Rhodes Preamp: Tine Bomb oder Reußenzehn Suitcase Reverb?

J
J0J0
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.12.20
Registriert
02.12.13
Beiträge
11
Kekse
0
Ort
Wien
Hi,
bin neu hier, mein erster Thread, gelesen habe ich jedoch schon viel. Damals vor ca. einem Jahr als ich mir eingebildet hab ich will ein Fender Rhodes haben, hab ich einiges an Kaufberatung, Reparatur usw. Infos hier gefunden.
Vielen Dank erstmal an alle die hier posten. Eine große Hilfe.

Mittlerweile habe ich mir ein Mark I Baujahr 79 gekauft. Es war zwar nicht billig (2300 Euro) aber ist sehr gut erhalten, alles original, eigentlich komplett spielbar, gestimmt, einige Kleinigkeiten möchte ich selbst erneuern aber dazu werde ich eventuell einen weiteren Beitrag starten, zwecks der Ordnung.
Und zum einstellen brauch ich auch erstmal einen vernünftigen Sound, derzeit spiele ich über einen NoName Gitarrenverstärker den mir ein Kumpel für unbestimmte Zeit überlassen hat. Das Gerät ist aus der Kategorie "Erstes Gitarren Komplettset", der kann halt garnichts ;-)


Ich schneide jetzt zwar ein Thema an dass hier schon zur genüge zerkaut wurde aber ich wage es trotzdem:
Ich möchte mir einen preamp zulegen und kann mich nicht entscheiden. Ausprobieren ist auch recht schwierig, kenne niemanden in meiner Umgebung der mir etwas zur Verfügung stellen kann. Vielleicht sind ja ein paar Wiener oder Niederösterreicher hier die das lesen?
Budget maximal 600 Euro.

Warum kein Verstärker? Jazz Chorus mag ich den Sound nicht soooo, den Twin Reverb find ich super, hab das alles zwar nur aus Vergleichsvideos usw. Aber nach langer Recherche kann ich mir ungefähr zusammenreimen welcher Sound für mich passt. Twin ist aber garantiert zu laut für meine Zwecke. Will eigentlich fast nur zuhause spielen und ausserdem will ich in mein Mischpult (leider nur DJ Mischpult Allen & Heath - Xone 42). Also ich denke ein Röhren Preamp ist eher was für mich.

Mein Favorit wäre eigentlich der Tramp vom Jenns, den wird es aber in den nächsten Jahren nicht geben.
Da gibt es ja auch ein wunderschönes Vergleichsvideo mit JC und Twin.

Die Auswahl beschränkt sich jetzt also meinem Gefühl nach zwischen Reußenzehn Suitcase Reverb oder Vintagevibe Tine Bomb.

Ich hab auf meinem Mischer nur Stereoeingänge, der einzige Mono ist ein Mic Kanal mit XLR Anschlus und integriertem Preamp


* Erste wichtige Frage:
Das Vintagevibe Teil gibt nur Mono raus, richtig? Wie könnte ich es dennoch in meinen Mischer bekommen sodass dann auf meinen beiden linken und den beiden rechten Speakern was rauskommt. Aus Mono mach Stereo kann mein DJ Mischer leider nicht.

Der Reußenzehn gibt klarerweise Stereo raus, hat ja ein Stereo Vibrato.

Die direkte Abnahme von der Harp in der Tine Bomb Variante gefällt mir eigentlich gut, da ich diese passiven Potis nicht so toll finde, habe das mal ohne probiert und fand den Sound besser.

Vorteil vom Reußenzehn ist dass er extern ist und ich mein Rhodes nicht verändern muss. Ich möchte es so original wie möglich halten. Jedoch sieht der Tine Bomb so aus als könnte man die alten passiven Bauteile sehr leicht ohne Spuren zurückbauen falls man das Piano mal verkaufen möchte.
Sehe ich das richtig?

Das Gehäuse vom R. finde ich auch unpraktisch, ich möchte beim spielen direkten Zugriff haben auf die Regler, ein anderes Gehäuse oder einfach ein 19 Zoll Gehäuse wäre fast praktischer, das könnte ich oben drauflegen und ich sehe die Regler direkt. Habe auch schon hier gelesen dass Reussenzehn den auch für einen 50er mehr in ein anderes Gehäuse einbauen würde, auch schon egal, sowieso schon viel Geld.

* Wieviel zahlt man in Deutschland für den Import wenn man direkt bei Vintagevibe USA bestellt (andere Möglichkeiten gibts a eh nicht oder?) Hatte mal Kleidung und so in USA bestellt und das kam dann teuer.

Oder ist gar ein Ösi hier an Board der sich dort schon etwas bestellt hat?


* Hat der Reußenzehn denn auch wirklich Biss? Hätte schon gern eine schöne Tube Distortion, da hatte ich auch schon hier (?) gelesen dass er etwas zahmer als der Tramp ist.

Schwierige Entcheidung und warhscheinlich gibts auch noch weitere schöne Tube Preamps die ich nicht kenne. Bitte um Vorschläge.
Ob es billiger oder teurer ist, ist mir nicht so wichtig, ich will einfach zufrieden sein und gleich was ordentliches haben. Und bitte um Entschuldigung und Berichtigung falls ich Äpfel und Birnen vermische.


* Nochwas: Ist so ein Orange Top eigentlich für meine Zwecke brauchbar oder funkt das nur mit einem "Verstärker-Lautsprecher" Sorry kenne mich mit so Gitarrenverstärkerzeugs eigenltich überhaupt nicht aus :( Habe nähmlich einen "Orange TH 30 Head" gebraucht um 650 Euro gesehen, heute morgen, ist aber schon verkauft

Danke
lg jojo
 
Eigenschaft
 
stefan64
stefan64
HCA Tasten
HCA
Zuletzt hier
22.09.21
Registriert
05.11.03
Beiträge
2.761
Kekse
3.117
Ort
Stuttgart
Hi Jojo,

ich habe ein Rhodes MK1 mit Tine Bomb, das ich selbst importiert habe.

Das Vintagevibe Teil gibt nur Mono raus, richtig? Wie könnte ich es dennoch in meinen Mischer bekommen sodass dann auf meinen beiden linken und den beiden rechten Speakern was rauskommt. Aus Mono mach Stereo kann mein DJ Mischer leider nicht.
Jeder Kanal bei jedem Mischer (ausser reine Stereo-Mischer) hat einen "PAN"- Regler, den Du auf Mitte stehen lassen kannst.
Alternativ kannst Du Dir ja auch ein Vibrato dahinter hängen, ich habe sehr gute Erfahrungen mit dem https://www.thomann.de/de/electro_harmonixxo_pulsar.htm.


Die direkte Abnahme von der Harp in der Tine Bomb Variante gefällt mir eigentlich gut, da ich diese passiven Potis nicht so toll finde, habe das mal ohne probiert und fand den Sound besser.

Vorteil vom Reußenzehn ist dass er extern ist und ich mein Rhodes nicht verändern muss. Ich möchte es so original wie möglich halten. Jedoch sieht der Tine Bomb so aus als könnte man die alten passiven Bauteile sehr leicht ohne Spuren zurückbauen falls man das Piano mal verkaufen möchte.
Sehe ich das richtig?
Du musst auf die Innenseite des Namerail ein kleines Loch bohren, die Optik bleibt unverändert, Du kannst jederzeit unsichtbar zurückbauen (das willst Du aber nicht, da bin ich sicher). Schau Dir das Installation Video an, es ist wirklich kein Hexenwerk:

* Wieviel zahlt man in Deutschland für den Import wenn man direkt bei Vintagevibe USA bestellt (andere Möglichkeiten gibts a eh nicht oder?) Hatte mal Kleidung und so in USA bestellt und das kam dann teuer.

Hier zahlt man 19% Einfuhrumsatzsteuer (entsprechend dem Mehrwertsteuersatz) plus einen kleinen Prozentsatz Zoll - ich rechne (Pi mal Daumen) immer mit Preis in $ = Preis in €. Erfrage auf jeden Fall vor Bestellung die Frachtkosten!
Meine Erfahrungen mit VV sind hervorragend, sie schicken schnell, zuverlässig und ihr Produkte sind von guter Qualität.

Ich hoffe das hilft Dir weiter.

ciao,
Stefan
 
Eduard
Eduard
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.19
Registriert
21.08.06
Beiträge
320
Kekse
419
Vielleicht als Alternative: Hughes & Kettner Tubeman MKI. Kostet bei ebay etwa 100 € kommt mit meinem Rhodes MKI ziemlich gut. Zuhause spiele ich nu noch darüber.
 
Jenzz
Jenzz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.09.21
Registriert
08.08.07
Beiträge
834
Kekse
3.254
Ort
Ahnsen
Moin .-)

Ich würde den Reussenzehn eher in Richtung 'crunchy' sehen... Den TRamp habe ich aufgrund der Kundenwünsche meistens eher clean ausgelegt, damit man gerade mit Modulationseffekten vor dem TRamp trotzdem verzerrungsfrei bleibt.

Preamps im Piano sind ok, wenn man das Setup wirklich klein halten will... Der TineBomb ist auch meines Erachtens die einzig gute Alternative zu den längst nicht mehr hergestellten wie dem Gresco Rhodie oder dem Wy Preamp / harmonics bosster.

Jenzz
 
J
J0J0
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.12.20
Registriert
02.12.13
Beiträge
11
Kekse
0
Ort
Wien
Danke für eure Antworten!

Panning Regler hab ich leider keine auf meinem Mixer: http://www.musikland-online.de/pix/download/alxod288726/Allen__Heath_XONE42_DJ_Mixer_2.jpg
Die Idee eines Stereoeffekts vor dem Mixer Eingang ist eigentlich nicht schlecht. Kann man den vorgeschlagenen Vibrato Effekt auch auf kompletten "Durchzug" schalten ohne viel an Qualität zu verlieren?

Das einzige was ich mir mit der Tine Bomb verbaue ist wohl dass ich dann keinen normalen Amp mehr anschließen kann falls ich das doch mal will. Ein Freund der in einer Noise Rock Band Gitarre spielt hat einen Fender Twin Amp. Ist so einer für Rhodes eigentlich brauchbar, vergleichbar mit dem Twin Reverb oder eh fast das selbe? (Nur Frage am Rande falls wir uns das wirklich spasshalber mal antun den zu mir zu schleppen) Da kann ich dann nicht mehr reingehen aus der Tine Bomb?

Sind die typischen Gitarren-Bodentreter Effekte generell für line-level ausgelegt? Sowas wie Phaser oder Delay würde mich eventuell mal interessieren. Kann man diese Dinge hintereinanderschalten? Je nachEffekttype in einer bestimmten Reihenfolge oder wie geht man das an? Will man das in der Regel überhaupt tun oder ist das eh "too much"?


Hätte da übrigens mal gleich einen Tubeman gefunden, aber teuer (190€) und sieht schon sehr gebraucht aus.
http://www.willhaben.at/iad/viewimage?adId=69793736#2
Gibts zu dem Gerät noch weitere Meinungen? Soll vom Sound her ja cool sein jedoch nicht sehr stabil:
https://www.musiker-board.de/orgel-vintage-keys/299901-welcher-verstaerker-fuer-rhodes-wurli.html


Was ich mir generell auch denke ist das: Egal was ich für einen tollen Tubekasten an mein Rhodes EXTERN and die Standard-Passiv-Regelung anschließe, ich limitiere den sound immer etwas durch diese Schaltung. Oder ist die eh garnicht sooo schlecht?


Also Tinebomb ist derzeit Favorit trotz etwas Bauchweh ob ich mir da nicht etwas verbaue wie oben erwähnt.
Hier hat das ja jemand super gemacht und kann das umgehen:
http://www.shadetreekeys.com/2011/09/03/tine-bomb-preamp/
Aber dafür bin ich schätzungsweise nicht motiviert und elektronisch begabt genug.
Er hat auch ein paar Klangbeispiele mit und ohne ganz unten gepostet. Gefällt!

Reußenzehn Suitcase ist also eher "crunchy"? cleanen sound kann man da nicht so leicht rausholen, ok.
könnte ich das denn mit der tine bomb? Wie würdet ihr den sound dieser beschreiben? zB wie in dem wav file von shadetrees.com. kann mit den begrifflichkeiten wie man sound beschreibt nur entfernt etwas anfangen, sorry :(

weiterhin sorry für die quälerei mit fragen, und danke für eure geduld!
 
stefan64
stefan64
HCA Tasten
HCA
Zuletzt hier
22.09.21
Registriert
05.11.03
Beiträge
2.761
Kekse
3.117
Ort
Stuttgart
Hi Jojo,

Vibrato ohne Effekt: ja, Durchzug geht immer - entweder Effekt abschalten oder beim Vibrato das "Depth" komplett rausnehmen.

Tine Bomb:
Du kannst mit dem Tine Bomb natürlich gut anzerren, aber im unteren Regelbereich sollte einem direkt in einen Amp gehen nichts entgegenstehen.

Den Sound beschreibe ich mal als übergehend von Clean, dann weiche Röhre, dann Funky Anzerrung - das hängt dann aber auch vom Voicing Deines Rhodes und Deiner Spielweise ab.

Kurz: ich spiele Jazz (dann nur warm) bis zu P-Funk (dann eher heftig crunchy) mit meinem Rhodes, und vermisse nix. Aber auch garnix. Das Teilchen ist durch seine Verstecktheit einfach ein guter nutzbarer Teil des Instruments geworden.

ciao,
Stefan
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
S
ShadetreeKeys
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.13
Registriert
03.12.13
Beiträge
2
Kekse
0
Ort
Albany, Ohio
Also Tinebomb ist derzeit Favorit trotz etwas Bauchweh ob ich mir da nicht etwas verbaue wie oben erwähnt.
Hier hat das ja jemand super gemacht und kann das umgehen:
http://www.shadetreekeys.com/2011/09/03/tine-bomb-preamp/
Aber dafür bin ich schätzungsweise nicht motiviert und elektronisch begabt genug.
Er hat auch ein paar Klangbeispiele mit und ohne ganz unten gepostet. Gefällt!

Reußenzehn Suitcase ist also eher "crunchy"? cleanen sound kann man da nicht so leicht rausholen, ok.
könnte ich das denn mit der tine bomb? Wie würdet ihr den sound dieser beschreiben? zB wie in dem wav file von shadetrees.com. kann mit den begrifflichkeiten wie man sound beschreibt nur entfernt etwas anfangen, sorry :(

Hallo. Ich bin mit Google, dies zu übersetzen, damit ich entschuldige mich, wenn ich mich unklar.
Ich wollte Sie wissen lassen, dass diese tonbeispiele kann ein wenig irreführend sein zu lassen. Der Ausgang eines Fifty Four ist für eine Tine Bombe zu hoch, und das machte die Probe klingen "crunchier", als es normalerweise tun würde. Ich habe neu verkabelt, dass Fifty Four, die Ausgangsimpedanz zu senken und jetzt ist es nicht zu verfälschen.
Wenn Sie "Crunch" wollen, ist die Tine Bombe nicht unbedingt gehen, um es dir zu geben.
 
J
J0J0
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.12.20
Registriert
02.12.13
Beiträge
11
Kekse
0
Ort
Wien
i think i understood what you an google Tried to say;) but try englisch we'll get it. :)
 
S
ShadetreeKeys
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.13
Registriert
03.12.13
Beiträge
2
Kekse
0
Ort
Albany, Ohio
The sound samples on my site were recorded before I lowered the impedance of the piano. The Fifty Four generates a signal that is too strong for a stock Tine Bomb. It's not supposed to be crunchy by itself - the piano was overdriving the preamp. I've since rewired the piano to lower its output impedance to make it more like a Seventy Three which is what the Tine Bomb was designed for. Unfortunately, I have not made any recordings with the lowered output.

I just wanted to warn you that the recording may have misled you.
 
J
J0J0
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.12.20
Registriert
02.12.13
Beiträge
11
Kekse
0
Ort
Wien
I just wanted to warn you that the recording may have misled you.

This is very kind of you! Highly appreciated.
But actually it was the other way round more or less: I asked if people here think you can get a "clean" sound with a tine bomb (as I'm not very familiar with these "description words" for sound, but I'm getting into ;-)
anyway, thanks again for being attentive!
 
J
J0J0
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.12.20
Registriert
02.12.13
Beiträge
11
Kekse
0
Ort
Wien
Hallo Stefan,

Vibrato ohne Effekt: ja, Durchzug geht immer - entweder Effekt abschalten oder beim Vibrato das "Depth" komplett rausnehmen.

Ok, hört sich vernünftig an, aber die übliche Signalkette ist doch in der Regel so: passives Instrument -> Effekt(e) -> Preamp -> Mixer

Blöde Frage: Wenn du den Effekt abschaltest kommt immer noch Stereo raus?

Gehen Effekte in der Regel alle Stereo raus oder sind da auch viele nur Mono?

Für meinen Zweck würde ich dann ja auf jeden Fall IMMER den Effekt mitbenutzen müssen damit ich stereo in den mixer komm
und jetzt hab ich auch noch bei den thomann rezensionen gelesen dass der pulsar ziemlich rauscht wenn gerade nix drüberläuft. kannst du das bestätigen?


Tine Bomb:
Du kannst mit dem Tine Bomb natürlich gut anzerren, aber im unteren Regelbereich sollte einem direkt in einen Amp gehen nichts entgegenstehen.
Ich darf dann halt nicht auf die Idee kommen wenn ich in einen echten Amp reinspiel, das ich meinen Regler am Rhodes voll aufdrehe. Das kann böse enden für Ohren und Verstärker auch, oder?


Den Sound beschreibe ich mal als übergehend von Clean, dann weiche Röhre, dann Funky Anzerrung - das hängt dann aber auch vom Voicing Deines Rhodes und Deiner Spielweise ab.

Kurz: ich spiele Jazz (dann nur warm) bis zu P-Funk (dann eher heftig crunchy) mit meinem Rhodes, und vermisse nix. Aber auch garnix. Das Teilchen ist durch seine Verstecktheit einfach ein guter nutzbarer Teil des Instruments geworden.

Hört sich sehr gut an, welche Effekte verwendest du sonst noch? Steckst du die dann einfach zwischen Tine Bomb und Mixer und passt auf deinen TB Ausgangspegel auf?

Leicht verunsichert bin ich immer noch, du bist zwar ein überzeugter Nutzer dieses Teils aber auch der einzige hier am Board. Naja wahrscheinlich gibts noch andere und es meldet sich noch wer.

und von dem reussenzehn suitcase gibts ja auch keine vernünftigen klangbeispiele ausser diese youtube videos mit schrecklicher tonqualität :(
hätte da jemand einene link zu einem vernünftigen klangbeispiel. ich kann mir bei dem immer noch nichts so richtig vorstellen.

ja ich weis die Entscheidung kann mir eh keiner abnehmen ;-)
 
stefan64
stefan64
HCA Tasten
HCA
Zuletzt hier
22.09.21
Registriert
05.11.03
Beiträge
2.761
Kekse
3.117
Ort
Stuttgart
Hi Jojo.

Blöde Frage: Wenn du den Effekt abschaltest kommt immer noch Stereo raus?
Ja, es kommt was aus Beiden Kanälen.

Gehen Effekte in der Regel alle Stereo raus oder sind da auch viele nur Mono?
das kommt auf den Effekt an. Ein Stereoeffekt kommt natürlich Stereo raus :)

jetzt hab ich auch noch bei den thomann rezensionen gelesen dass der pulsar ziemlich rauscht wenn gerade nix drüberläuft. kannst du das bestätigen?
Nein, das kann ich nicht bestätigen, aber ich gehe ja auch nicht mit Gitarrenpegel rein, sondern mit Linepegel. Hör Dir mal das hier an:

- da rauscht nix.

Ich darf dann halt nicht auf die Idee kommen wenn ich in einen echten Amp reinspiel, das ich meinen Regler am Rhodes voll aufdrehe. Das kann böse enden für Ohren und Verstärker auch, oder?
Nen Verstärker hat typischerweise einen Gain am Eingang, da kannst Du Dein Signal normalerweise recht gut einpegeln. Es gibt auch Gitarren mit eingebauten Preamp.


Hört sich sehr gut an, welche Effekte verwendest du sonst noch? Steckst du die dann einfach zwischen Tine Bomb und Mixer und passt auf deinen TB Ausgangspegel auf?
keine zwischen Rhodes und PA/Aktivbox. Ich steh nicht so auf das Phaser-Gewobbel und den Rest habe ich bereits :) und Wah bitte nur mit Clavinet

Leicht verunsichert bin ich immer noch, du bist zwar ein überzeugter Nutzer dieses Teils aber auch der einzige hier am Board. Naja wahrscheinlich gibts noch andere und es meldet sich noch wer.
Nun, die meisten Menschen bestellen ungern Dinge im Ausland und denken der Zoll ist ewiger Papierkram und teuer und die Garantie und was mach ich dann und so. Ich arbeite in einer internationalen Firma und bin deshalb recht Tiefenentspannt, was das angeht. Und mit VV habe ich gute Erfahrungen gemacht, zur Restauration meines Rhodes hatten sie mir ihr Komplett-Kit geschickt und es fehlen leider ein paar Kleinigkeiten (kann ja passieren) - eine Mail und das Zeugs war drei Tage(!) später im Briefkasten. Und ich habe noch keine komischen Menschen beim Zoll erlebt (ausser der Tusse an der Kasse, ok), sondern eher das nette Gegenteil, das der Sachbearbeiter mit mir zusammen den billigsten möglichen Zollsatz für Hammond-Orgelteile raussuchte....

ciao,
Stefan
 
Jenzz
Jenzz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.09.21
Registriert
08.08.07
Beiträge
834
Kekse
3.254
Ort
Ahnsen
Moin .-)

Also VintageVibe ist in der Tat zuverlässig, um die Kollegen mal zu unterstützen, wir haben da schon viele Male bestellt und immer alles problemlos.

Rhodes 54 + Tinebomb ist in der Tat wegen der Pegelverhältnisse problematisch. ShadeeTree hat vermutlich (so mache ich es jedenfalls immer) die Pickups auf das 73er Schema umverdrahtet, dadurch sinkt der Pegel und die Betonung der unteren Mitten geht zurück.

Jenzz
 
J
J0J0
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.12.20
Registriert
02.12.13
Beiträge
11
Kekse
0
Ort
Wien
Hallo Stefan, hallo Jenns,
vielen vielen Dank für die Antworten.
also ich werde bei Vintagevibe auf jeden Fall die "Tine Bomb" bestellen. Den Pulsar Vibrato beim Musikladen meines Vertrauens (klangfarbe.at) persönlich kaufen.

Die letzte Überlegeung die ich jetzt noch habe ist ob ich die diversen Teile die ich am Rhodes erneuern will (Gromets, Stellschrauben, Demperfelts, Hammertips und vielleicht noch weitere Verschleissteile) auch gleich bei VV mitbestelle oder ob besser bei ep-service.nl

Jemand Erfahrung mit dem holländischen shop oder sind das eh Partner von VV (weil sie auch das VV-Piano verkaufen)?

Bei VV muss ich ja für jedes Teil eventuell auch Zoll zahlen deshalb glaube ich das es vielleicht günstiger ist das in Europa zu bestellen, und nur die Dinge bei VV, die ich wirklich nicht hier bekomme.

BTW kennt das jemand:
https://www.vintagevibe.com/p-615-back-check-kit.aspx
Laut ist meine action schon...vor allem in den höheren oktaven, da ist es fast störend. bringt das etwas dafür oder muss man damit leben und einfach lauter drehen?

ich frage mich auch ob es wirklich sinn macht die Tonebar-Stellschrauen zu tauschen? Auf VV meinen sie das sei wichtig dass die gerade sind. alle tauschen ist wahrscheinlich übertrieben, hab noch nicht alle draussen gehabt aber vielelicht reicht da eine handvoll zu bestellen.
gromets möcht ich auf jeden fall alle tasuchen.
die "tonebar springs" sehen eigentlich noch gut aus. wie kann ich testen ob man da manche tauschen sollte?
damperfelts werd ich alle machen. das kann nicht schaden.
 
J
J0J0
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.12.20
Registriert
02.12.13
Beiträge
11
Kekse
0
Ort
Wien
BTW kennt das jemand:
https://www.vintagevibe.com/p-615-back-check-kit.aspx
Laut ist meine action schon...vor allem in den höheren oktaven, da ist es fast störend. bringt das etwas dafür oder muss man damit leben und einfach lauter drehen?

na gut, nachdem ich mir das video angesehen hab: http://www.youtube.com/watch?v=8Vk-nNd4PRo
...ich weis nicht ob ich wirklich schrauben in meine keys drehen möchte ;-)
hat sowas zufällig jemand installiert?

es macht gefühlt definitiv sinn aber naja, weis nicht, ich wollts ja original halten, das würde definitiv nicht dazupassen haha. aber die verschleissteile wechseln muss echt mal sein. hammertips sind auch ganz wichtig, die sin ziemlich voll mit rillen. hab ich vorhin garnicht aufgezählt.
ist jetzt alles nicht mehr wirklich zum thema dieses threads passend, sorry, soll ich einen neuen aufmachen oder ist das egal?
 
Jenzz
Jenzz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.09.21
Registriert
08.08.07
Beiträge
834
Kekse
3.254
Ort
Ahnsen
Moin .-)

Ich hatte schon 2 Kunden, die sich das erst installiert hatten, es dann aber wieder rausgeschmissen haben... Die Justage ist sehr frickelig, Hauptgrund war aber, das das typische Rhodes Tastaturfeeling komplett verloren geht... Ist vermutlich auch etwas Psycho mit im Spiel... Angesichts eines Rhodes erwartet man ein entsprechendes Verhalten der Tastatur. Dies ist aber mit dem Backcheck-Kit nicht mehr gegeben und man fühlt sich -sagen wir mal- nicht 'heimisch' auf der Tastatur...


Jenzz
 
J
J0J0
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.12.20
Registriert
02.12.13
Beiträge
11
Kekse
0
Ort
Wien
kann ich mir gut vorstellen dass das frickelig zum einbauen ist. nach dem ansehen der videos ist mir die lust auch darauf vergangen, klapperts halt weiterhin ;-)

habe mittlerweile beschlossen die ganzen kleinteile bzw. ersatzteile bei ep-service.nl zu bestellen, da kommt das dann auf rund 20€ lieferkosten, das geht.

und bei vv nur den tine bomb, jetzt bin ich aber wieder unsicher wegen der versand auswahl.
die auswahl sieht so aus, ganz schön heftig:
---
Please select the desired shipping method below.
UPS Worldwide Express $234.31
UPS Worldwide Expedited $220.77
UPS Saver $226.19
Priority Mail Express International™ $104.15
Priority Mail International® $81.75
First-Class Package International Service™** $33.90
---

ups mit versicherung ist ja unbezahlbar, da zahl ich dann für einen 200$ amp 200$ lieferkosten...geht ja garnicht.

usps first-class package hört man schreckliches drüber von paket nicht angekommen oder nach monaten erst. oder laut online tracking angekommen, was aber nicht der realität entsprach.

ich dachte eher an priority mail international, da hat man eine angegebene lieferzeit von 6-10 tagen und wird nicht wahnsinnig wenn das nach 2 woche noch nicht da is.

ist das halbwegs zuverlässig? gute oder schlechte erfahrungen? was nehmt ihr da immer?
 
Stage73
Stage73
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.07.17
Registriert
17.07.13
Beiträge
115
Kekse
581
es tut mir so Leid wenn ich langweilig werde, aber…der Sound des Rhodes ist im Rhodes. Da würde ich investieren und nicht in esoterische Effektchen aus Wallawallaland. Bring es vorbei bei Jens (tasteundtechnik.de). Ueberlege danach, ob dir dann noch etwas fehlt! DANACH!!! :) Ich besass auch mal allerart Effekte und wechselte zwischen Roland JC und Fender amps und nun spiele ich per DI direkt ins Pult, "mit ohne nix". Von Mono nach Stereo kommst du über einen simplen Mischpult (wie ein kleines Mackie VLZ oder so). Wenn du Kontrolle über den Sound willst, da würde ich eher ein TC1140 para-EQ verwenden.

sorry, ich verstehe auch dass es Spass macht, Kästchen zu kaufen..aber bitte gehe zu Jens oder Kollegen.
 
J
J0J0
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.12.20
Registriert
02.12.13
Beiträge
11
Kekse
0
Ort
Wien
ich will keine "effektchen", mein problem ist dass ich keinen amp hab! ich will auch keinen twin reverb, ist zu laut, ich wills an meinen mixer hängen und deshalb benötige ich einen preamp. das ist das einzige "kästchen" das ich will.

da ich mich für den "Tine Bomb" von vintagevibe entschieden habe und der mono rausgeht, kann ich derzeit nicht in meinen allen & heath mixer rein, der kann kein panning. deshalb die idee doch ganz einfach durch einen guten vintage stereo effekt (pulsar vibrato wurde mir hier empfohlen) zu gehen bis ich vielleicht mal einen mixer hab der nen mono eingang auf stereo bringen kann.

ich weis das jenns ein guter mann ist, ich bin aber in wien, das wird nicht so schnell was.
weiters hab ich habe mich entschlossen einige verschleissteile selbst auszuwechseln und dann einzustellen. mit genügen zeit und geduld und vor allem ohren kann man das machen. der jenns kanns sicher besser, eh klar. in wien hab ich auch schon kontakte zu alten klavierbauern die auf rhodes stehen und da erfahrung haben. im notfall werde ich mich an die wenden. aber ein paar kleinigkeiten hab ich schon mit erfolg korrigiert also warum nicht dann auch teile selbst austauschen.
das eboardmuseum in kärnten gibts ja auch noch aber da komm ich auch nicht so schnell hin.

aber zurück zum thema: für einen kleinen mischer hab ich leider keinen platz, da steht schon einer, der ist halt kein studiogerät sondern ein dj gerät und da ein sehr gutes. was fällt dir als kompaktmöglichste lösung dafür ein: "rhodes klinkenbuchse (schon auf linelevel) -> mono nach stereo -> in die stereo chinch buchsen vom allen & heath"
 
O
olduser
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.01.15
Registriert
16.08.11
Beiträge
127
Kekse
36
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben