Röhrenamp TESTEN - aber keine Box...

von Sepo, 25.11.05.

  1. Sepo

    Sepo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.04
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    598
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 25.11.05   #1
    Hallo,

    ich hab heut meinen DSL50 bekommen aber die Box dauert noch.......
    Jetzt will ich aber ausschließen, dass er Lieferschäden hat besteht die möglichkeit irgendwie zu testen, also ob alle Röhren glühen z.b. - allerdings das ganze natürlich ohne Box....

    Ich weiß net ob das geht deswegen frag ich mal denn sobal ich ihn laufen lass brennt mir eodhc die endstufe durch ohne Widerstand, oder?
     
  2. NobbyNobbs

    NobbyNobbs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.05
    Zuletzt hier:
    13.09.14
    Beiträge:
    578
    Ort:
    Cork, Irland
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.105
    Erstellt: 25.11.05   #2
    Ja, einen Röhrenverstärker niemals ohne ohmsche Last betreiben, es gibt zwar bestimmte Modelle mit Schutzvorrichtungen, aber ich weiß nicht ob der Marschall dazugehört

    Wenn du ihn testen willst, dann kannst du ja einfach mal in einen Gitarrenladen fahren und dort mal anfragen ob du ihn an eine der Boxen anschließen kannst (notfalls sagst du einfach du möchtest gerne eine passende Box finden und willst verschiedene anspielen)
     
  3. Sepo

    Sepo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.04
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    598
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 25.11.05   #3
    wenn der net 1h weg wär würd ichs tun *ggggggggggg*, also mhaky gibt also keine möglichkeit, dann drückt mir die daumen, dass er okay ist.
     
  4. NobbyNobbs

    NobbyNobbs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.05
    Zuletzt hier:
    13.09.14
    Beiträge:
    578
    Ort:
    Cork, Irland
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.105
    Erstellt: 25.11.05   #4
    Ich drück dir die daumen, aber Versandschäden sind ohnehin nur welche die, die man von außen sofort sieht. Wenn du einen Schaden hast der nicht sichtbar war, dann muss dein Verkäufer erstmal beweisen, dass dieser Schaden beim Transport oder von dir gekommen ist, du musst ihm nix beweisen, also denke ich dass im Falle eines Falles die Garantie greifen würde

    Viel Glück, vielleicht weiß es ja jemand noch besser als ich (passier mir leider oft :D)
     
  5. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 25.11.05   #5
    Hast Du Deinen Hughes & Kettner noch?
    Ich weiß jetzt nicht wie es bei Dir ist, aber bei meinem Marshall DSL 401 Combo ist der interne Speaker mit einem Klinkenkabel versehen, welches dann in den Amp eingesteckt wird. Sollte es bei Dir auch so sein, kannst Du dieses ja in deinen Marshall stecken und den Kettner- internen Speaker sozusagen als Box mißbrauchen ( ich hoffe dann mal, daß das Kabel lang genug ist ). Auf jeden Fall richtige Ohm- Zahl beachten und den Neuen nicht zu weit aufdrehen, sonst bläst Du Dir den Speaker durch!
    Wenn Du Dir nicht sicher bist, dann laß es lieber! Der Kettner Amp darf bei der Prozedur nicht eingeschaltet sein, weil er ja ebenfalls einen Lastwiderstand brauchen würde.
     
  6. schmunda

    schmunda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    1.301
    Ort:
    Liberty Hill
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    342
    Erstellt: 25.11.05   #6
    soweit ich weiß, geht ohne Last in Ordnung wenn der Amp unter StandBy läuft...hab ich zumindest schon' paar mal gemacht und es ging immer alles gut...
     
  7. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 25.11.05   #7
    StandBy ist ja schön und gut, aber er will ja wissen ob der Amp funktioniert. Mit StandBy off, Power on wärmst Du ja nur die Röhren auf, also Heizspannung. Richtig Saft kommt ja erst drauf wenn Du den StandBy umlegst ( also "on" ). Und dann bitte immer mit Lastwiderstand! Du kannst schon ohne Box überprüfen, ob er sich einschalten läßt. Aber erst mit StandBy on kannst Du die Röhren und Elektronik auf Schäden testen ( Ploppen, Rauschen etc. ). Das geht nur leider ohne Lautsprecher nicht!
     
  8. schmunda

    schmunda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    1.301
    Ort:
    Liberty Hill
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    342
    Erstellt: 25.11.05   #8
    du kannst ja mal dann stanby auschalten. Wenn dann von den Röhren ein klirren kommt was in etwa so klingt wie das was du spielst, gehts auf jeden Fall. Fragt sich dann halt wie lange...
    Als ich noch klein und dümmer war als ich ohnehin schon bin, hab ich das mal gemacht.
    Der amp hats überstanden, normalerweiße dürfte sich der Trafo in Rauch auflösen
     
  9. Sepo

    Sepo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.04
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    598
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 25.11.05   #9
    Ne ist net "äußerlich" übern Klingenkabel verbunden - naja ich hoff einfachj mal das das Teil funktioniert - und dass es nachdems unterm Christbaum war schön rockt :D .
     
  10. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 25.11.05   #10
    @babyborderline: Also, daß kein Kommunikationsfehler entsteht:
    Du hast alles auf "On" gehabt und keine Box drangehabt?
    Glück gehabt! Normalerweise verabschiedet sich der Ausgangstrafo und nimmt meistens noch einiges an Elektronik und die Endstufenröhren mit sich. Voraussetzung dafür ist, daß er nicht nur ein paar Sekunden eingeschaltet war. Die meisten Amps halten ein paar Sekunden durch. Andere ( manche Engl ) haben sogar einen Lastersatz, also einen Ersatzwiderstand, wenn mal keine Box dranhängt. Es kann dann also gar nix passieren.
    Das Risiko wär mir aber zu groß und teuer.
    @Sepo: Streß Dich nicht so! Wird schon nix sein. Die Marshalls sind ja robust aufgebaut und nicht jeder Paketzusteller hat zwei linke Hände. Laß es richtig rocken, wenn Du die Box hast. Und zwar so daß keine Nadeln mehr am Christbaum sind!:D
     
  11. De$tructeur

    De$tructeur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.04
    Zuletzt hier:
    19.12.10
    Beiträge:
    1.917
    Ort:
    In der Nähe von Mainz.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    773
    Erstellt: 26.11.05   #11
    Hab in meinem auch nen eingebauten Widerstand, sehr praktisch, vorallem, wenn man ihn an ne Box anschließt, bei der einige Kabel locker sind, und man es nicht weiß. Bin sehr glücklich, dass die Kalifornier aus Pentaluma sowas da reingebaut haben, sonst wäre wohl einiges abgedampft.
     
  12. Sepo

    Sepo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.04
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    598
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 26.11.05   #12
    So was neues:

    Miur fällt grad ein, dass der Bruder unseres Schlagzeugers nun auch Gitarre spielt und nen MarshallMG100 besitz, ist es bei dem nicht auch so dass die Box über n Klinkenkabel verbunden ist? Könnte ich daran meinen Amp testen???
     
  13. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 26.11.05   #13
    wenn du schon so fragst:nein!lass sowas bitte!manche combos habe außen anschlüße an denen auch der interne speaker ist,DA könntest du dein top dranhängen,alles andere unterlässt du mal lieber
     
  14. Sepo

    Sepo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.04
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    598
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 26.11.05   #14
    deswegen frag ich ja ;) .
     
  15. TelosNox

    TelosNox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    19
    Erstellt: 26.11.05   #15
    Ähmm... versteh ich hier was falsch?
    Sepo sagt, er meint einen Combo zu haben, bei dem der Speaker über Klinge am Amp hängt (das ist doch genau das, was er braucht, ich mach das mit meinem Amp auch so)

    Und edeltoaster rät davon ab und empfiehlt einen Combo zu nehmen, der aussen den Anschluss hat, an dem der interne Speaker hängt. Ist das denn beim MG100 nicht so? Also irgendwie erfass ich das grad nicht so ganz...


    Zurück zum Thema:
    Also irgendwie denke ich, daß es Käse ist, daß der AÜ verrecken soll, wenn man ohne Last einschaltet.
    Ich wills mal erklären:

    Gleichstrom erzeugt keine Induktion -> keine Übertragung auf die Sekundärseite des AÜ -> keine Auswirkung einer Last auf Sekundärseite auf den Gleichstrom.
    Die Last auf Sekundärseite wirkt also nur bei Wechselstrom.

    Wenn man den Amp nur anschaltet, dann liegt am AÜ die Anodenspannung an und die ist Gleichspannung, es macht also keinen Unterschied, ob eine Last dran hängt oder nicht. Erst wenn man spielt kommt die Wechselspannung ins Spiel und erst dann besteht die Gefahr, daß der AÜ Schaden nimmt.

    Also einfach nur einschalten sollte eigentlich kein Problem sein (ich rate dennoch dazu, immer eine Last dranzuhängen, man weiß nie, ob nicht irgendwie eine Wechselspannung oder ein Impuls auftritt durch irgendwas).

    Nur wie will man nur durch Einschalten testen, ob der Amp in Ordnung ist? Da kommt man nicht um einen Speaker rum. Aber nimm doch einfach irgendeinen Speaker (egal ob Lautsprecher von der Stereoanlage oder sowas) und friemel die Kabel irgendwie an ein Instrumentenkabel und schließ damit an. Wenn du das sorgfältig machst, kannst du den Amp testen (bei geringer Lautstärke, da das Instrumentenkabel nicht für hohe Lasten gemacht ist).
     
  16. Sepo

    Sepo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.04
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    598
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 26.11.05   #16
    Zumindest würde man sehen ob alle Röhren glühen ;) .
     
  17. TelosNox

    TelosNox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    19
    Erstellt: 26.11.05   #17
    Sepo dann reicht es einfach nur Power anzuschalten und Standby off zu lassen. Aber die Röhren zum Glühen zu bringen ist keine Meisterleistung, dazu braucht man die entsprechenden Anschlüsse am Trafo und 2 Kabel zu den Röhren, das wars... ob die restliche Schaltung aber in Ordnung ist, weiß man dadurch auch nicht. Von dem her bringt das recht wenig.
     
Die Seite wird geladen...

mapping