Röhrenwechsel bei Endstufen

von ...But-Alive, 10.03.05.

  1. ...But-Alive

    ...But-Alive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    18.03.12
    Beiträge:
    889
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 10.03.05   #1
    Hi, wie sieht es eigentlich mit dem Röhrenwechsel bei Endstufen (Marshall) aus? Die dinger sind ja komplett zu, deshalb glaube ich nicht, dass man das selber machen kann.

    Habe schon die SuFU benutz, aber nichts direktes zum Röhrenwechsel gefunden.
     
  2. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 10.03.05   #2
    da du sowieso den bias (Röhrenvorspannung) einstellen musst, was nicht unbedingt einfach ist, -> Musiladen..

    siehe:

    http://www.piller.at
     
  3. ...But-Alive

    ...But-Alive Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    18.03.12
    Beiträge:
    889
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 10.03.05   #3
    Wiso? der Bias ist natärlich schon auf die passenden Röhren eingestellt, von fabrik aus. Aber ich tippe mal, um die Röhren zu wechseln muss man zuerst die Einheit ausm rack raus nehmen, aufschrauben (wohl das aufwändigste), Röhren raus, neue rein, zuschrauben, in Rack wieder einbauen, oder?

    Aber wie sieht es mit zB. mit der besfestigung der Röhren auf Board aus, die normalen Steckplätze, oder was sonst.

    Vielleicht wird es verständlicher wenn ich mal mein Problem erlautere:
    also ich würde mir entweder jetzt erstmal nen gebrauchten 30th Anniversary (einfacher Röhrenwechsel, da hinten gitter ab, austauschen und wieder zu, aber halt nich so flexibel im Sound wie Rack) oder nen gebrauchten JMP-1 + ner EL34 endstufe 50/50 oder 100/100, bei gebraucht ist da preislich nicht soviel Unterschied. Und mehr fexibilität, als son Rack geht nicht mehr (hätte schon gerne Verschieden Clean und Zerrkanäle, wie bei JMP-1).

    Deswegen tendiere ich auch zu der Combo:
    Marshall EL34 50/50
    Marshall JMP1
    + Midi steuerung
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 10.03.05   #4
    Ja, du musst die Endstufe schon aus dem Rack herausholen, Gehaeuse aufschrauben etc. (aber da es keine alltaegliche Arbeit ist, ist das auch nicht so schlimm).

    Die Roehren sitzen dann in normalen Sockeln, und zumindest bei der EL84 20/20 ist das BIAS einstellen auch schoen erklaert (Sticker im Gehaeuse mit den Werten... ich nehme mal an das wird bei den 9100/9200 bzw. EL34 50/50 und EL34 100/100 genauso sein).

    Bzgl. Flexibilitaet: die Anniversary-Amps bieten dir schon Recht viel Flexibilitaet, und nach dem JMP-1 wahrscheinlich den besten Cleansound den ein Marshall dir bieten kann (lassen wir mal die Acousticamps aussen vor :) ).... aber die Frage ist einfach: wieviele verschiedene Grundsounds brauchst du wirklich?
     
  5. ...But-Alive

    ...But-Alive Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    18.03.12
    Beiträge:
    889
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 11.03.05   #5
    Naja, der JMP1 hat 2 verschiedene Cleansounds, das ist für das, was ich spielen will besser (tendiere Richtung Hard-/Rock/ mit ein bisschen Emo und sogar Pop einflüssen, halt bei verschiednen Liedern verschiedene Sounds).
    Ich denk nochmal ein bisschen drüber nach, mal sehen eas sich ergibt.

    Aber da wäre noch ne Frage:
    Wäre ein 50/50 das richtige? ich will nämlich nur eine der beiden Endstufen einsetzten, über ein Marshall TV Cabinet, das heißt, ich hätte nur 50 Watt, aber da ich die Boxen an der Belastungsgrenze von 100watt spielen möchte (Greenbacks) müsste ich die 100/100 variante nehmen, die lautstärke wäre dann genauso, wie bei nem 100 Topteil, oder?
     
  6. ...But-Alive

    ...But-Alive Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    18.03.12
    Beiträge:
    889
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 13.03.05   #6
    So, es hat sich was ergeben. Ich habe ein recht gutes angebot fürn LM 6100 mit Case für €735, ich denke das werde ich nehmen. Falls ich dann mal nen anderen Cleansound brauche muss ich mich dann mal bequemen am Regler zu drehen:D
    Danke für die Hilfe!
     
Die Seite wird geladen...

mapping