[Rock] erster "richtiger" Mix mit Gesang

von Deltafox, 25.05.08.

  1. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.547
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 25.05.08   #1
    hey hey, ich bins mal wieder :)

    hab vorhin endlich mal n Song aufgenommen, zu dem ich auch Text und Melodie hatte und dann auch gleich Gesang dazu aufgenommen

    hab zwar schon ein klein wenig Erfahrungen mit Gesang gesammelt, aber meine meisten Mixe waren eben doch instrumental, von daher ist das quasi Neuland

    außerdem hab ich immer noch meine Probleme mit Halleinsatz

    ich hab diesmal auch versucht, der Snare EQ-mäßig etwas mehr Platz zu verschaffen, hab da aber auch nicht so die Übung darin

    http://www.file-upload.net/download-872932/Chris-W.---what-I-want.ogg.html

    wär schön, wenn ihr zu den angesprochenen Sachen was sagen könntet, wie weit fortgeschritten die für euch sind und was ich besser machen könnte
    und natürlich noch generelle sonstige Kritiken/Kommentare, alles ist recht, solang es konstruktiv (oder unkonstruktiv und dafür positiv ^^) ist :great:

    ach ja, paar Verspieler und auch Aussetzer sind drin, irgendwann im Verlauf vom Aufnahmeprozess geht's mir immer so, dass ich jetzt schnell fertig werden und mich ans Mischen machen will, so dass ich dann irgendwann nicht mehr den Nerv hab, diese und jene Gitarrenstelle nochmal und nochmal einzuspielen und zurechtzuschneiden ... ist ja auch im Prinzip nur für mich, drum kann ich damit leben :o

    ach ja und ich merk auch, ich hab einige Knackser drauf vom groben Lautheits-Mastern im Anschluss (3band-comp und brickwall limiter), wobei ich es eigentlich echt nicht so extrem übertrieben hab, aber scheinbar doch ein wenig zu sehr

    edit: hm.. die drums sind mal wieder zu leise, ne?
     
  2. Dieter B.

    Dieter B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    Nähe Freiburg Brsg.
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.921
    Erstellt: 25.05.08   #2
    Zum Song: 10-20 bpm rauf! Das schnarcht ja richtig. Oder gleich viel mehr, dann klingts nach Bad religion. :D
    Du näselst stark beim Gesang. Klingt auch nach Zimmerlautstärke und Kein Bock. Lass doch ma richtig die Sau raus! ;) Rock gesang unter 100db stinkt! :p :D

    Zum Mix: Die Lautstärkeverhältnisse sind nicht so toll, vorallem die Gitarre ist arg laut. Da kann man auch Hall drauf klatschen wie man will, Gesang und Snare kommen nicht nach vorne. Die coole Lead-Melodie im Refrain geht leider auch total unter, ich hör nichmal, ob das Gitarre oder Keyboard ist. ^^
    Bass sound gefällt mir und kommt gut durch.
    Gitarren sind mir zu mittig, klingt "topfig mit höhen", aber wenn du das so machen willst, okay, ich bin ja nicht der Meinung, dass Gitarren unbedingt dicke Mitten brauchen, um durchsetzungsfähig zu sein.
    Platz hat die Snare, aber sie kommt gegen die Gitarren nicht an.
    Der Gesang klingt dumpf, was auch am Näseln liegt, aber wenn man sowas vorliegen hat, muss man halt EQen und Exciten. ;)

    Zu deinen angesprochenen Sachen:
    Den Hall kann man schlecht beurteilen, da die Lautstärkeverhältnisse wie gesagt nicht so prall sind. Ich kann jetzt schlecht sagen, ob die Gitarren im richtigen Lautstärkeverhältnis immer noch zu weit vorne wären.
    EQing ist immer schwer nach Gehör zu beurteilen, wenns sich nicht grad um auffällige Peaks handelt. Da kann ich nur mal wieder meinen Spruch ablassen: Wichtig ist nicht, wo man was EQed, sondern wie die Frequenzbereiche effektiv sind. Deswegen zum Checken Freq-Analyser benutzen.
     
  3. PlantaS

    PlantaS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.06
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    443
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    313
    Erstellt: 25.05.08   #3
    Hey

    Dieter B. hat ja schon viel Angesprochen und ich möchte jetzt auch garnicht zu sehr aufs Mischen eingehen, da ja schon alles gesagt wurde.
    Für mich entsteht dein Problem schon viel früher ;)

    Lass dir Zeit. Und damit meine ich es so wie ich es sage ... Lass dir richtig Zeit!

    Arbeite das Lied am besten erst einmal richtig aus. Und dann überlege dir genau was du willst. Gehe jeden Takt des Liedes durch und mach dir am besten Notizen.
    Und dann fang langsam an. Es bringt dir nichts alles schnell, schnell zu machen.
    Ein guter Mix fängt bei der Aufnahme an ... merk dir das ;)

    Bye.
     
  4. Deltafox

    Deltafox Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.547
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 25.05.08   #4
    okay, danke für eure Rückmeldungen

    hab mich grad nochmal kurz (jaa...) drangesetzt, die Drums lauter gemacht, die Gitarren leiser und die Arpeggio-Gitarre lauter.. jetzt hört man auch, warum die so leise war, die ist nicht so wirklich sauber :o
    ich geb zu, dass das natürlich n Problem ist, wenn ich mir nicht die entsprechende Zeit nehm bei der Aufnahme, da lässt sich im Mix auch nicht mehr viel retten
    das ist aber das Problem, wenn man Songs aufnimmt, die man eigentlich nicht so wirklich geübt hat, oder dann während der Aufnahme auf die Idee kommt "hey, da muss noch ne hohe Arpeggio-Gitarre drüber"

    warum die schief klingt, weiß ich allerdings auch nicht, Gitarre war gestimmt und so furchtbar schräg greif ich normal auch nicht.. muss mal die Bundreinheit überprüfen..

    und ja stimmt, ist etwas langsam ;) aber da müsst ich ja jetzt alles nochmal neu einspielen, wenn ich's schneller will :o

    zum Gitarren-EQing bin ich mir auch immer ziemlich unsicher.. zum einen liest man immer wieder "viele Mitten für die Durchsetzung", zum anderen ertapp ich mich aber effektiv vor allem dabei, Höhen draufzugeben, wenn sie mir nicht präsent genug sind
    die Gitarren haben auf der Summe schon einen Notch bei 500Hz, wo sie schon zu mittig klangen... andererseits steh ich auf diesen dreckigen Sound, also so nach moderner Scoop-Gitarre soll das sowieso nicht klingen ;)

    les ich das richtig raus, dass ich zuviel Hall auf den Gitarren hab?
    ich hab den schon reduziert, ursprünglich war das noch mehr, aber irgendwie "brauch" ich den, um die Gitarren nicht so am Panorama-Rand versauern zu lassen

    so, hier der Link:
    http://www.file-upload.net/download-873278/Chris-W.---what-I-want.ogg.html

    jetzt ist die Snare eher zu laut, oder?
    sollte ich die automatisieren, dass sie im Vers weniger penetrant is?
     
  5. yrt

    yrt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.08
    Zuletzt hier:
    3.10.16
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    469
    Erstellt: 25.05.08   #5
    :great:

    Cooles Resultat, da freut man sich bei der Entstehung zuzuschauen!

    Zu Mix/Aufnahmequalität kann ich leider wenig sagen. Ich würde probieren diese tiefen Singlenotes (so von 1:04 bis 1:28) mit einem Fuzz und etwas stärker verzerrt zu spielen. Und wenn der Gesang einen Tick mehr im Vordergrund stehen würde, könnte das etwas bringen. Im Refrain wird alles ein wenig verschwommen. Liegt das am Hall auf den Instrumenten? Keine Ahnung.

    Die Geschwindigkeit gefällt mir so wie sie ist. Das Lied kommt schon etwas entrückt rüber, also nicht Rock nach vorne raus. Find ich absolut passend. Das mit dem Näseln höre ich auch, kommt mir aber nicht so schlimm vor. Ich würde nicht versuchen es lauter/rockiger zu machen, eher etwas entspannter, vielleicht sogar hauchiger. Etwas mehr Lautstärke wäre nicht verkehrt, aber eher im Mix, beim Singen würde ich nicht versuchen das zu erzwingen.
     
  6. Deltafox

    Deltafox Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.547
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 25.05.08   #6
    dass der Refrain recht verwaschen kommt, ist mir auch aufgefallen.. entweder es liegt wirklich am Hall (hab z.b. auf die 2. Stimme im Refrain mehr Hallanteil gelegt) oder daran, dass da 3 Gitarren gleichzeitig das selbe spielen
     
  7. Dieter B.

    Dieter B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    Nähe Freiburg Brsg.
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.921
    Erstellt: 25.05.08   #7
    neee! Da hab ich bewusst garnix zu gesagt, aus genannten gründen.

    Da die Lautstärkeverhältnisse jetzt besser sind, äußer ich mich auch mal zum Hall:

    Mir isses allgemein zu hallig. Mehr Delay und weniger Hall benutzen. Weil die Gitarren müssen echt noch nach hinten und das is mit Hall blöd zu machen.
    Beim Gesang kannste auch mal versuchen den Hall zurückzunehmen und den Hall mit Delay zu mischen, mach ich zumindest gern so.
    Snare hatn bisschen zu viel hall und is mir im raum zu weit hinten, das is aber auch geschmackssache, wo die sein soll.

    Die Snare ist wirklich ein bisschen nervig, liegt aber mehr am Sound als an der Lautstärke.
    Da wäre eher so ein trockener rhcp-sound geil, glaub ich.

    Wegen der verwaschenen arpeggien: Nimm doch mal n anderen Sound. Sehr wenig Zerre, vll auch Clean doppeln. U2-Style eben. ;)

    Wegen dem Mitten-gitarren Thema:
    Also meine Logik is: Mitten raus(gezielt abstimmen mit den anderen instrumenten), Kicks von Snare und DB raus und ordentlich laut. Dann macht die Gitarre ordentlich dampf, ohne die anderen Instrumente zu plätten.

    Ich laber dich hier zu. :D Aber is natürlich alles Geschmacks-Flavoured.
     
  8. Deltafox

    Deltafox Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.547
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 25.05.08   #8
    ne das is in Ordnung, ich saug jeden Tipp auf - und du hast ja einiges mehr Erfahrung und Ahnung als ich - mag deine Sachen ;)

    Snare weiter nach vorne heißt mehr Höhen auf den Hall?
    Hab schon ne pre-delay zeit von 40ms auf dem Snare-Hall
    allerdings läuft der danach noch durch einen Hall auf dem Drum-Mix (ohne die BD)

    Gesang ist auch schon mit recht viel Delay versehen, hab da nur noch den Hall zusätzlich drauf, um dem ganzen einen einheitlichen Charakter zu verleihen, auch wieder mit 40ms soweit ich mich erinner
    Gitarren müssten dann um die 20 oder 25 haben, Bass 30 und das komplette Drumkit glaub ich irgendwo um die 10

    kannst du generell was zu den Zeiten sagen? Ich hab z.B. keine Ahnung, nach welchen Kriterien ich die einteilen soll, ich mach das mehr so nach Gefühl
    "das hier will ich weiter hinten, dann stell ich mal auf... hm.... mal raten.."
    nutzt man zum Beispiel auch 0ms Pre-Delay? oder eher seltener
    und sollte ich Werte näher beieinander nutzen? so bspw. alles zwischen 20 und 30ms oder so?

    oder generell gar nicht so viel mit dem Pre-Delay spielen? dann könnt ich mir Ressourcen sparen und eher einen allgemeinen Hall auf einen Aux werfen
    so hab ich zig Instanzen von Hall-Plugins mit dem selben Hall, aber anderen pre-delays und zwing damit meinen Prozessor in die Knie - drum ist das mit dem Hall dann n ziemliches Glücksspiel, weil ich's gar nicht mehr flüssig abhören kann
     
  9. Dieter B.

    Dieter B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    Nähe Freiburg Brsg.
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.921
    Erstellt: 25.05.08   #9
    Also beim Raumsound bin ich selber noch lang nich da, wo ich sein will, aber ich kann dir ja mal sagen, wie ich das mach:

    Erstmal schau ich, was allgemein zu dem Stück passt.
    In deinem Fall wärs eher der Wohnzimmer-Sound(Geschmack!).

    Also fang ich erstmal mit den Gitarren an und mach da Stereo Delays in die Sends.
    Ich benutze übrigens Die Standard Cubase Plugins dafür, deswegen is das leicht nachzuvollziehen. (Stereo Delay und Reverb A)

    Kurzes Feedback und ca. 15-20ms. Für jede Gitarre ein anderes Plugin, da die jeweils gegenübertehende Wand ja weiter entfernt ist.
    Also quasi so:

    GitarreL -> Stereo Delay: PredelayL 15ms, PredelayR 20ms
    GitarreL -> Stereo Delay: PredelayL 20ms, PredelayR 15ms

    In dem Delay Kanal senke ich dann auch die Tiefen ab und mach die höhen rein.
    Wenn man das Delay dann lauter macht, "erschlagen" einen die Gitarren richtig, obwohl sie weiter hinten klingen.

    Darauf bau ich dann die Restlichen Predelays auf. Beim Gesang dann z.B. Room Size 30-40 und 25ms predelay, Snare und Bassdrum das selbe.
    Den Bass teile ich gerne in Hoch und Tief ein, Slap Bass auch Hoch, Mid, Tief. Das kann man erstens schön komprimieren und den Hall kann dann nur auf die höhere Spuren legen, dann matschts nich im Bassbereich.

    Summenhall benutze ich garnicht.

    Hier ma ne aufnahme von mir, bei der ich richtig Fett reingelangt hab mim hall. :D http://www.file-upload.net/download-865824/welcome_sunrise.mp3.html
    60-80 ms predelay.
     
  10. Deltafox

    Deltafox Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.547
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 25.05.08   #10
    uh, heftig
    hm, was auch noch n bisschen mein Problem ist: ich benutz zum Mischen Samplitude 9 SE und das SE bedeutet: limit auf 4 Aux Busse und 4 Submix Gruppen
    da ich meist einen Gitarren Submix hab, einen Snare Sub und dann noch Drumkit ohne Bassdrum und Drumkit inklusive Bassdrum fehlt mir dann schon ein Sub für z.B. Gesang

    wirds wohl doch mal Zeit, etwas Geld zu investieren... :o

    hm, versteh ich das also richtig, dass du mehrere Verschiedene Hallräume im Mix benutzt? Ich hab mich das bisher nicht getraut, weil ich mir damit früher ganz zu meinen Anfängen ziemlich viel versaut hab
    drum beschränk ich mich zur Zeit immer auf einen Hall, der auf jedes Instrument kommt, aber mit unterschiedlich Pre-Delay und unterschiedlichem Wet-Anteil

    aber gut, ich bedanke mich (mal wieder ;)), werd aber heute wohl nichts mehr dran machen, ma schauen, wann ich da unter der Woche dazu komm


    hm gar nicht schlecht, dein Song.. mit entsprechendem Intro, wo man sich an den Hall gewöhnt passt das
    wobei ich sogar sagen muss, dass ich hier gegen später den Hall doch zu groß empfinde, bei den "stimmlosen" Stimmen
    dann wenn der Gesang einsetzt, passts eigentlich wieder - wobei mich die Snare mit dem Hall irgendwie irritiert ;)

    Hall ist definitiv was kritisches - naja, ich meld mich wieder ^^
     
  11. paulsn

    paulsn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    16.08.12
    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    7.204
    Erstellt: 25.05.08   #11

    schicks mir als unkomprimiertes stereo-file und ich machs dich schneller... PT 7.4 rockt hart ;)
     
  12. Deltafox

    Deltafox Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.547
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 25.05.08   #12
    und das klingt brauchbar?
    also ich mein.. Samplitude hat schon auch so ne Funktion, ich hab die nur bisher nie so recht angerührt - von schlechten Erfahrungen mit Magix Music Maker von früher geprägt :rolleyes:
     
  13. paulsn

    paulsn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    16.08.12
    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    7.204
    Erstellt: 25.05.08   #13
  14. Dieter B.

    Dieter B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    Nähe Freiburg Brsg.
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.921
    Erstellt: 26.05.08   #14
    Nee, ich benutz nicht unbedingt gezielt verschiedene Hallräume... Ich hab nur gesagt size 30-40, weil irgendwas in dem Bereich zum Delay passen dürfte. :) Das ist ja auch Plugin-abhängig.
     
  15. Deltafox

    Deltafox Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.547
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 28.05.08   #15
    soooo, da bin ich wieder mit
    - einem anderen Haupt-Hall
    - viel viel weniger davon
    - einem überarbeiteten Drum-Mix
    - Delay auf den Gitarren und Tremolo auf der unterstütztenden Gitarre im Refrain

    http://www.file-upload.net/download-880128/Chris-W.---what-I-want-.ogg.html

    im Vergleich zu vorher bin ich doch deutlich mehr zufrieden damit

    ist die Snare jetzt besser? sollte weiter "vorne" sein - aber mit Tiefenstaffelung tu ich mich manchmal schwer.. hat jetzt nur noch einen Hallraum drauf liegen und zwar den selben wie auf den restlichen Drums, aber mit deutlich höherem Predelay
     
Die Seite wird geladen...

mapping