[Review] Tonebone Tri-mode

von _xxx_, 14.12.07.

  1. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 14.12.07   #1
    Ich war schon länger unzufrieden mit dem Klang der Zerren diverser Multi-FX die ich hatte. Zuerst spielte ich mit dem Gedanken einen der neuesten Modeller zu kaufen, aber nachdem ich einige angetestet habe, hielt sich die Begeisterung in Grenzen - kein einziges Gerät hat die für mich zufriedenstellenden Zerrsounds geliefert. Bei allen fehlte mir noch das letzte Quäntchen Dynamik und Wärme. Fazit: alles verworfen, eine Röhrenzerre wird es wohl werden!

    Nachdem ich mich über aktuelles Angebot informiert habe, kamen drei Geräte in Frage: Hot Tubes von Electro-Harmonix, Plexitube und Tri-mode von Tonebone. Schnell im Netz nach der Verfügbarkeit geschaut und gesehen dass bei Soundland (da fahr ich jeden Tag vorbei auf dem Weg zur Arbeit) alle auf Lager vorrätig sind. Vorgestern bin ich dann rein und habe sie alle angetestet (und noch ein paar andere).

    HotTubes war mir zu "klassisch", also nicht wirklich für high-gain Musik geeignet (aber absolut wunderschöner, superwarmer Rock/Blues Klang wer nach so was sucht). Plexitube war mir vom Klang her zu Marshall-ig, nicht so meins. Sobald ich den Tri-mode angeschlossen habe, ging die Sonne auf - das ist es!

    [​IMG]

    Preisschild angeschaut und erst mal geschluckt, aber dann gedacht "Scheiß drauf, ich will, ICH WILL!" Gekauft und schnell heim, angeschlossen und whoa - now we're talking!

    Features

    Siehe Webseite http://www.tonebone.com/tb-trimode.htm, bin zu faul zum Tippen :)

    Anmerkung: die verlinkten Beispiel-Sounds sind wirklich nicht aussagekräftig, das Gerät kann noch einiges mehr bieten. Da war man wohl etwas konservativ beim erstellen der Samples.

    Sound

    Das kleine Ding liefert alle denkbaren sounds vom Fender Bassman bis zum aufgedrehten Boogie. Kanal 1 ist für Rhytmus gedacht, Kanal 2 für Soli. Dieser ist vom Voicing her etwas "mittiger" (aber nur sehr subtil), was den Soli zugute kommt. Das Rhytmuskanal ist dagegen etwas kompakter im Klang und besser für die Rhytmusarbeit geeignet. Das beste: die Regler sind _äußerst_ empfindlich. Schon eine milimeter große Bewegung bewirkt eine deutlich hörbare Soundveränderung.

    Die beiden Kanäle teilen sich die Regler für Höhen und Bässe sowie den Top Boost Switch, alles andere ist getrennt. Besonders nützlich ist auch der Mid-boost, mit dem man den Klangcharakter von Boogieartig (neutral) bis Fender-mittig (wenn geboostet) umschalten kann.

    Mit diversen Gitarren getestet - jede Gitarre und jeder Pickup hört sich deutlich anders an. Feinste Spielnuancen sind deutlich wahrnehmbar. Vor allem mit dem Volumenpoti kann man wunderbar arbeiten, wenn man voll aufgedreht ein fettes Brett fährt und dann mit Volume runter geht, kann man es wirklich so weit treiben dass ein fast ganz cleaner Klang kommt, der aber weder dünn wird noch abgehackt wirkt - respekt!

    Alles von Clapton-soli leicht angecruncht über Satriani und Petrucci Leads bis zum vollen MachineHead-Brett ist möglich. Da aber die Regler so empfindlich sind und so eine Palette an Sound geboten wird, muss man sich wirklich die Zeit nehmen und ewig rumfummeln bis man auf den richtigen Geschmack kommt - das lohnt sich aber, denn wenn man den Sound gefunden hat, möchte man ihn nicht mehr missen :)

    Ich verwende das Gerät vor einem Modeller (AX1000), welcher sich um Delay, Reverb, Chorus, Wah etc. kümmert und fahre damit in den Amp auf clean oder direkt in die Konsole/PA.

    Fazit

    Alles in allem ist das eindeutig mit Abstand die beste Zerre die ich je angespielt habe und ist sofort ein Teil der Standardausrüstung geworden. Wer das nötige Kleingeld hat und eine "allmächtige" Zerre mit US-Sound sucht sollte das Teil unbedingt mal antesten. Meiner Meinung nach die beste Investition seit langem, der Spaßfaktor beim spielen ist sofort deutlich gestiegen.

    Ich kann mich den Werbesprüchen von deren Internetseite anschließen: I love my Tonebone! :great: :great: :great:

    P.S. Ich versuche mal die Tage etwas Zeit für ein paar Aufnahmen zu finden, wird dann nachgereicht wenn's klappt
     
  2. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 14.12.07   #2
    Geiles Review! Ich freu mich auf die Soundsamples!!! :great:
     
  3. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 14.12.07   #3
    Interessantes Review, das Lust auf das Teil macht!

    Da hätten wir uns ja fast über den Weg laufen müssen. Wann warst du da?
    Warst du der, der an der Tür zur Bassabteilung nach Röhrenverzerrern gefragt hat?
     
  4. _xxx_

    _xxx_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 15.12.07   #4
    Yep, das war ich :)
     
  5. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 15.12.07   #5
    Die Welt ist klein.
    Ich kam da gerade aus der Bassabteilung und war am Gehen. Vorher habe ich mal die Boss-Palette durchgetest.
    Da würde mich ja schon mal ein direkter Vergleich zwischen Budget- und Boutique-Zerrer interessieren.
     
  6. YouTube

    YouTube Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    5.04.14
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    149
    Erstellt: 16.12.07   #6
    Schön geschriebenes Review :great:

    Hab einige Tonebone-Produkte ausprobiert und finde diese alle wirklich gut!

    Was ich nur sehr schade finde, dass mit der Röhre soviel Werbung gemacht wird, obwohl diese absolut keinen Einfluss auf den Sound hat... Die hätten die Röhre durch einen JFET ersetzen können und gut ist, aber sex.. eh Tubes sell! :screwy:

    Nur der Preis schreckt ab, aber GAS kennt keine Grenzen :D
     
  7. _xxx_

    _xxx_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 17.12.07   #7
    Habe keine Zeit für ausführliche Samples gehabt, dafür zumindest eine Aufnahme (hab ein wenig am Rechner rumexperimentiert). Ziemlich scharf eingestellt, mit top boost und gegen später mit mid-boost da wo ich langsamer werde. Gitarre ist die RBC-Strat mit JB am Steg. Etwas Chorus und Delay vom AX1000. Damit es auch einigermaßen klingt hab ich ein loop unterlegt und grundtöne am Bass dazu gespielt. So fürs erste tut es das denke ich.

    http://media.putfile.com/Improvisation-1-9
     
  8. schandmann

    schandmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Krachmacherstraße
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.294
    Erstellt: 17.12.07   #8
    :great:
    Den Riff am Anfang kennt man doch von dir..
    Wie immer super gespielt und klingt wirklich super!

    Auch tolles Review! Boutique isses einfach eben...
     
  9. _xxx_

    _xxx_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 18.12.07   #9
    Danke. Ja, das ist so ein altes Ding das ich in keinem Song unterkriegen konnte, ist schon viele Jahre alt. Vielleicht sollte ich daraus mal einen Song machen, mal schauen :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping