Röhrencombo knackt - Röhre defekt?

von KillerEngine, 23.01.06.

  1. KillerEngine

    KillerEngine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    13.07.15
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.06   #1
    hi,

    vor einigen tagen ist mir aufgefallen, dass während des spielens in unregelmäßigen abständen ein deutlich hörbares knacken aus dem speaker kommt.
    dachte es läge vllt an der buchse oder dem kabel, weil ich die buchse gerade neu eingelötet hatte und das kabel sowieso schon einen weg hat.
    hab dann erstmal ne andere gitarre und ein neues kabel ausprobiert. knacken war aber immernoch da. korg ax rausgenommen > an dem lags auch nicht.

    dieses knacken tritt immer dann auf, wenn ich einen akkord anschlage und ihn ausklingen lasse. nach wenigen sekunden fängt der amp (peavey classic 30) dann an zu knacken. hört sich an wie knackendes holz im kamin...

    habe dann die röhren mit nem kleinen holzstäbchen gestestet und während des betriebs leicht gegen geschlagen. dabei hat eine endstufenröhre, und zwar die von vor dem amp aus gesehen ganz rechte, ein dumpfes pochen an den speaker weitergegeben. bei allen anderen hat man lediglich das klopfen am glaßkörper hören können.

    dazu muss ich sagen, dass die röhren gerade mal ein jahr alt sind.
    ist die röhre hinnüber und ist sie der grund für dieses knacken?


    falls ja und ich den satz wechseln muss: muss bzw. sollte beim peavey classic 30 das bias neu eingestellt werden? habe dazu noch keine eindeutige anwort gefunden. einige sagen ja, andere nein. hat der amp überhaupt ein bias poti? falls nicht, ist es ja vom hersteller auch nicht vergesehen, dass man es einstellt und ich kann einfach ein neues gematches paar einsetzen oder?


    danke schonmal
     
  2. KillerEngine

    KillerEngine Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    13.07.15
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.06   #2
    *push*
     
  3. kettecobain

    kettecobain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Gotha
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    1.416
    Erstellt: 25.01.06   #3
    ich hatte mit meinem das gleiche problem!! es war aber das netzteil das kaputt war...bei mir is er irgendwann komplett ausgefallen nachdem bei basstönen ´die röhren angefangen haben zu vibrieren und nichtmehr aufgehört haben!!!! hab ihn eingeschickt und die ham n neues nt eingebaut und komplett alle röhren gewechselt( auch vorstufe :tung.sol; endstufe: TAD premium)! also wenn du noch garantie hast-> einschicken!!!

    Die röhren musst du immer alle wechseln , nicht nur das paar...das geht bei el84 nicht!!

    laut tube town musst du beim peavey die röhren nicht einmessen
    Zitat: "plug and play":D
     
  4. KillerEngine

    KillerEngine Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    13.07.15
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.01.06   #4
    das netzteil?:er_what:
    und er hatte genau dieselben symptome?
    kann es nicht sein, dass es einfach an der röhre liegt?

    wär ganz nett nochmal nen paar andere meinungen zu hören bevor ich das ding 8 wochen ins nirgentwo zum reparieren schicke :D
     
  5. KillerEngine

    KillerEngine Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    13.07.15
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.06   #5
    übrigens: nen neuer satz röhren das hat problem behoben. :great:
     
  6. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 11.02.06   #6
    Ähm....welche Röhren soll er da sonst noch wechseln? Er kann doch ein Endröhrenpaar einfach austauschen, was ist daran bitte nicht möglich?
     
  7. kettecobain

    kettecobain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Gotha
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    1.416
    Erstellt: 11.02.06   #7
    der amp hat 4 endröhren und der typ in meinem musikladen hat gesagt das man bei el84 inmmer alle 4 tauschen muss! kann auch sein das er mir nur stuss erzählt hat weil er was verkaufen wollte!:D
     
Die Seite wird geladen...

mapping