Röhrentop aufnahmefähig machen

von JeffLord, 05.03.08.

  1. JeffLord

    JeffLord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.07
    Zuletzt hier:
    16.09.13
    Beiträge:
    203
    Ort:
    BW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    117
    Erstellt: 05.03.08   #1
    Wi bereits der Threadtitel sagt, will ich mein Röhrentop aufnehmen, jedoch ohne ein Mikrophon zu benutzten.
    Also brauch ich da eine DI-Box:
    Red Box
    Hab jetzt da nur die gefunden. Weiss einer, wie die ist, und was es für Alternativen gibt?

    Zum anderen brauche ich noch eine Soundkarte, die Möglichst latenzfreie Aufnahmen gewährt:
    externe Variante

    Das würde sich anbieten, weil es eben nicht so teuer ist und keine Latenzen hat. Außerdem könnte ich meinen Sound noch mit Effekten belegen. Ich weiss allerdings nicht, wie die Qualität davon ist.
    Außerdem käme noch eine interne Soundkarte in Frage, da hab ich aber nichts gefunden und kenne mich überhaupt nicht aus. Was kann man denn da empfehlen, oder soll ich einfach den Toneport nehmen?
     
  2. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 05.03.08   #2
    Hi,

    den Toneport kannste guten Gewissens nehmen, die Qualität des Toneports ist deiner Onboard-Soundkarte außerdem haushoch überlegen.

    Viel Spaß :great:
    Moritz
     
  3. JeffLord

    JeffLord Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.07
    Zuletzt hier:
    16.09.13
    Beiträge:
    203
    Ort:
    BW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    117
    Erstellt: 06.03.08   #3
    Ich überlege mir aber grad, ob eine Intere SoundKarte nicht doch besser wäre, Zwecks Latenzfreier Soundausgabe und Midi-Zeugs.
     
  4. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 06.03.08   #4
    Latenz ist beim toneport kein Problem, die hängt auch nicht von der Anschlussart (PCI/USB/FW) ab, sondern vom Treiber.

    MIDI io ist mit dem toneport GX/UX1/UX2 nicht möglich. Was willste denn machen? Wenns ums programmieren von Drums geht muss die soundkarte kein MIDI unterstützen. Wenns darum geht MIDI via Keyboard einzusielen und Du noch keins hast, dann kauf Dir ein USB Masterkeyboard. Da braucht die Soundkarte auch keine MIDI unterstützung. Wenn Du allerdings ein Keboard ohne USB anschluss hast und dieses via MIDI nutzen möchtest brauchst Du tatsächlich was anderes.

    Grüße
    Nerezza
     
  5. JeffLord

    JeffLord Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.07
    Zuletzt hier:
    16.09.13
    Beiträge:
    203
    Ort:
    BW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    117
    Erstellt: 06.03.08   #5
    Ich will für Lieder Gitarre aufnehmen. Keyboard würde ich halt mir Midi machen. Drums warscheinlich auch, aber evlt auch mit GPro 5 (RSE).
     
  6. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 07.03.08   #6
    Jede Karte hat Latenzen. Für die Aufnahme selbst ist das allerdings nicht relevant. Die Latenz wird automatisch vom Sequencer ausgeglichen (es sei denn du deaktivierst dieses Feature ;-) )

    Eine halbwegs vernünftige Karte bietet dir darüber hinaus auch noch eine vom Sequencer unabhängige Monitoring-Möglichkeit, die unabhängig von sonstigen Einstellungen immer knapp bei 0 Verzögerung liegt.

    Die (mögliche) Latenz eines Interfaces (die allerdings auch von deinem Rechner abhängt) wird dann schlagend wenn du z.b.:
    - über MIDI etwas einspielst und beim Einspielen das VSTi im Monitoring haben willst
    - ein Audiosignal (also z.b. die Gitarre über DI) aufnimmst und im Monitoring zusätzlich irgendwelche Effekte hören willst, die du im Sequencer eingestellt hast.
     
  7. JeffLord

    JeffLord Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.07
    Zuletzt hier:
    16.09.13
    Beiträge:
    203
    Ort:
    BW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    117
    Erstellt: 07.03.08   #7
    Am wichtigsten ist mir auf jedenfall das im Endeffekt möglichst Latenzfreie aufnehmen. Effekte und anderes Zeug wäre nicht so wichtig.
    Außerdem brauche ich noch die Möglichkeit, Midis gescheit zu Waves zu bringen, oder eben diese ohne Zeitunterschied mit Waves abzuspielen.

    Ich geb mal die Daten meines Rechners an, vielleicht hilft das auch:

    Asus A8N-E
    Athlon 64 3700+
    2048 MB Ram CL2 , 200Mhz
    gForce 7600 GT XXX (wohl weniger wichtig ;))
    Sata 2 Festplatte, 160GB, 7200rpm

    Als Aufnahmeprogramm würde ich Cubase LE nehmen.
     
  8. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 07.03.08   #8
    Für die MIDIs würden sich VSTi s anbieten ;-)

    Ansonsten, wie schon erwähnt - Wenn du ohne Effekte, Amp-Sims, sonstigem im Monitoring aufnimmst, dann reicht ein Interface mit "Echtzeit-Monitoring-Funktion". Es muss nicht "schnell" sein. Das funktioniert auch, wenn die Latenz des Gesamtsystems bei einer halben Sekunde liegt.
     
  9. JeffLord

    JeffLord Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.07
    Zuletzt hier:
    16.09.13
    Beiträge:
    203
    Ort:
    BW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    117
    Erstellt: 07.03.08   #9
    Ich will das ganze ja auch mehr Hobbymäßig machen, oder für demos für meine Band, deswegen sollte das ganze ja auch nicht zu teuer sein.
    Und soweit ich das weiss, muss man für gescheite VSTis ordentlich blechen.

    Was würdest du denn da für Interfaces empfehlen?
     
  10. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 07.03.08   #10
    Die Frage ist, wieviel Spuren du gleichzeitig aufnehmen können willst (wenn du z.b. schreibst Demos für die Band). Und dann bleibt natürlich die Frage nach dem Preisrahmen ;-)

    Eine sehr gute Basis für künftige Erweiterungen wären da z.B.: die RME Digi 9632 HDSP oder die 9652, wenn es intern sein darf.
     
  11. JeffLord

    JeffLord Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.07
    Zuletzt hier:
    16.09.13
    Beiträge:
    203
    Ort:
    BW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    117
    Erstellt: 07.03.08   #11
    Ich will immer nur eine Spur aufnehmen und dann abmischen. Und die von dir angegeben Karten würden doch den Preisrahmen sprengen.
    Ich will so ca. 200€ für Interface + DI-Box ausgeben.
     
  12. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 07.03.08   #12
    Zur Anzahl der Spuren: und Drums mit der Band?

    2-Kanalig könnte das Tascam 122 uU für dich interessant sein. Einfach zu handhabendes Monitoring. Kapieren sogar Sängerinnen :-D
    (hab ich nicht gesagt)
     
  13. JeffLord

    JeffLord Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.07
    Zuletzt hier:
    16.09.13
    Beiträge:
    203
    Ort:
    BW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    117
    Erstellt: 07.03.08   #13
    Um Drums gehts darnicht. Das werde ich warscheinlich digital machen, aber das is ein anders thema. Außerdem hab ich ein mischpult mit 8 Kanälen.
     
  14. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 07.03.08   #14
    Gut, dann wärst du auf mehrere Eingänge nicht angewiesen.

    Das ist kein Ersatz für ein Mehrkanal-Interface... ;-)
     
  15. JeffLord

    JeffLord Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.07
    Zuletzt hier:
    16.09.13
    Beiträge:
    203
    Ort:
    BW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    117
    Erstellt: 07.03.08   #15
    Ist kein Erzatz, aber damit könnte man die Drums schon vorher mischen und mixen.

    Doch jetzt mal wieder b2t. Was gäbe es denn für preisgünstige gute Interfaces.
     
  16. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 07.03.08   #16
    In Post Nr. 12 habe ich z.b. schon eines genannt.
     
  17. JeffLord

    JeffLord Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.07
    Zuletzt hier:
    16.09.13
    Beiträge:
    203
    Ort:
    BW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    117
    Erstellt: 08.03.08   #17
    Stimmt, habe ich ganz übersehen.

    Das Teil hört sich auch ganz gut an, hab aber mal noch eine Frage dazu:

    Wird in der Monitorausgabe auch der Sound berücksichtigt, den der PC normalerweise abspielt?
     
  18. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 08.03.08   #18
    Ja, dafür gibt es dann diesen Regler, mit dem man das Lautstärkenverhältnis wählen kann:

    [​IMG]
     
  19. JeffLord

    JeffLord Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.07
    Zuletzt hier:
    16.09.13
    Beiträge:
    203
    Ort:
    BW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    117
    Erstellt: 08.03.08   #19
    Gut.

    Ist das Teil dann auch dafür geeignet interne Sachen aufzunehmen. Also zB Midis oder VSTi's vom PC? Wenn ja geht das dann (mal abgesehen vom PC) latenzfrei?

    Und weiss noch irgendeiner Alternativen zu der Red Box und kann mir auch sagen, wie die sind?
     
  20. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 08.03.08   #20
    Die Frage versteh ich entweder nicht ganz, oder die Antwort ist:
    "Das ist ja unabhängig vom Interface. Freezen oder Rendern -> gut is ;-) "

    Wenn du mit einem Midi-Keyboard einspielen willst und die VSTis gleich im Monitoring haben willst, dann ist das Tascam uU nicht die beste Wahl. In der Hinsicht ist es nicht besonders schnell. Angeblich geht es mit Asio4All besser.
     
Die Seite wird geladen...

mapping