Röhrentop für Rock/Blues/Metal unter 1000€

  • Ersteller TremontiAddicted
  • Erstellt am
TremontiAddicted

TremontiAddicted

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.04.15
Mitglied seit
30.07.07
Beiträge
1.416
Kekse
728
Ort
Wien
Ich bin jetzt nun schon länger auf der Suche nach dem passendem Röhrentopteil für meine Wünsche!
Ich hatte eine Zeitlang den Line6 Spider Valve HD100 im Visier, allerdings glaube ich dass ich da Soundeinbußen hinnehmen müss für viele Dinge die ich gar nicht brauche!
Ich brauche ein Röhrentop mit dem ich auf Knopfdruck (per Fuß^^) einen:
schönen Cleansound ala Creed/Alter Bridge
overdriven Blues Sound ala Knopfler
fetten Rocksound like Foo Fighters/Alter Bridge
und
Metalsound ala Iron Maiden, Bullet For My Valentine, Dream Theater bekomme!
Meine Frage vorweg: Gibt es sowas überhaupt für unter 1000 Euro
Und: Bin ich da vielleicht mit dem Spider Valve doch noch am besten dran?

LG
 
TremontiAddicted

TremontiAddicted

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.04.15
Mitglied seit
30.07.07
Beiträge
1.416
Kekse
728
Ort
Wien
Hab ich mir auch schon angesehn, aber der hat ja nur 2 Kanäle....
 
Y

yzrmn

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.11.18
Mitglied seit
11.05.08
Beiträge
1.000
Kekse
1.339
Also ich finde, dass man für Rocksound <-> Metal besser an der Gitarre drehen kann...
Ansonsten könntest du ja noch einen Booster zum Treten verwenden ;)

Vielleicht haben die anderen ja noch bessere Vorschläge ^^
 
tobias..

tobias..

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.18
Mitglied seit
25.01.07
Beiträge
2.792
Kekse
6.895
Ort
dresden
schau die mal den bogner alchemist und ein- zwei gute pedale an - der kann das wirklich gut (abstriche musst du wohl beim recti-sound machen, er drückt gut, klingt aber schon etwas anders). den rest dürfte er perfekt meistern!
 
TremontiAddicted

TremontiAddicted

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.04.15
Mitglied seit
30.07.07
Beiträge
1.416
Kekse
728
Ort
Wien
an was für pedale denkst du da, wenn ich fragen darf?
 
mante

mante

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.09.14
Mitglied seit
18.05.06
Beiträge
3.091
Kekse
7.088
Ort
Berlin
die üblichen verdächtigen,
Laney VH100R,
Carvin V3
...
...
...

einfach mal alle mehrkanaligen amps in der preisklasse angucken.
Die entscheidung musst letztendlich du treffen.
Viel glück!
 
TremontiAddicted

TremontiAddicted

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.04.15
Mitglied seit
30.07.07
Beiträge
1.416
Kekse
728
Ort
Wien
wo gibt es den Carvin V3 eigentlich zu kaufen? Testen kann ich ihn in meinem Musikladen nicht, und da ich in Österreich wohne und die Klangfarbe in Wien da das einzig brauchbare ist, schau ich fürs testen ein wenig durch die Finger^^
 
|condemned|

|condemned|

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.11
Mitglied seit
13.01.09
Beiträge
161
Kekse
80
Ort
Österreich - Burgenland
wenn du's gern flexibel hast, schau dir mal die JVM-serie von marshall an, besser gesagt den 205er. kostet zwar ein bisschen mehr als 1000,- kann aber von ultraclean über angezerrte blues-sounds bis hin zum metalbrett, alles fußschaltbar über einen programmierbaren 4-fach footswitch.

:great:
 
TremontiAddicted

TremontiAddicted

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.04.15
Mitglied seit
30.07.07
Beiträge
1.416
Kekse
728
Ort
Wien
normalerweiße bin ich ja eigentlich ein Marshall Gegner^^
aber ich werd mir den 205er bestimmt mal anschaun! Ich hab nur gehört dass sich die Marshalls bei HiGain ziemlich ankotzen!
Hab ich zum. bei nem Dual Lead so gehört, den unser 2ter Gitarrist hat!

edit: Bekomm ich mit dem 205er auch wirklich so eine Metalzerre hin?
 
KeinGerede

KeinGerede

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.12.20
Mitglied seit
23.06.05
Beiträge
1.373
Kekse
5.405
Hey
ich stand vor einem Jahr und ein paar Monaten auch vor dieser Frage und bin nun glücklich mit meinem Amp :D
Ich spiele gerne Blues, variiere da mit Strat und HB-Gitarren
Ich liebe die Band Alter Bridge und deren Sound!
Dann fahr ich gerne die HardRock-Schiene á la Guns n Roses, AC/DC, ZZ Top
Und für Lead bzw manchmal ein Metalriff sollte der Amp dann auch herhalten (also mit Alter Bridge sollte der dann mithalten können)

Das ganze habe ich dann im Engl Screamer gefunden :)
4 Kanäle mit einem EQ abgestimmt (sehr gut) und ich habe in jedem Kanal genau die Einstellungen, die ich mag.
Dadurch extrem vielseitig, dennoch simpel zu bedienen - ein "Plug & Play Amp"
Es gibt einige, die Sagen er wäre zu sanft und nicht gerade für Metal ausgelegt. Stimmt, er wurde quasi in die Rock bzw Alroundrichtung gebaut und wird dann auch nicht mit den großen Engl oder Mesa mithalten,
dennoch hat er Gainresserven ohne Ende und kann mit seinen 50watt ordentlich die Wände zum Wackeln bringen :great:

unbedingt anspielen ;)

mfg KG
 
B

BAZ

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.12.18
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
224
Kekse
118
Ort
Köln
Hey,

hab nen Engl Blackmore abzugeben, der würde deine Wünsche meiner Meinung nach gut abdecken. Für 800€, wenn du willst schreib mir ne pn!
 
TremontiAddicted

TremontiAddicted

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.04.15
Mitglied seit
30.07.07
Beiträge
1.416
Kekse
728
Ort
Wien
würde mich zwar sehr reizen der Blackmore, hab aber leider selbst die 800 Euro im Moment noch nicht!
Der Ampkauf war eher erst für Sommer gedacht, nachdem ich meinen Ferialjob gemacht habe!
LG
 
TremontiAddicted

TremontiAddicted

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.04.15
Mitglied seit
30.07.07
Beiträge
1.416
Kekse
728
Ort
Wien
@KeinGerede
Da du auch so ein Alter Bridge Verrückter bist wie ich^^
Wie siehts denn beim Screamer mit dem Kanalwechsel aus?
Muss ich da 1000mal wo rumdrücken wenn ich von Clean auf HiGain will oder umgekehrt etc.?
 
tobias..

tobias..

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.18
Mitglied seit
25.01.07
Beiträge
2.792
Kekse
6.895
Ort
dresden
an was für pedale denkst du da, wenn ich fragen darf?

...kommt ja darauf an, was du willst. ein tubescreamer ist nie verkehrt, an sonsten ist das zakk wylde-od ein heisser tip, wenns mehr [verzerrung] sein sollte, dann würde ich den abunai2 vorschlagen. das ist aber wirklich sehr subjektiv…

grüße

t/
 
KeinGerede

KeinGerede

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.12.20
Mitglied seit
23.06.05
Beiträge
1.373
Kekse
5.405
@KeinGerede
Da du auch so ein Alter Bridge Verrückter bist wie ich^^
Wie siehts denn beim Screamer mit dem Kanalwechsel aus?
Muss ich da 1000mal wo rumdrücken wenn ich von Clean auf HiGain will oder umgekehrt etc.?

Hey
da gibts verschiedene Lösungen
Stepptanz: Normale 2Channel switchs einstecken und ein wenig tänzeln
Elegant: Den Engl Z5 benutzen - leider etwas teuer, aber immer mal wieder im Flohmarkt und bei ebay zu finden
Aufbau:
Clean; Crunch; Rhythm; Lead; Reverb; Master (A/B)
jeweils mit einzelnem Poti anwählbar.
oder: Midifähig machen. Zum Beispiel mit G-Major in den Effektweg gehen und die G-Major Relaischaltung nutzen um die Kanäle zu switchen. Dann den G-Major mit Midipedal steuern --> kostet aber gesamt mehr als das Z5

Engl Screamer mit Z5 wären im Neupreis ca. für 1100€ zu haben.
Gebraucht geht das ganze dann sicherlich auch für unter 1000€ - einfach mal im Flohmarkt schauen ;)

mfg KG
 
Lapdog

Lapdog

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.03.20
Mitglied seit
03.09.03
Beiträge
526
Kekse
1.969
Ort
Siegen
Hey
ich stand vor einem Jahr und ein paar Monaten auch vor dieser Frage und bin nun glücklich mit meinem Amp :D
Ich spiele gerne Blues, variiere da mit Strat und HB-Gitarren
Ich liebe die Band Alter Bridge und deren Sound!
Dann fahr ich gerne die HardRock-Schiene á la Guns n Roses, AC/DC, ZZ Top
Und für Lead bzw manchmal ein Metalriff sollte der Amp dann auch herhalten (also mit Alter Bridge sollte der dann mithalten können)

Das ganze habe ich dann im Engl Screamer gefunden :)
4 Kanäle mit einem EQ abgestimmt (sehr gut) und ich habe in jedem Kanal genau die Einstellungen, die ich mag.
Dadurch extrem vielseitig, dennoch simpel zu bedienen - ein "Plug & Play Amp"
Es gibt einige, die Sagen er wäre zu sanft und nicht gerade für Metal ausgelegt. Stimmt, er wurde quasi in die Rock bzw Alroundrichtung gebaut und wird dann auch nicht mit den großen Engl oder Mesa mithalten,
dennoch hat er Gainresserven ohne Ende und kann mit seinen 50watt ordentlich die Wände zum Wackeln bringen :great:

unbedingt anspielen ;)

mfg KG


Dem schließe ich mich an. Sehr flexibles Teil :great: (mit etwas Feingefühl an den Potis -> bei den Höhen aufpassen -> heißt nicht umsonst Screamer ;)) Statt dem Z-5 würde ich wie auch schon erwähnt lieber auf G-Major + Midipedal setzen um einen Stepptanz zu vermeiden. Gut klingende Effekte gibts dann gleich noch dazu...

Screamer gebraucht geht für ~700 Euronen weg und dann kostet er auch mit G-Major "nur" ca. 1000 Euro...

gruß Lapdog
 
TremontiAddicted

TremontiAddicted

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.04.15
Mitglied seit
30.07.07
Beiträge
1.416
Kekse
728
Ort
Wien
Also ich bin eher für die Variante mit dem Z5 Fußschalter!
Reicht meiner Meinung nach auch!
Wichtig ist mir dass ich nicht viel herumtänzeln muss! Da ich oft von Verzerrt auf Clean schalten muss usw.!
 
KeinGerede

KeinGerede

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.12.20
Mitglied seit
23.06.05
Beiträge
1.373
Kekse
5.405
und dazu ist das Z5 wirklich ideal.
Es kommt mit einem wahnsinnig langen Kabel damit man auch für die großen Bühnen gerüstet ist ;)
Externe Bodentreter muss man dann halt treten :D
Für mich ist das aber kein Problem, da ich selbst meinen Sound sehr minimalistisch halte - ich besitze ein Delay mehr nicht :D
ok ein Wah ist noch geplant :D

mfg KG
 
TremontiAddicted

TremontiAddicted

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.04.15
Mitglied seit
30.07.07
Beiträge
1.416
Kekse
728
Ort
Wien
Na dann ist das für mich doch ideal!
Naja, ich hab zur Zeit ein Bad Monkey und einen DS-1 an Board, die will ich aber komplett auslagern (darum auch einen Amp mit dem ich Overdrivesounds und Distortion zusammen bekomme)
Sonst hab ich nur noch Modelingeffekte, also Delay, Chorus, Phaser und Wah
und einen Stagetuner + Sendeanlage
also, das würd wahrscheinlich mein Board sogar verkleinern wenn ich mir den Channelswitch nicht direkt ins Board einbaue!!
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben