Reverb & Overdrive im Effektweg ?

von *Capricorn*, 12.08.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. *Capricorn*

    *Capricorn* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.15
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    260
    Kekse:
    1.794
    Erstellt: 12.08.19   #1
    Die Skizze soll vedeutlichen, was ich vor habe.

    Ich möchte mit einem Volumepedal (im Input,Gitarren-Amp) arbeiten.
    Kann man das so machen, oder hat sich ein Denkfehler eingeschlichen ?
    bad_monkey_front_large.jpg
     
  2. HD600

    HD600 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.16
    Beiträge:
    3.438
    Ort:
    In the middle of the Country...
    Zustimmungen:
    2.607
    Kekse:
    13.901
    Erstellt: 12.08.19   #2
    Warum den Overdrive nicht vor dem Amp? Oder checke ich es nicht...
     
  3. JesusCrisp

    JesusCrisp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.10
    Zuletzt hier:
    26.01.20
    Beiträge:
    425
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    105
    Kekse:
    608
    Erstellt: 12.08.19   #3
    Falls du deine Verzerrung nur aus Pedalen holst: Overdrive -> Volumepedal -> Amp

    Falls du den verzerrten Kanal deines Verstärkers benutzen willst (und auch wenn nicht) kannst du aber das Volumepedal einfach an den Anfang des FX-Loops schmeißen.
     
  4. Markusaldrich

    Markusaldrich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.13
    Beiträge:
    3.642
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    3.228
    Kekse:
    13.509
    Erstellt: 12.08.19   #4
    Der Hall im Effektloop macht Sinn. Der Overdrive sollte vor den Amp, sonst dürfte es bescheiden klingen.
     
  5. HD600

    HD600 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.16
    Beiträge:
    3.438
    Ort:
    In the middle of the Country...
    Zustimmungen:
    2.607
    Kekse:
    13.901
    Erstellt: 12.08.19   #5
    Vielleicht noch ein paar Gedanken aus meinem Verständnis heraus (was nicht richtig sein muss... :D).
    - Das Volume-Pedal vor dem Amp verhält sich wie der Volume-Regler deiner Gitarre, daher für mich weniger sinnvoll.
    - Das Volume-Pedal im FX-Loop kann einen nicht vorhandenen Master-Regler am Amp ersetzen, d.h. unabhängig der Verzerrung in der Vorstufe, machst du das Gesamtsignal damit lauter oder leiser.
    - Das Overdrive vor dem Amp bläst den Amp an und erhöht die Verzerrung (bei eher Clean eingestelltem Amp) Je mehr Gain am Amp desto weniger Gain am Pedal, wird dann eher wie ein Booster verwendet.
    Das Overdrive im FX-Loop wäre anzutesten wie es klingt, je nach Gain-Einstellung am Amp. Ich vermute, dass er vor dem Amp besser klingt. Denkbar wäre hier das Volumepedal vor dem Overdrive, damit tust du dann die Verzerrung des Overdrive Pedal steuern. Alternativ: Volumepedal hinter dem Overdrive, damit tust du die Lautstärke des Gesamtsignal steuern, bei eher gleichbleibenden Verzerrungsgrad.

    Vielleicht noch zum Verständnis: Dein Amp musst du dir zweigeteilt vorstellen: Vorstufe, Endstufe und dazwischen ist der FX-Loop-Anschluss. Alles was das Vorstufensignal erhöht, erhöht die Verzerrung. Alles was die Endstufe erhöht mach lauter und mehr Sättigung. Umgekehrt funktioniert es auch: Leiser vor dem Amp -> Cleaner, Leiser vor der Endstufe ->weniger Lautstärke und Sättigung.

    Vielleicht hilft es dir weiter, ansonsten einfach überlesen.. ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. *Capricorn*

    *Capricorn* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.15
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    260
    Kekse:
    1.794
    Erstellt: 12.08.19   #6
    Ich habe einen Clean Amp (Einkanaler) ohne Mastervolume.
     
  7. HD600

    HD600 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.16
    Beiträge:
    3.438
    Ort:
    In the middle of the Country...
    Zustimmungen:
    2.607
    Kekse:
    13.901
    Erstellt: 12.08.19   #7
    Na also, dann mach doch das Overdrive vor dem Amp Sinn und das Volumepedal in den FX-Loop, was dann wie ein Master-Regler funktioniert.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. *Capricorn*

    *Capricorn* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.15
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    260
    Kekse:
    1.794
    Erstellt: 12.08.19   #8
    Danke für den Tipp :great:

    PS: das Hall Pedal auch in den FX-Loop ?
     
  9. HD600

    HD600 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.16
    Beiträge:
    3.438
    Ort:
    In the middle of the Country...
    Zustimmungen:
    2.607
    Kekse:
    13.901
    Erstellt: 12.08.19   #9
    Die meisten würden ja sagen.... schätze ich.
    Da jedoch dein Amp Clean ist, kannst du es auch vor dem Amp schalten (aber nach dem Overdrivepedal). Ich finde dieser Punkt ist wirklich Geschmacksache, wer viel Effekt mag neigt eher zum FX-Loop (nicht alle FX-Loops klingen gut...), wenn sich jedoch der Effekt mehr mit dem Sound vermischen soll, kommt er m.E. oft vor dem Amp besser (dann meistens auch spärlicher verwendet). Probiere es ruhig aus, es gibt immer Konstellationen die - auch wenn gegen die Regel - besser klingen. Die Regeln sollte man einigermaßen kennen, sind aber m.E. eher als Referenzpunkt zu betrachten und nicht in Stein gemeißelt.

    Ob das Hall jetzt vor oder nach dem Volume-Pedal im FX-Loop besser kommt... Teste und berichte mal.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. micharockz

    micharockz Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    2.636
    Ort:
    Varel
    Zustimmungen:
    1.810
    Kekse:
    11.871
    Erstellt: 13.08.19   #10
    Kleine Ergänzung: Ein Overdrivepedal im Effektweg kann durchaus gut klingen. Allerdings nur, wenn die Pegel stimmen und das Pedal genug Output hat (i.d.R. sollte Line Level erreicht werden, sonst hat man einen Pegelverlust).

    Probier am besten aus, ob du einen Unterschied hörst. Bei einem Cleanamp wäre es am einfachsten, alles davor zu packen, wenn das genauso gut klingt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    17.848
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    16.226
    Kekse:
    32.884
    Erstellt: 13.08.19   #11
    Jetzt würde mich natürlich interessieren, welcher Amp. Schliesse mich dem allgemeinen Tenor an: Overdrive vor den Input und Reverb im Effektloop. Das wär die klassische Variante. Bezüglich der Platzierung des Volume Pedals hat ja @HD600 eigentlich schon alles gesagt.

    Aber probier einfach ein wenig herum, wie es dir am besten gefällt. Denn alles ist möglich. Ich spiele zB das Delay vor dem Amp, weil der AC15 einfach keinen Effektloop hat. Und es klingt gut.
     
  12. *Capricorn*

    *Capricorn* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.15
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    260
    Kekse:
    1.794
    Erstellt: 13.08.19   #12
    Peter Linnemann Amp, 25 Watt, 1 Kanal ohne Master Volume.
    FX-Loop habe ich von ihm nachrüsten lassen........

    Ich mag keinen zweiten (Zerrkanal), hatte nur schlechte Erfahrungen.
    Für mich ist ein superclean klingender Amp wichtiger. Mit dem Digitech
    "Bad Monkey" bekomme ich nach Bedarf feine Chrunchsounds hin und
    das Pedal klingt m.M.nach besser als das bekannte grüne Gerät von Ibanez,
    zumal sich im Digitech noch 2 extra Klangregelungen befinden. Das gehört
    natürlich nicht in diesen Thread, dass ist eine ganz andere Schiene.

    Vorher habe ich einen Boss GT 10 als Vorschaltgerät verwendet
    und wollte nun einmal etwas anderes probieren. Getestet habe
    ich noch nix, warte noch auf das Volume Pedal und längere Kabel.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    5.591
    Ort:
    thedizzard.bandcamp.com
    Zustimmungen:
    3.014
    Kekse:
    20.727
    Erstellt: 13.08.19   #13
    :great:
    :igitt:
    = seltsame Mischung (ne Sau vor ner Perle, oder so :D)
     
  14. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    26.01.20
    Beiträge:
    3.408
    Zustimmungen:
    3.534
    Kekse:
    22.094
    Erstellt: 13.08.19   #14
    Das sehe ich anders. Für mich ist die klassische Variante die, ohne FX Loop, also Overdrive, Reverb, dann Amp. So spiele ich auch und mag es gerne. Beides kann aber gefallen, da gebe ich Dir recht;)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  15. Slade1967

    Slade1967 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.17
    Zuletzt hier:
    22.01.20
    Beiträge:
    612
    Ort:
    in the heart of the Westerwald
    Zustimmungen:
    905
    Kekse:
    6.291
    Erstellt: 13.08.19   #15
    Ich hab den OR15 Einkanal, aber mit Master und FX Loop. Aber nach Beratung hier durch den lieben @exoslime hängt alles vorm Amp und läuft klasse :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  16. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    17.848
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    16.226
    Kekse:
    32.884
    Erstellt: 13.08.19   #16
    Ich spiel einen Amp mit Reverb, da ist es mir eigentlich egal wo das sitzt. Wobei ich annehme, dass es zwischen Vor- und Endstufe platziert ist. Und FX Loop hab ich keinen, brauch ich eigentlich auch nicht wirklich.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  17. *Capricorn*

    *Capricorn* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.15
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    260
    Kekse:
    1.794
    Erstellt: 15.08.19   #17
    So Leuts, habe einiges ausprobiert und diese Verkabelung
    klingt für mich am besten.....Overdrive natürlich in den
    Verstärker Input.
    BOS-FV500H - Kopie - Kopie.jpg
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  18. Kluson

    Kluson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.14
    Beiträge:
    6.121
    Zustimmungen:
    2.614
    Kekse:
    9.049
    Erstellt: 16.08.19   #18
    zum Hall: Probiere es aus. Ich finde, dass es durchaus sehr cool klingen kann, den Hall VOR den Amp zu hängen. Viele der coolsten Gitarrensounds ever sind so entstanden.
    Hängt auch ein bisschen vom Pedal und vom Pegel des FX Send ab.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    17.848
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    16.226
    Kekse:
    32.884
    Erstellt: 17.08.19   #19
    Wenn's für dich passt, ist ja alles gut! :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping