richtiges abdämpfen bei stakkato-riffs

von rockmyworld, 15.07.07.

  1. rockmyworld

    rockmyworld Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    16.02.10
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.07.07   #1
    hallo zusammen
    Wenn ich ein Stakkato-ähnliches Riff spiele wie z.B. Madsen - Du schreibst Geschichte, Jet - Are you gonna be my girl, also riffs wo nur kurz die Akkorde zu hören sind, hört man bei mir Nebengeräusche von den tieferen Saiten wenn ich die Finger von denen wegnehme...
    Auch eine Kombination von Schlag- und Greifhand zum Dämpfen funktioniert nicht immer weil das zu schwierig wird wenn es schneller wird mit der Schlaghand immer auf die Saiten zu drücken...
    Liegt das vllt am Verstärker oder Gitarre?
    Bei manchen Livevideos sieht es so aus als würden die nur mit der Greifhand abdämpfen indem sie diese von den Saiten leicht anheben...

    Wie macht ihr das???
     
  2. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 16.07.07   #2
    Da hilft leider echt nur üben, zaubern werden die im Video sicher nicht.
    Die machen das auch nicht anders als du. Davon abgesehen ist es im Video nur Playback zu der Studioaufnahme, wo solche kleinen Unsauberkeiten ja locker rausgeschnitten werden können.
    Evtl. könnte es auch sein, daß im Effektloop ein Noise Gate eingeschleift ist, welches auf Maximum gestellt ist, also sofort dicht macht. Das kann ich mir aber nicht wirklich vorstellen, da es so den Ton wirklich "wegsaugt", was ja auch nicht gut klingt.

    Also üben, und falls du mit viel Gain spielst, versuch mal das etwas zu reduzieren.
     
  3. Leodoom

    Leodoom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    1.321
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.016
    Erstellt: 16.07.07   #3
    Die ganz radikale Methode wäre, die Gitarre jedes Mal ab- und aufzudrehen, aber das ist a) umständlich wie Sau, b) auf Dauer anstrengend und c) klingts nicht sauber, da das vollkommen am Ziel vorbeischießt.

    Mein Tipp:
    Du musst halt im richtigen Moment dämpfen... entweder
    a) mit der Schlaghand, wie bei Palm Mutes aber über alle Saiten, oder
    b) mit der Greifhand, in dem du die Hand locker über alle Saiten legst.

    Ich mach das je nach Song und Lust/Laune mal so mal so, läuft letztendlich ja aufs selbe hinaus. Achte einfach auf folgendes:
    - versuche so schnell wie möglich zu sein
    - versuche, so gerade wie möglich mit der Hand aufzukommen, und
    - versuche, die Saiten so wenig wie möglich in Vibration zu versetzen.

    Je weniger die Saiten beim Dämpfen nachschwingen, desto sauberer klingt es.

    Tja, wie man das macht? Üben, dann findest dus recht schnell selbst raus ;) Noisegate braucht man da nicht mal, denk ich.

    MfG Mathew
     
  4. Guendola

    Guendola Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    24.02.13
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 25.07.07   #4
    Meinst Du Stakakakakakakakakakakato?

    Greifhand nicht abheben, nur leichter machen.

    Du kannst auch mit dem Handballen der Schlaghand während des Spielens abdämpfen, kommt aber natürlich darauf an, wieviele Saiten Du für die Akkorde benutzt. Geht mit dünnen Saiten am besten. Also, auch beim Anschlagen bleibt der Handballen drauf.

    Einen Abschlußakkord dämpft man mit dem Poti. Sieht auch cool aus, muß aber geübt werden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping