röhren - warum immer so laut...

von rock4XP, 24.08.04.

  1. rock4XP

    rock4XP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    12.04.10
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.04   #1
    hi,

    hab mal ne frage bezüglich voll röhren amps: ich weiß ja aus guter erfahrung dass es nunmal faktum is, dass zB. ein mesa F-50 einfach nicht gleich klingt wenn ich das volume poti zu einem 8el oder zu 3/4 aufdreh... schön. aber warum is das so? warum muss man vollröhren teile immer so dermaßen laut aufdrehen damit sie fett, satt und voll klingen...??

    bin auch für etwas technischere antworten offen..

    :confused:

    dank+gruß

    (sry, aber ich hab sowas mit der Sufu leider nicht gefunden...)
     
  2. metalicat23

    metalicat23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    24.01.14
    Beiträge:
    132
    Ort:
    Amberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.04   #2
    Weil bei einem Vollröhrenverstärker ab einer gewißen Lautstärke auch die Endstufenröhren noch anfangen zu verzerren.
    Anders als bei einer Transistorendstufe wird das Signal nicht bis zur vollen Leistung linear verstärkt, sondern bei höherer Lautstärke sogar noch ein gewißes extra an Gain draufgepackt.
     
  3. Johnny L Peters

    Johnny L Peters Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    13.08.16
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.04   #3
    man spricht außerdem von Röhrensättigung, dadurch wird das Signal nochmal Kompressiert und klingt voller.
    Das gilt auch für Boxen, wenn Boxen kurz vor der Leistungsgrenze betrieben werden komprimiert sich der Sound auch, also ich spiel lieber mit 100/200Watt Boxen, als mit meiner schönen 400Watt Boogie Box.
     
Die Seite wird geladen...

mapping