellungssache das des bei dir net so klingt. übrigens der typ ist echt megakompetent und super freundlich und präsentiert die rolandprodukte. der hat angeboten das man ihm mailen kann wenn man fragen oder support benötigt, seine email ist brand.dirk@t-online.de (hab ich mir gemerkt)
     
  4. carton

    carton Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    26.02.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.06   #4
    Hi,
    vielen Dank für Eure Tipps, ich habe mich auch noch einmal erkundigt. Es ist wohl so, dass man die beiden "direct out" Ausgänge beliebig belegen kann (z.B. snare+bass) und den Rest dann über den "master out" aufnimmt und somit drei Spuren hat.
    Ich habe mir das TD-12 nun bestellt und freue mich tierisch darauf :-)
    Viele Grüße, carton
     
Die Seite wird geladen...

mapping