Reloop RP-6000 MK6 LTD ???

von Airlebnis, 26.12.07.

  1. Airlebnis

    Airlebnis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.07
    Zuletzt hier:
    19.02.08
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Würzburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.07   #1
    Wie ist der Reloop RP-6000 MK6 LTD ?

    Im Internet hab ich zu dem Dung ganz gute Resessionen gefunden und im Laden meinte man auch, dass der echt gut sei.

    Ich will zwar mit dem DJing erst anfangen aber will mir wenn gleich nen gescheiten Turntable kaufen bzw. 2 natürlich.
    Ich lege viel Wert auf eine genaue Wiedergabe und möchte Electro-House mit ein bisschen Metal und Rammstein mischen. :rolleyes:

    Also was halten ihr von dem Turntable oder welchen würdert ihr mir empfehlen?
     
  2. Kevinlino

    Kevinlino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.07
    Zuletzt hier:
    27.12.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.07   #2
    Hallo Airlebnis,

    Ich gebe dir den weisenrat das Geld für diesen Turntabel nicht auszugeben, da es sich nicht lohnt wenn du anfängt empfehle ich dir erstmal Reloop RP-1000 MK2 oder Gemini XL-500, beide besitzen ein Direkt Antrieb der ziemlich wichtig ist, und der Pitchberreich reicht vollkommen viele DJ's die ich kenne haben mit einem der beiden angefangen und sind dann auch Technics Umgestiegen ich denke mal es macht nen unterschied ob du für ein Equip das 400 kostet das gleiche raus kriegst wie für eins das 1000 kostet für den anfang reichen die Reloop RP-1000 MK2 locker, ein Freund von mir ist 2 Jahre DJ er hat das Geld für Technics kauft sich diese aber nicht da ihm die Reloop RP-1000 MK2 noch locker reichen.Du kannst dir auch Testberichte anschauen in den steht sogar bei manchen drinne das es ein leichter abklatsch von Technics sei wenn du nicht weißt welchen Mixer du dir holen sollst empfehle ich dir noch den DJX-700 von behringer wo ich dir direkt zu sage das es vielleicht vorkommen kann das nach 1 Monat das ding ihm Arsch geht und du in umtauschen musst ich weiß es nicht ich denke mal ein paar produktion haben nen kleinen tick mein kumpel benutzt seinen jetzt schon 1 1/2 Jahre ohne das was kaputt gegangen ist also mach dir gut gedanken bevor du kaufst bedenke die Platten sind nicht das günstigste gerade wenn du jetzt einsteigst willst du viele alte scheiben die jetzt richtig kensch kosten

    Kevin
     
  3. Airlebnis

    Airlebnis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.07
    Zuletzt hier:
    19.02.08
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Würzburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.07   #3
    Danke für den Tipp!

    Du meinst also ich soll nicht mit der Mittelklasse Anfang sondern mit der Billigklasse um dann auf die Profiklasse umzusteigen?
    Oder meinst du sogar der 1000er MK2 ist genauso gut wie der 6000er MK6 und nur merh als 3 mal soviel kostet?

    Den 1000er MK2 gibt es nicht mehr und der 1000 MK3 hat einen Riemenantrieb und fällt somit raus.

    Wie ist denn als Anfänger mit gebrauchten Teilen? Könnte es auch sinnvoll sein einen Technics bei ebay zu kaufen und damit anzufangen?

    Cl Chris
     
  4. kontabeatz

    kontabeatz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.07
    Zuletzt hier:
    25.09.08
    Beiträge:
    136
    Ort:
    hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.07   #4
    ich kann nur sagen lass die pfoten von dem reloopshit. kauf dir lieber gleich was ordentliches. selbst wenn die reloop dinger für den anfang reichen wirst du nach ein paar monaten was ordentliches haben wollen. da is es auf jeden fall besser bei ebay n gebrauchten technics zu kaufen, sons bezahlste doppelt.
     
  5. Airlebnis

    Airlebnis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.07
    Zuletzt hier:
    19.02.08
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Würzburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.07   #5
    Danke für die klare Aussage.

    Was haltet ihr denn von Stanton? Im Musiks-Service meinte man zu mir die würden sogar schon Technics übertrumpfen (Die meinten aber auch Reloop wäre gut). Stimmt das oder ist und bleibt Technics das Beste?

    Cl Chris
     
  6. Livedeath

    Livedeath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.06
    Zuletzt hier:
    11.06.15
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    506
    Erstellt: 26.12.07   #6
    Also ich muß meine beiden Vorredner leider auf's Abstellgleis schieben. Bei beiden passt der Spruch von Dieter Nuhr ganz gut: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Klappe halten."

    Reloop ist an sich eine schlechte Marke, aber das Modell RP-6000 MK6 ist besser als die Produkte von Technics. Technics Plattenspieler sind nur durch ihre Preisstabilität, Haltbarkeit und Gleichlaufschwankungen bekannt, aber nicht durch Features.

    Wenn es um Reverse-Play, Line-Out Ausgang, variable Start- und Stopzeiten, variabler Pitchbereich, Display mit Pitchanzeige sowie variable Motorkraft geht, sind die Konkurrenzmarken vorn.
    Nur um einige zu Nennen: Numark, Stanton, Reloop, Vestax, Synq, Gemini, American Audio und Akiyama.
    Hier eine Liste der Empfehlenswerten Modelle:
    http://www.deejayforum.de/685525-post18.html

    Viel Spaß beim Stöbern.
    Ach ja, die Jungs von Musik-Service kennen sich aus, entgegen manch böser Unterstellung, ich bin selber Kunde bei denen. :)

    Gruß Lars
     
  7. Kevinlino

    Kevinlino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.07
    Zuletzt hier:
    27.12.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.12.07   #7
    @Livedeath dann würde ich an deiner stelle mein Mund halten

    Wenn Reloope so scheiße ist würde kein Mensch sich die kaufen und ich denke mal die Bewertung sprechen für sich

    Im enteffekt ist es immer das selbe jeder hat eine andere meinung von allem, wir können uns hier Jahre drüber streiten welches Turni das beste ist aber dann auch in einem Ton der passend ist. Wenn ich jetzt ein neuling wäre würde ich nach dem ich deine Aussage gelesen habe mich ernsthaft fragen, willste hier nochmal was fragen?

    Ich bin gerade mal 2 Tage ihm Forum und habe jetzt schon jemanden den ich net abhabe

    @Airlebnis du musst für dich selbst am besten entscheiden was du willst egal was dir gesagt wird!
    Technics ist und bleibt das beste!

    Das ist meine Meinung von dem ganzen ich legge mir jetzt nächsten Monat selbst die Technics m5g allerdings solltest du immerhin bedenken das du platten brauchst es lohnt sich also net teure turnis zu kaufen und 4 Platten zu haben....

    Ich kenn dieses ganze gequasel von wegen ich bin DJ und hab ahnung:

    Mir wurde am anfang immer das selbe gesagt

    Kauf dir reloop die sind gut für den anfang
    nein wenn du das geld hast fang direkt gut an
    nein es ist schwachsenig sich so etwas teures für zuhause zuholen fang mit was günstigem an sonst bist du nur an gute turnis gewöhn

    ALLES GELABBER

    entscheide für dich was du willst und wenn du sachst mir reicht nen 2€ turni man kann dir nur empfehlen aussuchen musst du selber nim 2 Platten mit und frag ob du die turnis vorher testen darfst!

    Ich geb dir nur diesen Tipp mit auf dem weg bei der auswahl meines turni nimms mir net übel Livedeath auf dich würde ich überhaupt nicht hören weil genau so fing der erste bei mir an und dann kam der nächste mit was das dagegen spricht!

    Somit habe ich selbst entscheiden das ist das beste was man machen kann

    Ps:Ich habe viel Erfahrung bei sehr guten DJs gesammelt wie DJ4T jetzt Marc van Gale und viele von dennen haben mir nur gesagt wie man es am besten macht letz endlich liegt die entscheidung bei einem selber.

    Kevin!
     
  8. kontabeatz

    kontabeatz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.07
    Zuletzt hier:
    25.09.08
    Beiträge:
    136
    Ort:
    hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.12.07   #8
    @livedeath
    alles kla wenn du sagst der rp-6000 mk6 is gut dann wirds wohl auch stimmen aber anderes zeug von reloop ist und bleibt für mich einfach nur schrott.
     
  9. Livedeath

    Livedeath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.06
    Zuletzt hier:
    11.06.15
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    506
    Erstellt: 27.12.07   #9
    @Kevinlino: Ich habe nie Behauptet das Reloop gut ist. Das sie es trotzdem Schaffen eine Qualität bei einem ihrer Produkte an den Tag zu legen, die sich mit anderen Messen lassen kann, ist bemerkenswert beziehungsweise Respektabel. Aber Grundsätzlich sollte man von anderen Produkten des gleichen Herstellers Abstand nehmen.
    Gleiches Phänomen gilt auch für Behringer. Manche Produkte von denen sind wirklich gut, andere sind nicht das Papier wert, auf dem es Gedruckt wurde.

    Gruß Lars
     
  10. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 29.12.07   #10
    technics 1210 m5g
    (zwischenmodelle wie m3d oder mk5 machen IMnsHO keinen sinn, preis-leistungs-technisch)
    technics 1210 mk2

    vestax pdx3000
    vestax pdx 2300mk2
    vestax pdx2000

    stanton str8.150 // oder st.150, neueres modell

    numark ttx
    numark tt-500

    alles andere = spielzeug.
     
  11. Airlebnis

    Airlebnis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.07
    Zuletzt hier:
    19.02.08
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Würzburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.01.08   #11
    Also ich würde alle Informationen folgender maßen zusammen fassen:
    Reloop ist eine scheiß Marke, aber der Reloop RP-6000 MK6 LTD hat einen hohen Unfang an Funktionen und einen kräftigen Motor von seinen großen Stanton Bruder. Ein vergelichbarer Technics in Bezug auf den Funktionsumfang ist der M5G, dieses kostet aber auch das dreifache. Der Reloop RP-6000 MK6 hat sogar einen stärken Motor, aber wird vermutlich nur 2-3 Jahre halten. Ein vergleichbarer Stanton kostet etwa 100€ mehr, wird er denn auch länger halten?

    Wie ist der Unterschied zischen dem sehr änlichen Reloop RP-6000 MK6 und Stanton ST 150 ||?

    Ich denke mir aktuell trotzdem den Reloop RP-6000 MK6 für 2-3 Jahre wegen dem hohen Preis-Funktion Verhältnis zu testen und wenn er dann kaputt geht oder er nicht mehr meinen Anforderungen entspricht, ihn durch einen dann aktuellen Technics mit mindestens der gleichen Funktionsausstattung zu kaufen.
     
  12. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 09.01.08   #12
    na na... ich kann durchaus verstehen, dass man da einige Artikel in die Tonne kloppt. Aber bei Reloop ist es wie bei anderen Marken, die sich mit China-Ware etabliert haben. Es gibt wirklich gute Artikel und auch wirklich schlechte. Man muss eben genauer hinsehen
     
  13. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 09.01.08   #13
    ich habe genauer hingesehen und momentan sehe ich an wirklich innovativen turntables nur die vestax pdx3000... :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping