[Review] Native Instruments Maschine Mikro MK3

von exoslime, 04.10.18.

Sponsored by
Casio
  1. exoslime

    exoslime Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    15.11.18
    Beiträge:
    4.561
    Zustimmungen:
    7.659
    Kekse:
    122.567
    Erstellt: 04.10.18   #1

    Liebe Musiker-Board Leser,

    Heute möchte ich euch in diesem Kurz-Review die neue Maschine Mikro MK3 von Native Instruments vorstellen, die erst vorletzte Woche erschienen ist.

    DSC_7770.jpg

    Vorgeschichte:


    Bis unlängst habe ich noch mit einer "uralten" Akai MPD16 über Midi Mode einige Beats und Grooves eingespielt, aber ein Upgrade war längst überfällt, als der grosse Bruder der Maschine MK2, die Maschine MK3 vor ein paar Monaten veröffentlicht wurde, hat sie sofort meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen und ich hab mich über das Gerät über diverse Webseiten, Artikel und Youtube Videos näher mit der Funktionsweise und dem "Kosmos" Maschine vertraut gemacht.

    Also war die Maschine MK3 auf meiner Willhaben Liste ganz oben, allerdings gab es einige Punkte die mir nicht so sehr gefallen haben, wie zb die Grösse, um sie passabel auf meinem, gefühlt viel zu kleinem Arbeitstisch im Musikzimmer unterzubringen ist sie eine Spur zu Gross, das Audiointerface das mit dabei ist, brauche ich auch nicht, und die 2 Screens am Gerät selber müssten auch nicht unbedingt sein, und der Preis von knapp 600€ ist natürlich auch schon ne Hausnummer.

    Als dann vor 2 Wochen die Maschine Mikro MK3 veröffentlicht wurde, habe ich sie mir noch am ersten Tag (was ich sonst nie mache) bestellt, denn genau diese oa Punkte waren damit erledigt.


    Attraktiv:

    was die Maschine (Mikro) MK3 für mich so attraktiv macht:

    • kleine Kompakte Grösse und leicht
    • kein Audiointerface, keine Bildschirme
    • sehr gute Haptik, fühlt sich sehr wertig und stabil an
    • grosse Pads mit gutem Anschlaggefühl
    • jedes Pad farbig hinterlegen zu können (besonders praktisch wenn man sich sein Drumkit auf die 16 Pads legt, so kann man Kick, Snare, Toms, Hihat, Ride, Becken mit andere Farben hinterlegen und man behält den Überblick)
    • den neuen Finger- Slider
    • USB Bus Powered (keine Midikabel, Stromkabel, etc, nur ein USB Kabel)
    und natürlich im Native Instrument Kosmos zu bleiben, ich bin seit vielen Jahren schon Native Instruments Kunde und mag ihre ihre Produkte sehr, und habe auch seit einigen Jahren das Komplete Ultimate Bundle (nicht das neuste) welche ich sehr oft verwende und nicht mehr missen möchte.


    Erster Eindruck und Installation:


    Nach dem hervorragendem ersten Eindruck beim Unboxing, ist er nicht süss, diesser kleine Zwerg, war ich sofort verliebt ihn die Maschine Mikro MK3.

    Das Gerät macht einen sehr wertigen und stabilen Eindruck, das Gehäuse ist mattschwarz und die Pads und Buttons sind ebenfalls matt, und fühlen sich gut an.

    Die Registrierung der Maschine in meinen NI Account ging sehr rasch von statten und kurz darauf konnte ich die Maschine Software und den Control Editor via Native Access auf meinen Musikrechner (Windows 7 64bit) runterladen und installieren, das hat alles super geklappt, nur leider lies sich das Gerät selber, der Maschine Mikro MK3 Kontroller nicht installieren, es war auch kein Treiber im Installationspaket dabei, was mich sehr stutzig machte, und ich darauf schon, das das noch eine Kinderkrankheit vom Gerät war das man in der Eile eben den Windows Treiber im Installationspaket vergessen hat. Kann ja passieren.

    Ich hab dann ein Support Ticket aufgemacht mit der Bitte mir den Treiber zu schicken, nach einigen Tagen hin und her-geschreibe wurde mir dann mitgeteilt das die Maschine Mikro MK3 unter Win7,8 nicht mehr unterstützt ist, sondern nur mehr unter Win 10 einen Treiber gibt.

    Da war ich natürlich schon eingermassen enttäuscht, nach so einem tollen ersten Eindruck dann diese Hiobsbotschaft :(

    Ich muß zugeben, ich habs nicht gelesen, oder überlesen, aber bei den Technischen Anforderungen der Maschine Mikro MK3 steht nur Win10, anders beim großen Bruder, der Maschine MK3, welche auch unter Win7 und Win8 läuft. das ist mir ein Unverständnis wieso es für die Mikro MK3 keinen Win7 Treiber mehr gibt. und ich hoffe sehr darauf, das NI einen solchen noch nachliefert.

    Die Maschine Software selbest läuft ja sehr gut auf meinem Win7 Rechner, aber ohne Gerätetreiber für den Controller, kann man die nicht wirklich gut benutzen, aber zum reinschnuppern einiger Funktionen reichts.

    Allerdings wollte ich das nicht auf mir sitzen lassen, und hab dann die Maschine Software auf meinem Macbook Pro (OS Sierra) installiert, welchen ich nicht für Musikproduktion nutze und daher auch meine ganzen Plugins dort nicht installiert sind, aber zum ausprobieren des Maschine Paket war es völlig ausreichend.

    Hier lief die Installation ganz einfach und Plug&Play, über Native Access die Maschine Software installiert, den Maschine Mikro MK3 über USB angeschlossen, welcher sofort aufblinkte und dann lief das Teil schon, Hammer, also wirklich super Easy und ohne Komplikationen

.

    DSC_7769.jpg


    Maschine Umgebung:


    Ich möchte nicht zu sehr in die tiefe der Maschine Software Umgebung eingehen, da dieses sehr umfangreich ist und man sooo viele Sachen damit machen kann.

    Mit dabei ist eine Standalone Version und eine Plugin Version, die Standalone Version läuft eigenstädig als eigens Programm, man kann aber auch die Plugin Version verwenden und diese in seiner DAW (zb Cubase, Logic, Studio One, etc) laden und dort verwenden, das hat den Vorteil wenn man die Maschine für seine Songs als erweiterte Produktionsumgebung nutzen möchte.

    Man ist nicht nur auf die Maschine Software Sounds angewiesen, sondern kann auch Plugins von Fremdherstellern laden, wer zb über Maschine den EZDrummer oder Superior Drummer von Toontrack spielen will, kein Problem, wer das Steinway Piano von 8Dio (Kontakt Library) Laden will, auch kein Problem, selbiges bei VST-Effekten, es lassen sich UAD Plugins, oder andere Plugins wie zb von Fabfilter,Slate, McDSP, usw problemlos in der Maschine Umgebung laden und verwenden.


    Benutzerfreundlichkeit:


    In der Maschine Umgebung bin ich noch ein Frischling, aber hier war es für mich keine grosse Schwierigkeit ohne Handbücher oder Tutorials die Basis-Funktionen zu verstehen und anwenden zu können.

    Da viele der Wichtigen Funktionen direkt am Maschine Kontroller angebracht sind, laden diese zum ausprobieren ein.

    Und schnell hat man heraus wie man die Maschine Software fast vollständig rein vom Maschine Kontroller steuert :-) ich hatte mir da eine etwas grössere Schwierigkeit vorgestellt war aber sehr positiv überrascht wie schnell und einfach das geht und wie schnell man mit der Maschine sich kreativem Schaffen verliert.

    Man muß sagen, im Dunkeln macht sogar die Maschine mehr Spass als im hellen, die Knöpfe sind alle schön beleuchtet und die Pads leuchten und Blitzen auch schön auf.

    Das Visuelle hier ist nicht nur eine Augenweide, es macht die Maschine auch intuitiv benutzbar weil durch das Aufblitzen der Pads man sofort sieht welcher Sound hier und wann abspielt und was wo gerade passiert.

    DSC_7771.jpg



    Funktionen:

    Besonders gefallen haben mir die Funktionen wie der Akkord Mode oder Arpeggiator, und der Slider, was man alleine schon in Kombinationen damit machen kann ist sehr spannend und kreativ, zb mit dem Slider wenn man ihn auf den Modus "Notes" stellt, und dann zb 3 Pads gedrückt hält, kann man mit dem Slider zwischen den Noten hin und hergleiten, und dem Spiel viel Lebendigkeit einhauchen.

    Genauso viel Spass macht der Arpeggiator der nach dem selben Prinzip funktioniert und die Noten abfährt die man gerade gedrückt hält und nach unterschiedlichen Einstellungen eingestellt werden kann (Up, Down, Up&Down, oder nach welcher Reihenfolge die Pads gedrückt würden) und jetzt Kratzen wir da erst an der Oberfläche, alleine mit den 4 verschiedenen Hauptmodi:
Pad Mode, Keyboard, Chor und Step Modus sind schon soviele Dinge möglich

.

    Dann wie gesagt noch, die Möglichkeit die Pads farbig zu unterlegen um die Übersicht zu behalten und die Maschine Intuitiv zu spielen, einfach geil.


    DSC_7777.jpg

    hier ein Video, das in erster Linie die schön beleuchteten Buttons und einige Funktionen zeigen soll, die Hintergrundmusik ist nach ca insgesamt 40 Minuten jammen mit der Maschine Mikro MK3 entstanden und wurde nachträglich dazugemischt (ist nicht Synchron zum Videoinhalt).



    Sounds:

    Mit dem Controller kommt auch ein Basispaket an Sounds damit man direkt loslegen kann, und dieses ist schon recht umfangreich das man damit schon recht abgefahrene Sache machen kann.
Was allerdings sehr schön ist, ist auch die Möglichkeit weitere Sounds oder Effekte zu verwenden, sei es von Native Instruments selbst, oder den zig anderen Plugin Herstellern, und das funktioniert auch sehr fein.

    Ich hab das dann auch mit einigen Vst Instrumenten ausprobiert, wie zb den Superior Drummer 3, Slate Drums, oder den EZ Drummer, aber auch Klaviersounds oder andere Synths und Sample Libraries lassen sich über Maschine in der Maschine Software laden und verwenden, wenngleich auch mitunter ein wenig extra Konfigurationsarbeit erforderlich ist :-)

    DSC_7773.jpg



    Fazit:

    Ein wirklich tolles Gerät, ein Zwerg zum Verlieben, tolle Haptik, super Qualität, super Spielgefühl, klein und Handlich und sowas wie Kreativitätsfördernd, es macht viel Spass hier in die Tasten zu hauen, und der Preis ist meiner Meinung nach wirklich sehr gut, für so einen guten Controller und das Paket an Sounds das dabei ist.

    Hier hat Native Instruments fast alles richtig gemacht, fast, denn nur eines ist mir wirklich unverständlich, das es keinen Win7,8 Treiber mehr dafür geben soll.


    Liebes Native Instruments Team, falls ihr das hier lesen solltet, BITTE veröffentlicht auch einen Win7 Treiber für das Gerät, es gibt noch viele Musiker auf Windows die aus den unterschiedlichsten Gründen nicht auf Win10 upgedatet haben, lasst diese nicht Aussen vor, ihr habt hier ein tolles Produkt entwickelt und veröffentlicht und der grosse Bruder, der Maschine MK3 habt ihr ja auch noch unter Win7 und Win8 Treiber bereitgestellt.

    Zum Abschluss noch ein 2tes Video das ich spontan ohne grosse Vorbereitung direkt nach dem Auspacken und der Installation am Macbook gemacht habe, quasi als kompletter Neuling im Maschine Kosmos, leider nur mit dem Ton aus der Kamera, eigentlich wollte ich es nur meinen Freunden @TomsRockHouse und @shreed´s zeigen, aber ich dachte mir, Quatsch, ich stells gleich hier rein



    Endwertung

    Top:
    - Spassfaktor
    - Grösse
    - Qualität
    - Haptik
    - Preis

    Negativ:
    - kein Win7 und Win 8 Treiber



    Ich hoffe euch hat das Review über die Maschine Mikro MK3 gefallen, über Kommentare, Kritik, Anregungen und Austausch freue ich mich sehr :-)

    Lg
    exoslime






     
    gefällt mir nicht mehr 10 Person(en) gefällt das
  2. escarbian

    escarbian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.16
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    1.629
    Kekse:
    17.489
    Erstellt: 04.10.18   #2
    Sehr interessantes Teil! :great:
    Wie hast du nur die Zeit, dich mit all diesen Sachen so eingehend zu befassen? :eek:
    Ich hab hier ein Arturia SparkLE herumstehen, was ich gefühlt seit Jahren nicht mehr in Betrieb hatte. Was aber bestimmt nicht am SparkLE liegt. :o
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. TomsRockHouse

    TomsRockHouse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.12
    Zuletzt hier:
    4.10.18
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    1.195
    Erstellt: 04.10.18   #3
    Krasser Bericht. Wie Escarbian schon sagt: "Wo nimmst Du die Zeit her, für die ganzen Tests, etc?" Die Idee, das Jamming-Video im Bericht zu veröffentlichen, finde ich gut. So kann der Interessierte noch ein paar Funktionen mehr miterleben.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. exoslime

    exoslime Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    15.11.18
    Beiträge:
    4.561
    Zustimmungen:
    7.659
    Kekse:
    122.567
    Erstellt: 05.10.18   #4
    Danke Danke :-)

    haha, und ich frag mich immer wohin die ganze Zeit geht wenns mal wieder spät abend ist oder das wohenende um ist :-)
    Das es dann auch hier und da ein Review gibt, ist eigentlich dann der Inspiration geschuldet, manche Gerätschaften oder Instrumente liefern einen schon eine gute Vorlage das das Review quasi fertig im Kopf ist, und es man "nur" abtippseln muß, ich hatte ehrlich gesagt auch gar nicht vor, erst ein Review über die Maschine Mikro MK3 zu machen, aber als ich mich dann ein wenig damit gespielt hatte, Videoaufnahmen gemacht, führte das eine zum anderen :-)

    Vielen Dank Tom, freut mich auch die Videos gut ankommen, es war ja völlig spontan und nicht zur veröffentlichung gedacht.
     
  5. shreed´s

    shreed´s Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.07
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    176
    Kekse:
    1.203
    Erstellt: 11.10.18   #5
    Schöner Bericht Chris, wie das Teil jetzt genau funzt habe ich zwar noch nicht ganz verstanden aber das liegt zur Zeit an mir ;). nicht an dir.. die Videos sind sehr geil.... das letzte kannte ich schon aber es ist in Vergessenheit geraten..... danke für den tollen Bericht....und Videos...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. exoslime

    exoslime Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    15.11.18
    Beiträge:
    4.561
    Zustimmungen:
    7.659
    Kekse:
    122.567
    Erstellt: 11.10.18   #6
    Vielen Dank für die netten Worte Hans :-)
     
  7. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    1.873
    Zustimmungen:
    1.702
    Kekse:
    12.883
    Erstellt: 30.10.18   #7
    Super Bericht, echt toll!

    Auf Win 7 Treiber würde ich nicht mehr warten, sondern Windows updaten. Seit Microsoft angekündigt hat Win7 nicht mehr zu unterstützen, haben viele Hersteller auch das Bereitstellen von Treibern eingestellt.

    Meine Helix Software funktioniert z.B. auch nicht mehr mit Win7. Das Festklammern daran ist wohl leider ein Sterben auf Raten:)

    Aber ich glaub ich brauche auch so eine Maschine;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. exoslime

    exoslime Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    15.11.18
    Beiträge:
    4.561
    Zustimmungen:
    7.659
    Kekse:
    122.567
    Erstellt: 30.10.18   #8
    Vielen Dank für die netten Worte (und Kekse) Captain, es freut mich das dir das Review gefallen hat und das du nun auch vorhast dir eine Maschine Mikro zu holen :-) cool

    Mein aktuelles System upzudaten kommt nicht in Frage, mein nun schon 6 Jahre alter Musikrechner mit Win7 läuft weiterhin wie am Schnürchen, und kann selbst grosse Projekte mit über 100 Spuren und massig plugins super-fein verarbeiten, wenn der mal den Geist aufgibt, werde ich mir dann ein neues Power-Horse zulegen, und dann natürlich auch gleich mit aktuellem Betriebssystem.
    Ich bin einfach nur froh das ich so eine gut funktionierende und stabile (stürzt nie ab) Workstation habe, und vermeide daher jegliche vermeidbare Veränderung daran, OB ich überlegt habe auf Win10 upzudaten? natürlich? die Für und Wider sorgsam abgewogen und mich dagegen entschieden.

    Ich verstehe natürlich das wenn man sich neue Hardware kauft, sich nicht echauffieren braucht wenn ein altes Betriebssytem wie Windows 7 nicht mehr unterstützt wird, was mir nur sehr komisch vorkommt, die grössere Version der Maschine MK3 unterstützt nämlich noch sehr wohl Win7 und bei der neuen Keyboard Linie von Native Instruments ist es genau das selbe, die grössere und umfangreichere Kontrol S Serie ist Win7 kompatible, die neue, schlankere und günstigere A-Serie nicht.

    :gruebel: :D

    lg
    exoslime
     
  9. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    1.873
    Zustimmungen:
    1.702
    Kekse:
    12.883
    Erstellt: 30.10.18   #9
    @exoslime Ich kann das sehr gut verstehen. Ich hab auch eher widerwillig upgedated, allerdings hatte ich weit weniger Projekte, die irgendwie beeinflusst waren. Warum der Hersteller für manche Produkte den Treiber anbietet, für andere aber nicht, das erschließt sich mir auch nicht:)

    Schaue mir gerade auch den großen Bruder an, den finde ich wiederum gar nicht schlecht, da ich kein separates Audio Interface habe. Werde da mal bissl drauf rumgrübeln:)

    Ist bei der Maschine auch ein Plugin in der Art von EZDrummer dabei, oder braucht man da noch was separates? Ich glaub bei meinem Cubase war da auch irgendwas dabei, muss da mal genauer reinschauen. Bisher hab ich mich von Drums ferngehalten, aber ich würde gerne meine eigenen Songs machen und da komm ich wohl nicht drumherum. Die Maschine scheint da ja ein gutes Tool zu sein, jetzt muss ich aber nochmal Deine Reviews zu Superior und EZ Drummer lesen:)

    Gut dass wir Dich haben. Danke für die Menge an Reviews!:)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. SubbrSchwob

    SubbrSchwob Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.12
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    657
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    374
    Kekse:
    3.160
    Erstellt: 30.10.18   #10
    Spannender als ein Win7-Treiber wäre die Info, ob die Maschine Mk3 ein Class-Compliant USB-Gerät ist. Die laufen nämlich in der Regel unter OS X sowie Linux ohne spezielle Treiber. Nur Microsoft konnte sich da noch nicht so recht durchringen und so müssen die Hersteller immer einen Treiber mitliefern.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. exoslime

    exoslime Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    15.11.18
    Beiträge:
    4.561
    Zustimmungen:
    7.659
    Kekse:
    122.567
    Erstellt: 30.10.18   #11
    bei der Maschine Software sind einige an Drumsounds dabei, soweit ich mich erinnere eine Version des NI Drumlabs, aber auch (sehr) viele Samples, aber eine speziell auf natürliche Schlagzeugsounds und abbildung eines kompletten Schlagzeugsets kann ich jetzt gar nicht so genau sagen da ich auch das Native Instrumente Komplete Paket habe und so beim ausprobieren direkt Zugriff auf alle dieser Sounds hatte, und da sind auch eine Menge Drumlibraries dabei.

    EZ Drummer bzw Superior Drummer lässt sich auch, nach einiger Konfigurationsarbeit super in die Maschine Software einbinden, das habe ich während meines kurzen Tests schon gemacht und war sehr happy damit, das coole ist man kann ja jedem Pad seine eigene Farbe geben und so ist die Übersicht ständig gegeben und man kann sehr intuitiv damit rumtrommeln :-)

    vielen vielen Dank, das ist wirklich sehr lieb von dir


    Hi @SubbrSchwob

    unter Mac OS X braucht da Gerät keinen Treiber, anstecken und es läuft sofort

    aus dem Review:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping