4x10 (8ohm) vs 2x12 (4ohm)

von chimaira, 22.11.06.

  1. chimaira

    chimaira Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.04
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 22.11.06   #1
    Hallo Tieftöner,
    will mir demnächst ne neue Bassbox holen.
    Nun hab ich mal ne Frage dazu (egal welcher Boxenhersteller
    und welches Top, geht nur um eine allgemeine Aussage):

    Da ich mir nur eine Box holen möchte und mein
    Top die volle Leistung an 4Ohm abgibt, ist es da
    besser eine 4x10 mit 8Ohm oder eine 2x12 mit 4Ohm
    zu nehmen?
    Die 2x12 würde ja die volle Leistung des Tops kriegen (450W),
    die 4x10 "nur" 300W, hat aber eine größere Membranfläche
    als die 2x12.

    Welche Box würdet ihr euch holen?
    Ach ja, Musikrichtung ist Metal (Crowbar, Hatebreed...)
     
  2. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 22.11.06   #2
    *g* deine Frage hat nicht zufällig etwas mit dem aktuellen Angebot im Flomarkt was zu tun, oder? ;)

    Aber gut, zu deiner Frage:

    Der Laustärkeunterschied von 4 zu 8 Ohm beträgt rechnerisch 2-3 db. Das ist praktisch nicht hörbar. Somit kannst du die Ohmzahl getrost vernachlässigen. Die 8 Ohmige Box würde natürlich darüberhinaus den Vorteil einer möglichen Erweiterung bieten.
    Das Argument der größeren Membranfläche wird die Lautstäre hingegen beeinflussen. Mehr Mebranfläche gleich mehr Luft in Bewegung. Hierbei kommt es noch darauf an, wie groß der Wirkungsgrad der beiden Boxen ist, wie stark sich der Membranflächenunterschied bemerkbar macht.

    Da es keine allgemeingültigen Aussagen über Speakergrößen gibt, wäre es gut, wenn du beide anspielen könntest, um zu gucken, welche dir vom Klang her besser gefällt.

    Gruss

    PS: Warum erwähnst du am Ende deines Posts die Musikrichtung, wenn du doch oben schreibst, dass du nur eine allgemeine Aussage zu den Boxen haben willst?
     
  3. TheH

    TheH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    14.06.16
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    396
    Erstellt: 22.11.06   #3
    Keine ganz leichte Frage, vor allem weil du bei der Musikrichtung wohl auch auf der Bühne eine ziemliche Lautstärke benötigen wirst.
    OK, das war jetzt ein Vorurteil von mir - aber schaden kann's nicht, wenn man das maximale rauskitzelt aus dem Top. Insofern würde ich doch die 4x10 nehmen, wegen der Erweiterbarkeit. Du hast vielleicht jetzt noch keinen Bock drauf eine zweite Box zu schleppen, aber vielleicht wirds dann doch mal nötig.
     
  4. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.895
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 22.11.06   #4
    dann rechnen wir mal:
    fläche = PI r²
    4x10" hat damit 1256 quadratzoll
    2x12" hat damit 904 quadratzoll
    so. ich glaub jetzt einfach nicht, dass das einen grösseren unterschied macht als die 2-3 db wegen der impedanz.
    dürfte sich aufheben.
     
  5. Ronraimund

    Ronraimund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    133
    Ort:
    südlich von Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 22.11.06   #5
    Das kann ich leider nicht;)

    Die Theorie dazu hatten wir ja schon weiter oben:great:

    Aber meine eigene Erfahrung zu dem Thema:
    Hartke XL 4x10 in 8Ohm vs. FMC 2x12 in 4 Ohm
    beides an einem Hartke Amp(4Ohm Ausgang)....die
    4x10 klingt etwas "dünner",die Tiefmitten sind nicht ganz so präsent(hier musste der EQ schon etwas "nachhelfen"....die 2x12 kann vom Hörgefühl da einfach mehr....der EQ am Amp ist in dieser Kombination ausgeschaltet...und der "Schub" ist um Längen besser,
    als bei der 4x10.

    Ob das für Metall gut ist,vermag ich nicht
    zu beurteilen.

    Wie gesagt,das ist mein persöhnlicher Eindruck,ohne
    technischen Hintergrund......quasie nur aus dem Ohr;)




    Bässte Grüsse
    Reimund
     
  6. KarstenOlaf

    KarstenOlaf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.06
    Zuletzt hier:
    7.01.13
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Holzminden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.06   #6
    Hey,
    ich habe momentan ein ähnliches Problem: 4*10 oder 2*12...Ich habe einmal ne 4*10er von Hartke gespielt, was ich ehrlich gesagt ziemlich ernüchternd fand (subjektive Empfindung). Dementsprechend habe ich mir überlegt vom Hans von FMC mal ne 2*12 mit ein oder zwei 8 oder 10er zusätzlich bauen zu lassen. Das wird allerdings noch gut einen Monat dauern, da Hans noch bis 12.12. Urlaub hat. Wenn du so lange warten kannst, dann kann ich dir u.U. meine Erfahrungen berichten?! Wie gesagt, es wird noch etwas dauern und ich kann dann vermutlich nicht mal einen wirklichen Vergleich bringen. Ansonsten habe ich folgende Version ins Auge gefasst: http://www.musik-produktiv.de/shop2/shop04.asp/artnr/3247063/sid/!18121995/quelle/listen

    Sieht auch ganz gut aus!
     
  7. Bassimohr

    Bassimohr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    14.09.13
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Nähe Koblenz, Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 23.11.06   #7
    TIP: Die Box hab ich glaub ich schon ab 359,- € (4 Ohm) gesehen. Schau dich doch noch mal bei den üblichen Verdächtigen um.

    Bei den Hartke Boxen kommt es natürlich auch auf die Serie an. Die VX ist da nicht mit den anderen zu vergleichen.
     
  8. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 23.11.06   #8
  9. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 23.11.06   #9
    also ich frag mich warum hier ständig versucht wird einen umittelbaren zusammenhang zwischen membranfläche wirkungsgrad und maximalem pegel zu unterstellen:confused: :confused:
     
  10. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 24.11.06   #10
    btw: 4x10er hat 314"² und 2x12 226"²
    1256... das wär ne quadratische fläche von knap 90x90 cm
     
  11. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.895
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 24.11.06   #11
    hoppla, was hat mich da eigentlich geritten?
    so ist das nicht gemeint. ich spiele darauf an, dass man das vermutlich genauso vergessen kann (oder eben nicht) wie den unterschied zw. 4 und 8 ohm.
    klar der reale wirkungsgrad ist im endeffekt ausschlaggebend. nur hatten wir den nicht zur verfügung, glaub ich.
     
  12. chimaira

    chimaira Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.04
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 25.11.06   #12
    ich tendier momentan zur 2x12, da ich da die volle Leistung des Tops hab und
    die 12" besser zu meiner Musik passen. Vielleicht ergänz ich die 2x12 dann noch
    mit einem 8" oder 10".
     
Die Seite wird geladen...

mapping