Röhrenverstärker warmlaufen lassen?

von Boneyard, 05.07.08.

  1. Boneyard

    Boneyard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.08
    Zuletzt hier:
    11.07.08
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 05.07.08   #1
    Hey !
    Ich habe heute meinen neuen Peavey Delta Blues abgeholt :)
    Es ist mein erster Röhrenverstärker und ich habe hier und da mal wieder
    gelesen das man die Röhren vorher warmlaufen lassen soll oder so änlich..
    eben nicht direkt drauf los spielen ? Wie lange muss er denn angeschaltet sein
    bis er "warm" ist ? Oder ist das sowieso quatsch ?
    Wäre nett wenn jemand kurz was dazu sagen kann :)

    MfG
    Boneyard
     
  2. neotai

    neotai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.07
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Bern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 05.07.08   #2
    Ich lasse die Röhren immer ca. 5 min aufwärmen bevor ich spiele.
    Das Aufwärmen soll die Lebensdauer der Röhren verlängern.
     
  3. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 05.07.08   #3
    Hallo!

    Moderne Röhremamps haben fast immer zwei Powerschalter, einen Haupt- und einen Standbyschalter. Für gewöhnlich lässt man den Amp nach dem Einschalten noch 30 bis 120 Sekunden im Standbymodus, bevor man zu spielen beginnt.
    Hat Dein "Vintage Style-Amp" keinen Standbyschalter, warte einfach einen Moment, bevor es losgeht. Bis die Röhren warm sind, kommt sowieso kein Ton aus dem Gerät.

    MfG
     
  4. GeorgeBush

    GeorgeBush Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.06
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    280
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    98
    Kekse:
    538
    Erstellt: 05.07.08   #4
    nein, ist kein qutasch. wirkt sich auf die lebensdauer der röhren aus. aber ich denke, am besten liest du dir die bedienungsanleitung durch, dort sollten die genauen anweisungen diesbezüglich stehen.

    zuerst mal auf stand by gehen und ne minute warm laufen lassen.

    nach dem spielen solltest du auch eine weile warten, bis die röhren abgekühlt sind. etwa 30 minuten. sind sie noch heiß, sind sie stoßempfindlicher als kalt. zumindest steht dies alles in der bedienungsanleitung für den diezel einstein.

    bussi
    stefan
     
  5. Boneyard

    Boneyard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.08
    Zuletzt hier:
    11.07.08
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 05.07.08   #5
    Schnelle antworten :) danke !
    Also der Amp ist gebraucht und habe daher leider keine bedienungsanleitung..
    und er hat auch kein standbyschalter ..
    nur einen powerschalter!
    sollte ich dann einfach an machen , kurz warten und spielen
    und nach dem spielen kurz warten und dann aus machen ??:)
     
  6. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 05.07.08   #6
    Das gilt nicht nur für den Einstein, ist allerdings nur wichtig, wenn man das Gerät transportieren möchte. Wer Vorsicht walten lässt, muss aber auch keine halbe Stunde neben seinem Amp stehen und warten, dass die Röhren kalt werden... ;)


    EDIT:
    Ja, genau: anmachen, kurz warten, spielen. Danach bringt es aber nichts zu warten, weil die Röhren im Betrieb nicht abkühlen. Nach dem Spielen also einfach ausschalten. :great:

    MfG
     
  7. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 05.07.08   #7
    Ein:

    - Power ein
    - ca. 30-60sec warten
    - (Standby ein)
    - Spielen anfangen

    Aus:

    - Spielen aufhören
    - Power aus
    - (Standby aus)

    Gilt gleichermaßen mit und ohne Standby, ohne Standby einfach das in Klammern weglassen.

    Röhren abkühlen lassen: Meist unsinnig, da die in Gitarrenamps benutzten Röhren indirekt geheizt und somit erschütterungsunempfindlich sind.

    MfG OneStone
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 05.07.08   #8
    http://www.peavey.com/assets//literature/manuals/00327810.pdf

    Hm, erst Hauptschalter und dann Standby ausschalten? Geht das nicht anders herum?
     
  9. elmwood_3100

    elmwood_3100 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.962
    Ort:
    AC
    Zustimmungen:
    860
    Kekse:
    23.020
    Erstellt: 05.07.08   #9
    Knackt das nicht 'n bisken sehr laut wenn man erst den Power und dann den Stand By schaltet :confused:
    Ist mir mal mein nem Brunetti passiert...war sehr peinlich im Amptestraum.
     
  10. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 05.07.08   #10
    Hey Boneyard!

    Herzlichen Glückwunsch zu dem Amp! Ein dolles Ding!

    Ist es ein 210er oder ein 115er?
     
  11. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 05.07.08   #11
    Natürlich knackt das - OneStone hat sich in der reihenfolge vertan...

    - Spielen aufhören
    - (Standby aus)
    - Power aus

    Ist die richtige...
     
  12. Lodentoni

    Lodentoni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.13
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Plessa
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.127
    Erstellt: 05.07.08   #12
    Ich möchte nicht für ihn das Wort ergreifen, aber ich glaube OneStone wollte nur darstellen das der Standby beim Ausschalten völlig egal ist.
    Also, man muss beim Ausschalten nicht erst auf Standby gehen, dann abkühlen lassen (was im Standby ja garnich passiert) und dann erst ausschalten.
     
  13. the_seeker

    the_seeker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.06
    Zuletzt hier:
    11.09.09
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Kreis Viersen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 05.07.08   #13
    Hi, noch mal wegen Standby. Mein Verstärker hat einen Standby-Schalter, daher habe ich mir angewöhnt beim Ausschalten: Power aus -> Standby zu schalten. Damit ich beim nächsten Einschalten schon mal im Standby bin und nicht die Röhren aus Vergesslichkeit unnötig strapaziere.
     
  14. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 05.07.08   #14
    Nein. Knacken tun nur Geräte, bei denen Schaltungsfehler vorliegen.

    Nein, ich habe mich da nicht vertan.

    Der Grund ist der: Schaltet man Power aus und lässt Standby ein, dann sind die Elkos auch bei DC-geschaltetem Standby nach dem Abschalten des Amps relativ schnell leer, weil die Endstufe die Elkos leernuckelt. Das ist besonders im Servicefalle sehr sinnvoll (immer Voltmeter an der Anodenspannung dranlassen, damit man weiß, wann man reinlangen kann).

    Wenn ein Verstärker knackt, dann ist da im Netzteil was faul und der Hersteller sollte das Ganze nochmal überarbeiten. Wenn man so ein Gerät hat, dann empfiehlt es sich das umzubauen oder eben - wenn man nicht im Verstärker rummisst - einfach die von dir genannte Reihenfolge zu nutzen.

    MfG OneStone
     
  15. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 05.07.08   #15
    Onestone wenn man den Amp ruhig haben will - kann man und sollte man den Standby zuerst rein tun. Schädlich ist natürlich deine Methode sowieso nicht - die Ausschaltmethode ist insofern egal. Aber Ausschaltgeräusche durch den Speaker brauch man sich nicht antun.

    Und ein Servicetechniker, sollte sowieso wissen das er seine Elkos bevor er da dran rumfummelt entladen sollte.
     
  16. guitarplayer91

    guitarplayer91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.08
    Zuletzt hier:
    20.03.16
    Beiträge:
    416
    Ort:
    Neuenstein
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    776
    Erstellt: 06.07.08   #16
    Also was ist jetzt "besser", Standby rein Power aus oder Power aus Standby rein?
     
  17. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 06.07.08   #17
    Es is wuast, machs wie du willst.
     
  18. Boneyard

    Boneyard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.08
    Zuletzt hier:
    11.07.08
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 06.07.08   #18
    Danke erstmal für die vielen Antworten !
    Hat mir sehr geholfen ;) Hatte nämlich noch keine Ahnung von Röhren....

    Und @ Rockin'Daddy , es ist ein 115er :)
     
  19. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 06.07.08   #19
    Sehr schönes Teil.
    Allerdings klingt der interne 15"er (Blue Marvel) ziemlich muffig.

    Wenn Du irgendwann mal Geld für'ne kleine Modifikation hast, denk mal über einen Keramik-Jensen (120 Euro) oder Eminence Guitar Legend (90 Euro)nach.
    Ein Unterschied wie Tag und Nacht.

    Viel Spaß mit dem Amp!
     
  20. Boneyard

    Boneyard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.08
    Zuletzt hier:
    11.07.08
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 06.07.08   #20
    Also mich hat der Klang bis jetzt sehr überzeugt,
    aber eventuell in unvorhergesehener Zeit mal eine Modifikation - kann ja nie schaden ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping