Rider die 23483141. - was brauch ich überhaupt?

von Leodoom, 13.02.08.

  1. Leodoom

    Leodoom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    1.321
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.016
    Erstellt: 13.02.08   #1
    Moin!

    Ich wollte für meine Band eben einen Rider erstellen... und dabei fiel mir auf: ich habe garkeinen Plan was wir brauchen. Ich bin eigentlich mehr ein "Klinke rein, Amp auf 12 und ab geht die Post"-Mensch, ich habe da absolut keine Anforderungen, ausserhalt das das mit "Klinke rein" funktioniert. Auf der anderen Seite sollte ich mich vielleicht schon darum kümmern, das da keine Grütze von der Bühne kommt, und das meine Mitmucker und ich auch hören was wir machen.
    Kurz und gut: Ich muss irgendwas fordern... aber was fordere ich überhaupt?

    Wir sind 3 Leute. Ich mach Gitarre und Gesang, die anderen Drums und Bass. Wir brauchen also PA, Licht etc.... aber was genau? Was reicht aus? Wieviel soll ich fordern? Hab mir zwar den coolen Workshop hier (der hat mir zumindest Ansätze gegeben^^) und ein paar Musterrider von google durchgelesen, aber ich weiß jetzt nur wie ich fordere... WAS ich fordern soll, ist mir bis jetzt unklar :D und nein, wir haben noch nie nen Gig gespielt (zumindest noch nie in dieser Band, und ich noch nie so das ich mich um sowas hätte kümmern müssen)... hoffe darauf das irgendwer uns helfen kann :D

    MfG Leo
     
  2. Bannockburn

    Bannockburn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    3.07.15
    Beiträge:
    899
    Ort:
    Kurpfalz
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    9.388
    Erstellt: 13.02.08   #2
    Naja, was ihr braucht, das müsst ihr schon selbst wissen ;)

    Die ersten Gigs werdet ihr sicherlich auch ohne Rider auskommen und dabei werdet ihr schon sehen, was unbedingt da sein sollte.
    Ich habe jetzt schon sooo viele Gigs gespielt und auf den wenigsten war wirklich ein richtiger Rider verlangt (ok, wenn ihr auf die großen Bühnen wollt und das ganze professionell abgeht sieht das wieder anders aus, aber am Anfang reicht eine gute Kommunikation mit dem Techniker/Soundmenschen aus ;))

    Für den Anfang:
    Was braucht ihr an Stromanschlüssen (Amps, Effektboards?)
    Wie viele Mikros braucht ihr und wo sollen die stehn?
    Was habt ihr an Equipment dabei und was davon wird abgenommen (evtl. Dual-Amping oder so?)
    Habt ihr irgendwelches Sonderequipment (Drahtlos-Mics/Gitarrensender, Vocaleffekte etc)?

    Ansonsten gilt: Einfach Erfahrungen sammeln. Wie wollt ihr z.b. wissen, ob für den Bass ne DI-Box gebraucht wird, wenn ihr noch nie live wart und das so und so mal gehört habt?

    Bei eurer Aufstellung (was macht ihr für Musik?) schätze ich eh mal, dass nicht allzu viel nötig sein wird. Wichtig ist wie gesagt, dass ihr genügend Stromanschlüsse und Micros bekommt und die Leute wissen, was ihr an Gerümpel mitbringt.
    Für Bass, Gitarre und Drums ist im Normalfall eh immer genügend Equipment vorhanden, wenn ihr da keine Sonderwünsche habt wird das sowieso ein sehr kleiner Rider :)
    So richtig kompliziert wird's eben erst, wenn ihr mit Bläsern, Keyboard, 3 Gitarristen und nem Chor antanzt ;)
     
  3. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 13.02.08   #3
    Du solltest dir die Frage andersrum Stellen: Was braucht die ausführende Technikfirma von euch an Informationen?
     
  4. Leodoom

    Leodoom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    1.321
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.016
    Erstellt: 13.02.08   #4
    Genau das ist ja die große Preisfrage...

    Naja, ich hab halt ein Angebot bekommen, und da steht wir sollen nen Rider rüberschicken... und ich dachte wtf? Wie gesagt, hab mich schlau gemacht, was das in etwa ist, aber ich weiß wirklich nicht was ich reinschreiben soll, habe allerdings das Gefühl, das das Ding noch öfter zum Einsatz kommen wird. Ausserdem möchte ich weder "ääähm joa son PA-Teil, nech?" schreiben (ein MINIMALES Niveau sollte das Ding schon haben), andererseits möchte ich auch nicht unbedingt den von Metallica kopieren, denn sowas brauchen wir garnicht. Abschreckend auf Veranstalter wirken ja beide Extreme, denke ich...

    @Bannockburn: Wir machen Thrash Metal... sollte alles erklären, haha :D


    Naja, wir brauchen halt 1-2 Micros (im Bestfall mit ein bisschen Hall drauf, muss aber nicht sein), die dann gut abgemicht werden, dazu dann evtl. Instrumentabnahme (zur Hölle was weiß ich?), bei größeren Emtfernungen wären wohl auch Drums (ohne Becken und Fußmaschine) und Amps nicht schlecht. Und ehm... naja, das ist halt was mir grad so einfällt.
     
  5. Bannockburn

    Bannockburn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    3.07.15
    Beiträge:
    899
    Ort:
    Kurpfalz
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    9.388
    Erstellt: 13.02.08   #5
    Na dann schreib denen das doch ;)

    Du musst dir einfach überlegen, wofür die Leute den Rider von euch haben wollen.
    Die wollen wissen, mit was ihr auf der Bühne steht, wie viele Leute ihr seid und was ihr für Instrumente habt.
    In eurem Fall heißt das: Macht ein Bühnenbild, auf dem zu sehen ist, wer von euch wo steht, wer ein Micro benötigt, wo und wieviele Amps ihr dabei habt und wieviele Stromanschlüsse ihr braucht/wo diese sein müssen (einmal für Amps und einmal für Effekte).
    Dann beschriftet ihr euer Equipment noch entsprechend, damit der Tontechniker weiß, was ihr dann dastehen habt.
    Der wird dann auch entscheiden, ob und wie ihr abgenommen werdet, im Normalfall müsst ihr da nicht groß drüber nachdenken (außer vielleicht du fährst ne 4x12 mit unterschiedlichen Speakern, die du z.B. parallel abnehmen willst... obwohl der Soundmensch dir dann sicher was husten würde ^^).

    Bei so einer "minimalen" Aufstellung, wie ihr sie habt, bräuchte man nichtmal einen Rider (ist natürlich professioneller).
    Da würde auch reichen einfach ne Mail zu schreiben "Wir haben Bass, Gitarre und Drums, bringen folgendes Equipment mit: XXX und benötigen in der Backline 2x Strom, auf der Bühne einmal, dazu noch 2 Micros, nämlich für Bassist und Gitarrist."
    Das sind die infos, die die leute von euch brauchen und das müsst ihr eben auf dem Rider klar machen. :great:

    Drums werden nromal nicht gestellt, da wird üblicherweise was unter den Drummern der auftretenden Bands ausgemacht, deshalb einfach das normale Drumset mit auf den Rider stellen.

    Das mit Hall und so wird dann beim Soundcheck gemacht, die Leute kennen eure Songs eh nicht, daher braucht ihr auch nicht zu schreiben "Ja, bei Song soundso hätten wir in der Bridge gerne fettes Delay drinne" ;)
    Das wird alles vor Ort mit den Soundmenschen besprochen. Genauso die Lichttechnik.
     
  6. sleeping sun

    sleeping sun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    1.02.12
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    177
    Erstellt: 13.02.08   #6
    Also Forderungen stellen wäre hier wirklich fehl am platz, das macht man in der Regel nur wenn man a.) nen eigenen Techniker dabei hat der ohne Gerät xy nicht arbeiten kann oder b.) man in einer Liga spielt wo es vom finanziellen her egal ist dass der Veranstalter dazumieten muss.
    Dass da eine PA steht die ausreichend laut kann und auch ein Techniker da ist der ein paar Mikrofone hat mit denen er alles nötige abnehmen kann ist denke ich etwas von dem man ausgehen kann.

    Was ich als Techniker wissen will ist was mich erwartet, wahrscheinlich werdet ihr nicht die einzige Band an dem Abend sein, also würde ich mir gedanken machen wie ich die lines auf meinem Pult aufteile, was ich auf der Bühne bereitstellen muss und wo Strom liegen muss. Ich denke das wurde oben auch schon gut aufgelistet.
    Intressant/Praktisch wäre noch dazu eine Auflistung der Monitorwünsche, vielleicht auch unterteilt in Wunschdenken und absolut notwendiges.
    In den meisten Fällen reicht da ein Bühnenplan in den man Mikrofonpositionen für Gesang, Strom und Verstärker sowie Monitore einträgt und dann noch kurz eventuelle Besonderheiten notiert. Ich denke damit sollte jeder Techniker was anfangen können und dazu in der Lage sein sich schnell ein Bild der Lage zu verschaffen.
     
  7. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 13.02.08   #7
    So ein Sticky-Thread mit allgemeinen Infos zum Rider und Beispielen von Forumsteilnehmern, die über einen "proven practise" Rider verfügen, wär vielleicht keine schlechte Sache, oder?
     
  8. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 13.02.08   #8
    So sieht es aus.

    ich würde der Technikfirma eure Besetzung mitteilen und dann noch eventuelle besonderheiten in der Backline (Drums mit 30 Toms und 2 Snares oder BDs). Besondere Instrumente/Amps usw.)

    Dann malt ihr einfach einen kleinen Stellplan wie ihr auf der Bühne steht und wo Strom hin muss und dann ist gut.

    Am besten seit ihr auch etwas früher vor Ort und habt keine Scheu zu sagen, dass das eure erster Gig ist und das ihr um jede Hilfe froh seit.
    Monitorwünsch usw. machen nur Sinn wenn ihr Bühnenerfahrung habt und auch wisst was ihr braucht.
     
  9. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 13.02.08   #9

    Dcoh wäre es, weil ein Rider der einfach nur abgeschrieben wird einfach nichts bringt außer Verägerung/Belustigung der ausführenden Company.
     
  10. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 14.02.08   #10
    Stimmt auch wieder... Egal, wenn ich daran ginge, einen Rider zu kreieren, würd ich mir zuerst ein paar Beispiel aus der Praxis ansehen, damit ich nichts vergesse. Dabei würde es mir nicht um Statements wie "Keine B**** Produkte am gesamten Signalweg" gehen, sondern um die Vollständigkeit des Riders.
     
  11. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 14.02.08   #11
    Ja, der Gedanke an sich ist schon gut, finde ich - aber eben auch die von Boerx angesprochene Problematik ist richtig. Das trägt nur dazu bei, dass die Veranstalter und Local Techs unsinniges Zeug bekommen.

    Ich denke, wer so wie du motiviert einen eigenen Rider zusammenstellen will, findet über die Suche hier im Board schon einiges und auch über google gibt's noch mehr "zu sehen". Hier vor allem auch mit entsprechenden Kritiken dazu, die man für sich selbst übernehmen kann.

    --> Wer motiviert ist, findet was. Wer unmotiviert ist, würde das Zeug eh nur gedankenlos übernehmen (bzw kann das sogar jetzt schon tun...)

    Ich denke, es ist ausreichend genug Material vorhanden... :nix:

    MfG, livebox
     
Die Seite wird geladen...