Reihenschaltung?Parallelschaltung?

von Eloy, 22.12.05.

  1. Eloy

    Eloy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.05
    Zuletzt hier:
    28.10.07
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 22.12.05   #1
    hi zusammen, ich hab da mal ne frage bezüglich reihen- und parallelschaltung.

    hab bis jetzt nur ne combo gehabt und bei gigs über bereits verkabelte stacks gespielt, will mir aber in nächster zeit ein fullstack(4x10+1x15) zulegen.

    meine frage besteht nun darin ob ich beide boxen an den amp anschließen muss/soll oder nur die obere(4x10) und dann die zweite box mit der ersten verkabeln muss/soll.

    was sind da die unterschiede?

    edit:beide boxen werden 8ohm haben, sodass der amp seine volle leistung bei 4ohm abgeben kann.
     
  2. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 22.12.05   #2
    Standardverkabelung ist - sowohl bei den Anschlüssem am Amp, als auch an den Boxen - parallel!

    Also Ob Du jetzt vom Amp 2 Strippen zu den Boxen legst, oder nur zu einer Box und von dort weiter zur anderen, kommt impedanzmäßig auf´s Gleiche raus!

    Ich selbst würde aber die Variante 2 Strippen vom Amp bevorzugen, macht zwar kaum einen Unterschied, aber wer weiß... Die Leistung wird ja gleichmäßig verteilt, d.h. bei 2 Strippen gehen je 50% durch jedes Kabel. Beim "Durchschleifen" wird das Kabel vom Amp zur 1. Box 100%, von der 1. zur 2. Box zu 50% belastet. Ist aber wohl mehr Haarspalterei...
     
  3. Eloy

    Eloy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.05
    Zuletzt hier:
    28.10.07
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 22.12.05   #3
    alles klar, danke schön
     
  4. Helm

    Helm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.05
    Zuletzt hier:
    3.10.08
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Alsfeld
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    102
    Erstellt: 23.12.05   #4
    Moment wenn ich mich nicht arg täusche,

    Addieren sich bei reihenschaltung die widerstände beider boxen = 16ohm

    Wärend sie sich bei parallel schaltung hablieren = 4 ohm

    ist also schon ein Unterschied

    EDIT: es sei denn bei deiner box steht hinten auf der buchsen platte parallel out oder sowas, weil dann isses ja auch ne Parallelschaltung wenn du die boxen untereinader verkabelst
     
  5. if

    if Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 23.12.05   #5
    warum erzählst du so nen blödsinn? also echt, wenn dus nicht besser weist dann is es ja dein problem aber dann musst du den sch*** nicht hier verbreiten!

    es gibt sicher schon genügend threads dazu aber trotzdem:

    Serienschaltung: Rg= R1+R2
    Parallelschaltung: Rg= R1*R2 / R1+R2

    heisst, es macht sehrwohl einen unterschied in der Impedanz!
     
  6. yestergrey

    yestergrey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Zuletzt hier:
    12.12.14
    Beiträge:
    599
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    276
    Erstellt: 23.12.05   #6
    Im Normalfall sind sowohl die Ausgänge zum weiterschleifen an der Box, als auch die Ausgänge am Amp parallel geschaltet und dann macht es wirklich keinen Unterschied.
    Anders wäre es, wenn am Amp oder an der Box was von Reihenschaltung steht (wobei ich das noch nich gesehn hab bzw. mich nich dran erinnern kann).
     
  7. if

    if Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 23.12.05   #7
    ups so war das gemeint? wenn ja, bitte ich vielmals um Entschuldigung!
     
  8. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 24.12.05   #8
    Nein, das war nicht so gemeint, das ist einfach so!:great:

    Also wenn Du ganz lieb bist, und Deinen Ton in Zukunft mäßigst, dann ....:D

    ....Entschuldigung angenommen!;)
     
  9. moe joe 1205

    moe joe 1205 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    270
    Erstellt: 30.08.07   #9
    Das bedeutet bei Serienschaltung:

    4 Ohm Box + 4 Ohm Box = 8 Ohm
    4 Ohm Box + 8 Ohm Box = 12 Ohm
    8 Ohm Box + 8 Ohm Box = 16 Ohm
    8 Ohm Box + 16 Ohm Box = 24 Ohm

    Bei Parallelschaltung:

    4 Ohm Box + 4 Ohm Box = 2 Ohm
    4 Ohm Box + 8 Ohm Box = 2,67 Ohm
    8 Ohm Box + 8 Ohm Box = 4 Ohm
    8 Ohm Box + 16 Ohm Box = 5,34 Ohm


    Stimmt das???
     
  10. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    10.539
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.424
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 30.08.07   #10
    @ moe joe 1205:
    Mir scheint, Du hast richtig gerechnet :D ;)

    z. B. bei den Hughes&Kettner Quantum-Combos
     
  11. moe joe 1205

    moe joe 1205 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    270
    Erstellt: 30.08.07   #11

    4 Ohm Box + 8 Ohm Box = 2,67 Ohm
    8 Ohm Box + 16 Ohm Box = 5,34 Ohm

    Die beiden hat mein Taschenrechner gelöst :D Und wenn du sagst, dass es stimmt ist mein Taschenrechner wirklich super LOL :great:
     
  12. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    10.694
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 30.08.07   #12
    Hallo moe joe 1205,

    das stimmt (fast) so.
    Es wurde einzig falsch gerundert. Es sind 5,333 Ohm (abrunden unter 5).
    Aber ansonsten stimmen deine Aufzählungen.

    Man kann eine Box auch mit zwei Buchsen versehen, die eine Reihenschaltung mit stink normalen Lautsprecherkabeln möglich machen - und bei der beide Boxen auch solo zu betreiben sind. Empfehlen würde ich es aber nicht:

    [​IMG]

    Gruß
    Andreas
     
  13. Der Unsichtbare

    Der Unsichtbare Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Emsdetten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    341
    Erstellt: 31.08.07   #13
    Wieso würdest du es nicht empfehlen?
     
  14. liqid

    liqid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Zuletzt hier:
    5.01.16
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    433
    Erstellt: 31.08.07   #14
    hab auch noch kurz ne frage...
    an meinem topteil kann ich wählen ob 2, 4 oder 8 ohm..
    im proberaum benutz ich halt ne ampeg 410 box auf 4 ohm.
    daheim ne hartke 410 auf 8 ohm
    der amp hat 2 ausgänge...wenn ich beide anschließen würde käm ich ja auf 2,6 ohm.
    was müsste ich denn dann am amp auswählen?
    und vlt kauf ich mir noch ne hartke 115 box für unter die 410...gäbe ja dann 4 ohm.
    dann könnte ich theoretisch doch an den einen ausgang am amp die ampeg hängen und an den andeen ausgang die hartke 410 und von der in die 115 oder? also wär die gesamtimpedanz für den amp dann 2 ohm?
    stimmt das so?
     
  15. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    10.694
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 31.08.07   #15
    Hallo Der Unsichtbare,

    wenn bei Parallelschaltung ein Speaker aus irgendeinem Grund ausfällt erhöht sich die Gesamtimdedanz, das System als solches funktioniert aber weiter. Durch die Erhöhung der Gesamtimpedanz werden gleichzeitig die anderen Speaker gegen Überlastung geschützt.

    Bei den meisten 8 Ohm Gitarrenboxen sind auch 8 Ohm Speaker drin. Zwei in Reuhe, die dann parallelgeschaltet sind (macht 8 Ohm). Da finde ich es besser, dass z.B. GK lieber vier 32 Ohm Speaker nimmt. Die ergeben parallelgeschaltet auch 8 Ohm. (4/32 = 1/8 > 8 Ohm).

    Zudem muss man die Box in der die serielle Sonderschaltung eingebaut wurde gut kennzeichnen, damit niemand auf die Idee kommt es wäre eine parallele Box.

    Gehen tut es mit "meiner Schaltung". Wenn man durch interne Umverdrahtung nicht auf eine vernünftige Ohmzahl kommt ist es eine Alternative ein 4 Ohm Transistortop auf 6 Ohm laufen zu lassen. Anders wäre nur besser.

    Gruß
    Andreas
     
Die Seite wird geladen...

mapping