Rode NT-5 als Overheads?

von elch_drummer, 25.02.05.

  1. elch_drummer

    elch_drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    5.06.06
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.05   #1
    Ich möchte mir für Live Anwendung sowie Homerecording ein paar Overheads zulegen und bin auf die Rode NT-5 gestoßen. Kann man die empfehlen oder gibt es in dieser Preisklasse was besseres? Danke!!!
     
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.649
    Zustimmungen:
    814
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 25.02.05   #2
    Ich empfehle Dir die MXL 603. Ein besseres Preis-/Leistungsverhältnis findest Du nicht.
     
  3. elch_drummer

    elch_drummer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    5.06.06
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.05   #3
    Erstmal vielen Dank für den Tipp, auf das MXL 603 bin ich bisher noch gar nicht gestoßen. Wo liegen eigentlich die Vor- und Nachteile von Großmembranmikrofonen gegenüber Kleinmembranmikrofonen für die Overhead-Anwendung?
     
  4. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.649
    Zustimmungen:
    814
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 01.03.05   #4
    Mach doch daraus mal einen eigenen Thread.
     
  5. TheBum

    TheBum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    201
    Erstellt: 01.03.05   #5
    Hi,
    ich hoffe der engineer haut mir nicht gleich alles um die Ohren...
    aber Großmembraner sind meines Wissens doch empfindlicher als die kleinen? Deshalb sind sie ja auch gut für so obertonreiche Geschichten wie halt Overheads.
    Habe übrigens mal Overheads mit einem NT 2 gemacht. Weiß jetzt nicht, ob das irgendwie ein Vorgänger Modell ist von den NT 5 oder so, aber das war wirklich ganz sehr gut. Die AKG C414 sind auch gut. Und einmal hab ich es mit zwei U87 machen können. Klang fast schon dekadent gut.
    Für den kleineren Geldbeutel sind die AudioTechnica Modelle auch empfehlenswert, finde ich.

    Thomas
     
  6. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 01.03.05   #6
    für den ganz kleinen geldbeutel kann ich sogar die tbone em800 empfehlen (80€ für nen stereoset)
    hat mich echt überrascht, was da rausgekommen ist.
    Hab zwar auch schon mit 414 und neumann 184 gearbeitet, aber so doll gross finde ich den soundunterschied nicht.

    http://web37.lms-vt.de/Overhead/

    hör dir mal die ganzen aufnahmen an (das em800 ist jetzt leider nicht davbei)
     
  7. elch_drummer

    elch_drummer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    5.06.06
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.05   #7
    Erstmal vielen Dank für die Infos, so 250 Euro Minimum für ein Paar sind aber schon drin. Hat sonst noch jemnd erfahrungen mit den mxl 603 gemacht, bzw. wei jmand warum jeder 2. Shop behauptet es wär ein Kleinmembranmikro obwohl die tech. Daten / Herstellerinfos das gegenteil besagen?
     
  8. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.649
    Zustimmungen:
    814
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 03.03.05   #8
    Einmal denke ich, es ist die Membrangröße von 20 mm, was so ein Mittelding zwischen KM und GM ist und es ist wie ein Kleinmembran aufgebaut.
     
Die Seite wird geladen...

mapping