Rode NT1A für Vocals, ist Stereo ein Problem?

von Cobainfreund, 11.01.07.

  1. Cobainfreund

    Cobainfreund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.06
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Im Interocitor!
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    518
    Erstellt: 11.01.07   #1
    Hallo. Ich habe mir das Rode NT1A gekauft nach einigen Emfehlungen auch hier im Board. Bin damit auch eigentlich sehr zufrieden von der Quali und Klangpräzision. Passt recht gut zu meiner Stimme, die recht tief, intensiv und leicht verraucht ist.

    Trotzdem:

    Ein mir bekannter Producer meinte, dass das Mikro garnicht für Vocals vorgesehen sei, weil es ein Stereomic ist und Vocals normalerweise mit Monos aufgenommen werden, wo die Spur hinterher einfach auf Stereo gedoppelt wird um symmetrische Spuren zu erzeugen.

    Ist das so richtig? In den Beschreibungen vom NT1A steht ja auch eigentlich überall, dass es in erster linie für Vocals benutzt wird und darauf habe ich mich ja auch verlassen. Haben auch viele Rapper empfohlen das Mic.

    Sagt mal bitte was dazu. Falls Mono wirklich besser sein sollte, kann ich dann das Mic auf Mono umstellen? Habe ein TASCAM US-144 noch als Info.

    Bin dankbar für jede Antwort!! :great:
     
  2. *JEAN*

    *JEAN* Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    23.003
    Erstellt: 11.01.07   #2
    ich weiss ja nicht was dein "producer" für ein typ ist ..aber bei solch ne aussage :screwy:

    ich kenn kenn mic grossmembraner welches stereo ist! es gibt zwar stereo.mikrofone die haben jedoch meist ein spezielles kabel welches 2 anschlüsse hat ;)

    MONO 1kanal
    Stereo 2kanal

    also dein rode nt1a ist (wie auch meines) ein "mono" mic!
    viel spass mit dem mic!:great:
     
  3. Cobainfreund

    Cobainfreund Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.06
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Im Interocitor!
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    518
    Erstellt: 11.01.07   #3
    hö? aber warum sind die Spuren dann Stereo? Also ich brauche nichts machen. Wenn ich mir die Spur bei Cubase anschaue ist sie direkt Stereo....wie kann das sein? Alle Leute, die ich kenne und z.B. mit T-Bones arbeiten (was klangtechnisch nicht zu empfehlen ist) haben nur ne monospur wenn sie aufgenommen haben und müssen dann doppeln.

    Wie kommt das?
     
  4. *JEAN*

    *JEAN* Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    23.003
    Erstellt: 11.01.07   #4
    dann nimmst du auf eine stereospur auf ;) .... das hat mit dem mic nichts zu tun;)

    ich denke du musst einfach bei deinem sequenzer eine monospur erzeugen ;)
    kanal anwählen ..und voilà..das ding ist mono :)
     
  5. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 11.01.07   #5
    Ich glaube, der Producer hat das Mikro einfach mit dem Stereoteil von Røde verwechselt - passiert :)
     
  6. Cobainfreund

    Cobainfreund Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.06
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Im Interocitor!
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    518
    Erstellt: 11.01.07   #6
    also meint ihr ich hätte bei cubase le evtl. auf stereo gestellt? Ist das denn schlimm? ich mein mehr als ne monospur doppeln kann cubase doch auch nich oder?
     
  7. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.656
    Zustimmungen:
    819
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 11.01.07   #7
    Wozu willst Du eine Monospur einfach kopieren? Gesang wird, falls nicht mit Stereoeffekten immer mono aufgenommen und kopieren ist nicht doppeln.
     
  8. kingzize

    kingzize Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    10.02.07
    Beiträge:
    54
    Ort:
    DUisburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 11.01.07   #8
    du kannst jede spur individuel einstellen, auf mono,stereo, usw.
    ansonsten hat artcore schon alles gesagt..
     
  9. Cobainfreund

    Cobainfreund Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.06
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Im Interocitor!
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    518
    Erstellt: 12.01.07   #9
    ich weiss was doppeln und kopieren ist. habe mich wohl etwas unveorteilhaft ausgedrückt.
     
  10. Cobainfreund

    Cobainfreund Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.06
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Im Interocitor!
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    518
    Erstellt: 17.01.07   #10
    ist es denn nun schlimm wenn ich stereo aufnehme? ich kanns ja nun am interface einstellen. macht es nen unterschied? ich mein mehr als mir arbeit abnehmen passiert dabei doch nicht oder? ich muss die monospur zum abmischen doch eh kopieren, damits ordentlich klingt.
     
  11. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 17.01.07   #11
    Du nimmst die dopplete Datenmenge auf, es nimmt also doppelt so viel Platz auf deiner Festplatte ein, und dein Rechner muss theoretisch auch doppelte Arbeit leisten. Sinn und ZWeck: Keiner!
    Und nein, du muss die Spur nachher überhaupt nicht kopieren. Mono ist Mono. Stereospuren würde ich fast nie aufnehmen, nur halt bei konkreter Stereomikrofonierung. Bei einer normalen Pop/rock-Produktion gibt es eigentlich keinen Grund, auch nur eine Stereospur im Projekt zu haben (OK, hall-Returns, aber keine aufgenommene Spur).
    Du musst auch nichts am Interface einstellen, sondern nur in Cubase. Was hast Du für ein Inteface? Da hat jeder Eingang seine eigene Nummer und ist auch Mono. Nehmen wir an du hast ein Interface mit nur einem Stereoeingang, also zwei Eingängen. Dann stellst Du in Cubase die Spur auf MOno. Beim Input kannst Du dann wählen zwischen Eingang 1 und Eingang 2 vom Interface. Wenn das Mikro in Eingang 1 gesteckt ist (der am Interface vielleicht auch "Links" heißt). Dann wählst Du eben Eingang 1 , und nimmst ganz korrekt eine Monospur auf. Die hörst Du aus beiden Boxen, wenn das Panning in der Mitte ist (und das ist standardmäßig der Fall). Du kannst dieses Monosignal dann im Stereopanorama verteilen (denn deine Summenspur ist ja Sterero).
     
  12. Cobainfreund

    Cobainfreund Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.06
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Im Interocitor!
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    518
    Erstellt: 17.01.07   #12
    hmmm..okay. also ich hab ein tascam us 144 und dort kann ich auf stereo stellen, dachte das müsste so sein. hab jetzt auch alle tracks mit stereovocals gemacht. datenmenge spielt jetzt nicht so die rolle, die frage ist nur, ob man raushört. finds wie es ist okay.
     
  13. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 19.01.07   #13
    Ich denke mal, der Mono/Stereoschalter ist nur fürs Direct-Monitoring. Damit du dich auf beiden Kopfhörerseiten hörst, obwohl dein Mikrofon nur in einem Eingang sitzt.
    Aber für die Aufnahem in Cubase ist da sirrelavent. Für Cubase ist das US-144 einfach ein Interface mit 2 Eingängen. Und wenn Dein Mikro oder deine Gitarre in "L" steckt, dann nimmst Du eine Mono-Spur und wählst eben L als Eingang.
    Obwohl - wenn du jetzt tatsächlich eine Stereospur aufgenommen hast, auch auf beiden Seiten ein Signal hast, obwohl das Mikro nur in einem Eingang steckt, dann scheint sich der Stereoschalter ja doch auch auf die Aufnahmekanäle auszuwirken. DAnn wird das Signal quasi im Tascam dupliziert. Hören tut man da keinen Unterschied. Wenn Du ein Monosignal hättest, so würde das aus beiden Boxen kommen.
    Vielleicht willst Du auch mal zwei Monospuren aufnehmen. Also z.B. die E-Gitarre in das Tascam stecken, und im anderen Kanal das Mikrofon, weil du direkt dazu singst. Dann willst Du das ja auch auf zwei Monospuren haben, dann musst nämlcih drauf acht, dass Du es so machst wie ich beschriben habe. Oder Wenn man einen Gitarrenamp mit zwei Mikros abnehmen will: Wenn Du eine Stereospur aufnimmst, dann kommt aus der Linken Box nur MIkrofon1, aus der rechten nur Mikrofon2. Und das kannst Du auch nicht ändern. Wenn Du dagegen zwei Monospuren anlegst, dann leigen beide Signale zunächst mal in der Mitte, und du kannst sie nach Wunch im Panorama verteilen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping