Röhrenamp -> 2. Master - Booster o. Volume-Pedal im Effektweg?

von AL rocks, 27.03.07.

  1. AL rocks

    AL rocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.05
    Zuletzt hier:
    19.02.13
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    780
    Erstellt: 27.03.07   #1
    Hallo,

    ich habe diese Frage schon einmal im Amp-Forum gestellt, aber bislang keine wirklich befriedigende Antwort bekommen, daher noch einmal hier ...

    Wenn ich einen Röhrenamp mit einem seriellen Effektloop (parallel macht ja keinen Sinn) für eine 2. Master-Lautstärke rüsten will - für Soli o.ä. - was macht da Sinn?

    a) ein Booster im Effektloop? Habt ihr da Erfahrungen/Empfehlungen?
    b) ein Volume-Pedal? Muss ich da ein hoch- oder niederohmiges verwenden?

    Für Antworten schon jetzt vielen Dank!
     
  2. Karl.

    Karl. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    19.07.16
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    522
    Erstellt: 27.03.07   #2
    also ich erzeuge bei meinem tsl100 die sololautstärke mit einem boss bluesdriver im loop.
    ich hab lange daran rumexperimentert und finde das für mich die beste lösung.
    es ist dann einfach nur lauter. keine soundveränderung (der sound wird nicht fetter oder crunchiger oder dergleichen). mehr will ich nicht.
    lauter und fertig.
     
Die Seite wird geladen...

mapping