Rockinger Öl/Wachs Finish - Welche Sprühfarben darunter vorher verwendbar?

von bernt, 29.04.08.

  1. bernt

    bernt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    242
    Erstellt: 29.04.08   #1
    Hi,

    ich möchte meinen Eigenbau body demnächst finishen. Viele nutzen das Rockinger Öl/Wachs Set zum Finishen.
    Die meisten beizen das Holz vorher.
    Ich möchte allerdings Spraydosenfarbe benutzen, da ich das Melody Maker Sunburst (Gelb/Schwarz) machen möchte. Welche Spraydosenfarben sind dafür geeignet und reagieren nicht komisch mit dem späetren Öl/Wachs?
     
  2. D4DOG

    D4DOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.07
    Zuletzt hier:
    16.08.16
    Beiträge:
    228
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    816
    Erstellt: 29.04.08   #2
    Weiß gar nicht, ob das so ohne weiteres geht. Bei "Sprühfarbe" wird ja auch eigentlich vorher ne Grundierung aufgetragen. Hab die kopfplatte bei meinem Bau schwarz gesprüht, war Aotolack von Kwasny, glaub ich. Kann heute ja mal nen Stück Restholz ohne Grundierung einsprühen, und dann danish Oil draufmachen, mal schauen, ob sowas geht...
    VG
    Andreas
     
  3. bernt

    bernt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    242
    Erstellt: 29.04.08   #3
    @D4DOG:

    Hi, du shcon wieder ;-)

    Jetzt schreiben wir uns in 2 Threads parallel, aber ich denke, es ist sinnvoll, dieses Thema separat von meinem Eigenbau zu behandeln, da es evtl. noch andere im Speziellen interessieren könnte.

    Bin gespannt, was bei deinem Test rauskommt!

    Sollten alle Stricke reißen, werde ich klassisch Cherry Red beizen, wobei mir das eher weniger gefällt aber leichter hinzubekommen ist. EIn Cremewhite wäre auch schön, aber sowas als BEize gibts glaube nicht ... (evtl. weiß mit etwas gelb????)
     
  4. achim1

    achim1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    370
    Ort:
    Schwoba-Ländle
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    172
    Erstellt: 29.04.08   #4
    Hi bernt,

    also das, was Du vor hast, wird so nicht funktionieren. Wenn Du Sprühlacke (z.B. auf Kunstharz-Basis o.ä.) verwendest, hast Du ja damit schon das Holz bzw. die Oberfläche versiegelt. Ein Wachs-Finish wird darauf nicht haften. Wenn Du unbedingt wachsen willst, dann bietet sich an, das Holz z.B. vorher zu beizen (geht auch Sunburst). Beim Wachsen sollte das Holz vorher offenporig sein (also auch unbehandelt und sehr fein verschliffen), damit das Wachs oder Öl ins Holz eindringen kann!
     
  5. bernt

    bernt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    242
    Erstellt: 29.04.08   #5
    @achim1:

    dann würdest du also auch bei einem Öl/Wachs Finish generell von Porenfüllern nachm Beizen abraten?
     
  6. achim1

    achim1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    370
    Ort:
    Schwoba-Ländle
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    172
    Erstellt: 29.04.08   #6
    Ja! Denn das macht ja auch den Charme einer gewachsten Oberfläche aus, das sie nicht unbedingt so ar...glatt ist wie eine lackierte Oberfläche. Allerdings solltest du sie sehr fein verschleifen, evtl sogar mit Stahlwolle behandeln (und immer schön mit der Maserung). Tipps gibts auch unter www.gearbuilder.de, seh gutes Forum für solche Angelegenheiten.
     
  7. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 29.04.08   #7
    Ölen bzw. Wachen und Lackieren sind zwei unterschiedliche Möglichkeiten die Holzoberfläche zu versiegeln, bzw. zu finishen.

    Beides in Kombination macht keinen Sinn.
    Etwas einfacher zu bewerkstelligen ist die Behandlung mit Öl oder Wachs, da hier weder eine besondere Umgebung (z.B. Lackierkabine), noch teures Equipment (z.B. Lackierpistole) nötig sind.

    Solltest du allerdings eine deckende Farbschicht haben wollen, wirst du um das Lackieren nicht herum kommen, was dann auch wieder Porenfüller notwendig machen würde.

    Diesen kannst du dir sparen, wenn du ölst. Die Oberfläche bleibt dann zwar offenporig, aber gerade das ist eigentlich auch der Reiz an der Sache. Dennoch spricht nichts dagegen auch hier einen Porenfüller zu verwenden, das ist reine Geschmackssache. Persönlich würde ich aber darauf verzichten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping