RME RayDAT / DAW: alles richtig kombiniert von mir?

von ilindenau, 29.05.16.

  1. ilindenau

    ilindenau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    14.09.18
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.16   #1
    Hallo,

    ich hoffe ich bin hier im richtigen Unterforum gelandet mit meiner Anfrage. Kurz noch mal dazu, was ich vorhabe und was ich an Komponenten geplant habe:
    Ich bin dabei eine aktuelle DAW zusammenzustellen, auf der Cubase und/oder Samplitude auf 64 Bit läuft und mit der wir im Proberaum Folgendes machen können:

    Songs ausarbeiten, vorproduzieren
    - Drums via Midi und EZDrummer 2 / Addictive Drums 2 / o.Ä.
    - Bass ebenfalls via Midi und z.B. AmpleSound
    - Gitarren, sowohl analog (Mikro) oder direkt (Hi-Z) via PugIn
    - Gesänge
    Insgesamt bis max. 16 Spuren

    Probemitschnitte komplett analog bis 16 Spuren

    Demo-Produktionen bis maximal 24 Spuren

    PC-Komponenten
    - CPU: Intel Core i5 6600 4x3,5GHz
    - CPU-Kühler: Arctic Alpine Topblow Kühler
    - Mainboard: Asus Z170-P Intel Z170 So.1151 Dual
    - RAM: 16GB G.Skill RipJaws V rot DDR4-3000 DIMM (Board-kompatibel)
    - Systemplatte: 128GB SSD Systemplatte (bereits vorhanden)
    - Storage: 2TB Speicherplatte
    - Gehäuse: Cooltek K2 3.0 Midi Tower ohne Netzteil
    - 500 Watt Inter-Tech SL500(A) Non-Modular
    Aus Kostengründen verzichten wir vorerst auf eine separate Grafikkarte, diese kann nachgerüstet werden, sollte der Bedarf entstehen.

    Interface
    Ich habe mich dazu entschlossen, aufgrund der Qualität und Flexibilität auf eine PCIe-Lösung mit der RME RayDAT zu setzen. Diese ist bereits vorhanden.

    AD/DA-Wandler
    Hier wird ein Behringer ADA8200 Ultragain zum Einsatz kommen, welcher durch einen zweiten erweitert werden kann, wenn es an die Probemitschnitte geht. Qualitativ nicht die erste Wahl, ich weiß, aber ich denke hier auch hier an Preis/Leistung. Die ADA8200 haben auch nicht die schlechtesten Bewertungen. Klar wäre mir ein Focusrite Octopre MKII lieber, grade wegen der HI-Z Eingänge, aber das kann ich zur Not ja auch mit einer passablen DI-Box regeln, wenn Bass und Gitarren direkt eingespielt werden sollten

    Kopfhörerverstärker
    Hier wird es ein Behringer HA4700 Powerplay Pro-XL, langt allemal für unsere Zwecke und ist auch nicht das schlechteste Gerät

    Monitoring
    Hier muss die vorhandene Stereo-Anlage herhalten, welche aber nicht die schlechteste ist und deren Klang man bereits gewohnt ist.

    Habe ich alles soweit bedacht, um mit diesen Komponenten (PC-Monitor ist natürlich auch da) sofort loslegen kann? Habe ich etwas übersehen? Arbeitet alles vernünftig zusammen, bzw. kann man es so zu einem funktionierenden System zusammensetzten und verkabeln?

    Es geht mir hier nicht um die Qualität der gesamten Komponenten und klar geht es immer besser… aber darum geht es bei meiner Frage nicht. Habe ich alles bedacht, mit allem, was ich habe, incl. Software, aufnehmen zu können und den Musikern bei Einzelaufnahmen ein vernünftiges Monitoring auf die Kopfhörer (ebenfalls vorhanden) legen zu können?

    Die Stereoanlage wird über ein SPDIF-Kabel mit dem Breakout-Kabel der RME RayDAT verbunden, das HA4700 mit dem Kopfhörerausgang der Stereoanlage, da eine direkte Verbindung über die XLRs des Breakoutkabels der RayDAT nicht funktionieren wird, da die RayDAT keinen eigenen DA-Wandler hat. Dieser kann aber zur Not noch mitgekauft werden.

    Was fehlt, was habe ich ggf. übersehen, was nicht funktionieren wird?

    Danke schon mal für Eure Hilfe!

    LG
    Ingo
     
  2. puschido14

    puschido14 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.12
    Zuletzt hier:
    11.09.18
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    476
    Erstellt: 29.05.16   #2
    Hi Ingo,
    den Umweg mit dem HA4700 über den Kopfhörerausgang der Stereoanlage würde ich nicht gehen. Du hast ja am ADA8200 schon 8 analoge XLR-Outputs. Die kannst du über das Routing der RME Karte einfach entweder mit dem Main-Mix oder evtl. sogar eigenen Kopfhörermischungen beschalten. Die Stereoanlage an sich könntest du dann auch über den ADA8200 anschließen. Je nachdem mit welchen Einstellungen du dein Setup betreibst könnte das Sync-Probleme geben.
    Ansonsten müsste das soweit funktionieren.

    Gruß Philipp
     
  3. ilindenau

    ilindenau Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    14.09.18
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.05.16   #3
    @puschido14 :

    Danke für die Antwort. Sind denn die Ausgänge des Behringer ADA8200 separat zu routen? Ich habe in der "Anleitung (wenn man es so nennen mag) nichts finden können.
    Werde gleich auch selber nochmal recherchieren!
     
  4. puschido14

    puschido14 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.12
    Zuletzt hier:
    11.09.18
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    476
    Erstellt: 30.05.16   #4
    Hi Ingo,
    die Ausgänge routest du separat. Das machst du über die RME Karte.

    Gruß Philipp
     
  5. ilindenau

    ilindenau Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    14.09.18
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.05.16   #5
    Danke Philipp,

    Ich habe jetzt auch alles geordert! Ich schätze mal, mir werden maximal ein paar exotischere Kabel fehlen, welche ich nachordern müsste, aber erst mal schauen!

    Da ich bei der RME RayDAT echt Geld sparen konnte, habe ich nun doch einen Intel Core i7 6700K genommen und ein hochwertigeres Netzteil mit Kabel Management und 550 Watt!

    LG

    Ingo
     
  6. ilindenau

    ilindenau Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    14.09.18
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.16   #6
    Also, habe nun alles erhalten, zusammen gebaut und installiert... Nach einigen Hinweisen habe ich auch vor meiner Order einige Sachen "upgegradet":
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    PC-Komponenten
    - CPU: Intel Core i5 6600 4x3,5GHz = ist nun der i7 6700
    - CPU-Kühler: Arctic Alpine Topblow Kühler = hochwertigerer Kühler
    - Mainboard: Asus Z170-P Intel Z170 So.1151 Dual
    - RAM: 16GB G.Skill RipJaws V rot DDR4-3000 DIMM (Board-kompatibel)
    - Systemplatte: 128GB SSD Systemplatte (bereits vorhanden)
    - Storage: 2TB Speicherplatte
    - Gehäuse: Cooltek K2 3.0 Midi Tower ohne Netzteil
    - 500 Watt Inter-Tech SL500(A) Non-Modular = hochwertigeres modulares Netzteil
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Funktioniert genial mit Windows 10... Ja... Einige trauen dem Braten mit Win 10 nicht, aber es läuft. Die RME Raydat ist verbaut, Firmware und Treiber sind aktuell. Mit dem Breakoutkabel habe ich den SPDIF-Ausgang direkt mit der Stereoanlage verbunden... Läuft.... Das ADA8200 passt auch... Lediglich bei den Hardware Outputs werden mir Kanal 1 und 2 in Totalmix nicht angezeigt...

    Falls jemand ein paar Tipps für Totalmix und/oder das Routing im Magix Music Studio 2016 hat, wäre ich dankbar... Würde mir sicher für den Anfang helfen... Und ja, ich weiß dass Cubase besser ist und es auch andere Top DAWs gibt... Aber ich habe mich an das Magix gewöhnt und bin bisher immer zufrieden gewesen... :)
     
  7. Executed

    Executed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.07
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    1.963
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    322
    Kekse:
    5.042
    Erstellt: 14.06.16   #7
    Wahrscheinlich sind die automatisch als "Main Out" festgelegt. Wenn du dort auf "Assign" drückst, geht ein menü auf, in dem du auswählen kannst, welcher der Hardwareausgänge als Main Out, Headphones 1, 2, etc. fungiert. Der ist dann logischerweise nicht nochmal verfügbar.

    Das ist doch das wichtigste ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping