Richtige Verkabelung von Effekten?

von Cyberfrette, 07.06.05.

  1. Cyberfrette

    Cyberfrette Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.04
    Zuletzt hier:
    4.05.12
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.05   #1
    hallo,

    hätte da mal eine frage-
    Im Moment besteht mein Effektboard aus folgenden Dingen und in genau dieser Reihenfolge geschalten-->

    Wah->Tuner->Phaser->Delay->Volume---> Verstärker

    Jetzt heisst es ja immer man sollte Modulations Effekte(Phaser z.B.) in den FX-Loop des Amp's hängen damit das Signal nicht matscht...wenn dem so ist, wie würde eine sinnvolle Verkabelung in meinem Fall aussehen?
    Alles andere hintereinander schalten und nur den Phaser allein ins Loop vom Amp?
    Als zusätzliche Frage wäre interessant zu wissen ob die Reihenfolge der Effekte einen argen unterschied im Sound macht...hab das bis dato noch nicht versucht!
    Wenn sich jemand damit auskennt wäre ich für anregungen oder hilfestellungen sehr dankbar!
    mfg,
    andi
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 07.06.05   #2
    Git => Wah => Amp Input => Amp Send => Phaser => Volume => Delay => Amp Return

    Unterschiedliche Reihenfolge machen gerade im verzerrten Betrieb massive unterschiede aus, auch ob das Delay ziemlich weit vorne oder hinten ist hat konsequenzen. Ganz hinten kann es sauber ausklingen, weiter vorne (evt. sogar vorgeschaltet) hat es mitunter starken Einfluss auf den Klang.
     
  3. XCodeOfHonourX

    XCodeOfHonourX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 07.06.05   #3
    Das Volumenpedal hätte ich jetzt außerhalb der FX-Sektion positioniert. Warum hast du das so weit nach hinten gesetzt?

    Bzw. wenn das Volumenpedal in der FX sitzt, sollte der Mix (so er denn einstellbar ist) voll auf "wet" gedreht werden, oder?
     
  4. Starfucker

    Starfucker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.04
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    800
    Erstellt: 07.06.05   #4
    die einfachste lösung wenn man net mit rack arbeitet ist:
    Git=> Wah => Phaser => Delay => Volume => Amp
    Tuner in den Tune out vom Volume :great:
     
  5. Cyberfrette

    Cyberfrette Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.04
    Zuletzt hier:
    4.05.12
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.05   #5
    @honor
    das volume-pedal sollte eigentlich als poti-ersatz dienen um diesen "einfade"-effekt zu simulieren-nachdem das bei mir aber nicht gscheit funktioniert(weil mein morley-volume einen sehr raschen attack hat und bei mittelstellung schon das volle signal durchlässt) hab ich es ans ende der kette gegeben um zu vermeiden dass ich mal versehentlich nur halb draufsteig und dann nur der halbe saft durch den rest der effekte zum amp geht...also eher eine sicherheitsmassnahme...

    den mix der effektschleife kann ich glaub ich nicht seperat regeln...weiss ich jetzt nicht; amp steht im proberaum...

    so wies starfucker sagt hatte ichs bis jetzt auch immer-hab dann aber eben hier im forum gelesen es würde besser sein die signalmodulierenden effekte in den fx zu hängen...

    bringt mich aber zu einer weiter frage-->
    Hab vor mir das gt-8 von boss zuzulegen...wie schleif ich dass denn am besten in den amp?
    Direkt vom gt-8 in den input des amps oder auch in den fx-loop?

    Wäre super wenn ich ein routing set-up hätte mit dem ich sowohl auf meine einzeleffekte als auch auf das gt-8 zugreifen könnte!
    Hab nämlich in der Anleitung gelesen das das gt-8 mit einer eigenen effektschleife ausgestattet ist! Frage ist nur ob es dann zum beispiel möglich wäre folgendes setup zu betreiben--->(unter dem verzicht von meinem wah-wah weil das gibts eh simuliert am gt-8)

    Guit.-->Gt-8-->alle meine Einzeleffekte in den fx-loop vom gt-8-->von den gt-8 outputs in den amp!
    Wär cool wenn das jemand wüsste!
    mfg und thx im voraus!
    andi
     
  6. Jogi`s Rockfabrik

    Jogi`s Rockfabrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    1.590
    Ort:
    ich befinde mich auf der Suche nach einem neuen So
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    767
    Erstellt: 07.06.05   #6
    Lenny hat es richtig beschrieben. Vor allen Dingen gehört das Wah vor den Amp. Bei der Reihenfolge der anderen Effekte im FX würde ich ein Experimentieren zulassen.
     
  7. Blashyrkh

    Blashyrkh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Steiermark
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    504
    Erstellt: 07.06.05   #7
    Was noch nicht so herausgekommen ist, in den vorigen Posts,
    der Tuner gehört als erstes in die Reihe.
    Alles andere macht bei etwas stärker Effektbeladenem Sound wenig Sinn, da das Signal eventuell nicht mehr rein genug ist um ein korrektes Arbeiten des Tuners zu erlauben.
     
  8. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 07.06.05   #8
    ich hab alles vor dem amp und keine probleme, da gibts keine Erfolgsgarantie, mach es so wie du es am sinnvollsten findest. Ich hab mein Volumen (wenn ich eins spiele) auch hinter allem, damit ich die gesammtlautstärke regeln kann, nicht nur die gitarre, dafür hab ich das wie bereits erwähnte volumenpoti.

    Am sinnvollsten find ich


    gitarre-> tuner -> Wah ->Phaser->Delay->Volume.

    Tuner, vor alles damit das gitarrensignal unverfälscht an den Tuner geht, delay als letzten effekt (volume zählt nicht) damit alles sauber verdelayed wird, andersrum würde das von dir beschriebene matschen nach sich ziehen
     
  9. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 07.06.05   #9
    Volume vor Delay waere ein Option, so kann das Delay sauber ausklingen, waehrend man den Rest zurueckfaehrt. Ist aber auf alle Faelle ein kann, kein muss :)
     
  10. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 07.06.05   #10
    Auch mit meinem Combo habe ich damals mit der FX-Loop gearbeitet... das hatte dann halt 4 Kabel zwischen Board und Amp zur Folge (3 Audio, einmal Kanalwahl).
     
Die Seite wird geladen...

mapping