Roland D50 - Werksounds

von Tax-5, 21.05.08.

  1. Tax-5

    Tax-5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    21.03.15
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Rünenberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    138
    Erstellt: 21.05.08   #1
    Nun habe ich es endlich auch geschafft einen Roland D50 zu kaufen.. gefällt mir sehr gut das Teil.. aber die Sounds da drauf sind.. hmm.. naja.. nicht was ich gerne hätte... zumal es nicht die Presets sind...

    Nun meine Frage: Wie kann ich die Presets auf den D50 schmeissen? Es soll ja so ne Cartridge gegeben haben wo die drauf waren.... habe es mal mit Google versucht aber da kommen nur allerlei Testberichte und Reviews...

    Mein Gedanke war die Preset per SysEx in den D50 zu schmeissen.. aber dazu bräuchte man n File... hat jemand n Link oder die Presets als MIDI auf der Platte??

    Ich weiss dass PizzAgogo und StaccatoHeaven mehr als genug verwendet wurden.. aber ich würde sie gerne mal anspielen und auf deren Basis neue Sounds kreieren....
    PS: Boardsuche gab nur Beispiele wie man n D50 an den PC anhängt etc.....
     
  2. zlaser

    zlaser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.08
    Zuletzt hier:
    5.03.15
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 21.05.08   #2
    Hallo Tax-5

    bei stoffelshome.de gibt es die D50 Werksounds (and more)

    Viel Spaß mit den Klassiker ! :)
     
  3. Tax-5

    Tax-5 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    21.03.15
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Rünenberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    138
    Erstellt: 25.05.08   #3
    Nach ellenlangem herumprobieren, reseten und unzähligen "Midi Communication Error" hat es dann endlich geklappt... jaja... 1987 war MIDI wohl noch sehr fehlerhaft ^^

    Ich möchte noch anmerken dass die Presets des D50 ziemlich besch... bescheiden klingen.... mit ein bis zwei Ausnahmen... werde mir dann mal selber n paar Sachen zusammen stellen...
     
  4. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 27.05.08   #4
    Dr D50 ist Midi Steinzeit. Auch recht langsam.

    Mir fallen spontan als Highlights folgende Sounds ein :
    11 ,21, 25, 27, 61, 14, 24, 66, 81

    Kann mir nicht vorstellen dass du zb. Native Dance als bescheiden einstufst.
    http://www.synthmania.com/Roland D-50/Audio/Factory preset demos/21 DigitalNativeDance.mp3
    Die Staerke vom D50 merklst du vor allem auch im Lve betrieb.
    Die Sounds sind nach psychoakustischen Gesichtspunkten programmiert.
    Die Sounds sind daher im Bandkontext absolut durchsetzungsfaehig.

    Die Wellenformen werden wie beim Minimoog konstruiert.
    Bei den Leadsounds fand ich das immer angenehmm.

    Piano brauchst du erst gar nicht versuchen zu programmieren. Das ist tatsaechlich Muell.
    Oeffnest du den Filter ganz ist das bischen anders als ein normaler Saegezahn.
    Der Vorlaufer des Trance Saegezahn.
    Jump ist dennoch kein Problem.

    Dafuer ist 55 ein universaler Live Polysynth Sound. Gehoert auch zur GM Bank.
    Die Werksblaeser sind weniger gut.
    Versuchs mal mit Trombone Trumpet Ansatz und Saegezahn Rechteck PWM.
    Letztere ueber Pitch EG im Ansatz. Den Sound verwende ich heute noch.
    Auf dem D50 kam er allerdings am Besten.

    Mein D50 war leider ein Verischerungsfall, sonst wuerde ich den heute noch spielen.
    Die Sounds muessten auf irgendeiner Atari Diskette noch rumduempeln.
     
  5. Boogie_Blaster

    Boogie_Blaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.276
    Zustimmungen:
    369
    Kekse:
    6.513
    Erstellt: 27.05.08   #5

    Diese besch... Presets sind aber eigentlich überhaupt der Grund, einen D-50 haben zu wollen. Ich habe lange keinen mehr unter den Fingern gehabt (das war damals zu Schulband-Zeiten), aber "Native Dance", "Shamus Theme", "Spacious Sweep" oder auch einige einfach gut funktionierende Live-Sounds wie Synth-Bläser, -Strings oder auch die Hammond ("Ham & Organ") haben bei mir einen bleibenden, guten Eindruck hinterlassen... und sind ja auch vielkopierte Klassiker geworden.

    Als Synth zum "selberprogrammieren" wär er mir aber viel zu umständlich und ineffektiv. Digitale Nutzerführung anno '87 - näää, das würde ich mir nicht mehr geben wollen (hier hat Korg übrigen nur 1 Jahr später mit der M1 einen Maßstab gesetzt, der sich immer noch sehen lassen kann!)
     
  6. Tax-5

    Tax-5 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    21.03.15
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Rünenberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    138
    Erstellt: 27.05.08   #6
    Nun ja.. also den Calliope Sound find ich zum Beispiel richtig dick!!
    So n geilen Dampforgel Sound habe ich in noch keinem Synth gehört... klingt im Gegensatz zum D10 (mit optionaler Karte) ein wenig besser...

    Der Rest: Staccato Heaven, Fantasia etc... klingen zwar alle nett aber im JV2080 sind diese Sounds schöner programmiert.. auch wenn sie nicht das Original sind...

    Habe jetzt nicht alle Sounds im Kopf aber es gibt doch ein paar echt gute Sachen drunter.. und irgendwie finde ich den PizzaGogo auch recht geil.. so als Vorläufer des PizzaHutt (Insomnia..)

    Trotzdem hat der D50 einen unereichbaren Charme weswegen ich schon alleine die Kiste behalte...
    und Hand aufs Herz: Geil aussehen tut die Maschine ja???
     
  7. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 28.05.08   #7
    @Tax
    Es kann einfach nicht sein dass du alle D50 Sounds rundum als schei...bezeichnechst

    Wer schlau ist kauft sich natuerlich einen D550 Expander.
    Der hat dann auch die besseren Wandler.
    D10 U220 und wie sie alles heissen haben alle minderwertigere Wandler als
    der D 50. Man kann auf ihnen nicht den original D50 Sound reprioduzieren.
    So klingt ein U220 geradezu laecherlich gegenueber einem D 50
    Den besten Wandler hat der D50 Expander. Der D550, das ist die absolute Creme.
    Den verkauft auch kaum jemand freiwillig.

    Falls du mit dem D50 nix anzufangen kannst. Aus welchen Gruenden auch immer.
    Dann ist der D50 bei dir eventuell in falsche Haende geraten.

    Du kannst einen D50 nicht mit einem JV 1080 oder 2080 vergleichen.
    Der JV wird stets aufgrund mangeldem Chrakters den kuerzeren ziehen.
    Der D50 ist einfach das bessere Instrument.
    Alleine wegen der virtuellen LA machine.
    Nenne mir einen Synthesizer der 11 oder 61 genau so bringt wie ein D 50.
    Den kaufe ich sofort ! Solch einen Synthesizer gibt es nicht !
    Ich habe die Sounds auf meinem JV1080 nachprogrammiert.
    Klingt zwar aehnlich aber reicht nicht an das Original ran.

    Was waere der Preis fuer deinen D 50 ?
    Ich denke der D50 ist bei dir denkbar schlecht aufgehoben.
     
  8. Tax-5

    Tax-5 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    21.03.15
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Rünenberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    138
    Erstellt: 30.05.08   #8
    Nein nein.. der ist bei mir sehr gut aufgehoben.. aber die Presets sind nun mal nicht so mein Fall...
    Standart Zeuch habe ich in jedem Gerät.. Bläser.. Pianos und den obligaten Jump Sound ;)

    Werde mit dem D50 natürlich eigene Kreationen machen... bin nicht so der Soundbastel Profi aber ich weiss wie ich nen bestimmten Sound hinbekomme.... werde mir mal den optionalen Editor PG irgendwas zulegen.. dann kommt schon Freude auf...

    Habe das Teil jetzt n paar Tage nicht mehr gespielt...kann (ausser Calliope) grad nicht sagen welche Sounds mir gefallen...

    Andere Frage: n Kollege hat nen V-Synth mit D50 Karte... da sind auch neue Sounds drauf die im übrigen ganz ordentlich klingen... ist es möglich diese auf den D50 zu schiffen?
    Sind diese Sound überhaupt miteinander kompatibel? Wäre noch interessant zu wissen...
     
  9. Martman

    Martman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.009
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    928
    Kekse:
    16.450
    Erstellt: 01.06.08   #9
    *am Kopf kratz* Wie, ich denk, die D-50-Karte ist ein D-50 mit denselben Presets?! Komisch... Oder sind's Eigenbauten?


    Martman
     
  10. Tax-5

    Tax-5 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    21.03.15
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Rünenberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    138
    Erstellt: 01.06.08   #10
    Auf der D50 Karte gibt es noch viel mehr Sounds... für den V-Synth D50.. klingen noch lustig.. fast besser als die ursprünglichen D50 Sounds... nimmt mich wunder ob man diese einfach so übertragen kann..
     
  11. Mr. BC Rich

    Mr. BC Rich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Vreden, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 01.06.08   #11
    Hi Leute...

    Habe einen Roland D-70 also quasi den nachfolger und hab das selbe problem beim mit den Werkseinstellungen... Die "Panic" funktion hilft mir so garnicht weiter obwohl sie im handbuch als "Reset" Funktion beschrieben ist. Der Synth führt die se funktion wohl aus nur leider bringt die nicht den gewünschten effekt (Sounds und Userbanks immernoch gleich). Habe z.b. das Problem das manche sounds (z.b. SFX, Barbara) keine wiedergabe haben bzw. erst an den Tastern unter den Fadern eingeschaltet werden müssen.

    Kann man nicht einfach durch herausnehmen der internen Speicherbatterie Resetten?

    Sorry wegen der Frage bin noch nicht so ganz helle mit dem ding :screwy:

    Danke schonmal & Viele Grüße
     
  12. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 01.06.08   #12
    Hi
    Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass der V Synth ein anderes Datenformat wie der D50 verwendet. Ansonsten koennte man die ganzen Resourcen z.B aus dem Internet der alten Sounds nicht nutzen. Ich wuerde das "einfach" mal ausprobieren.

    Meines Wissens ist D70 kein erweiterter D50 sondern eher der Vorgaenger der JD Serie: http://www.synrise.de/docs/types/r/roland/roland_d-serie.htm
    Wohl auch recht selten. Ich hatte noch nie einen unter den Fingern.
    Ob die Werksounds vom Rom abrufbar sind bezweifle ich etwas.
    Die Batterie auszubauen wuerde ich daher lieber mal nicht versuchen.
    Beim D50 waren die Werksounds auf Karte, also nicht in einem Rom.

    Fuer den D50 gibt es gewisse Testmodes, vielleicht findet sich beim D70 hier ein Factory Reset :
    http://home.arcor.de/richardon/richy2001/d50/d50.htm
     
  13. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    8.408
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    2.045
    Kekse:
    35.067
    Erstellt: 06.06.08   #13
    Habe vor kurzem einen D70 geerbt. Da ging erst fast gar nichts. In der Werkstatt haben sie dann festgestellt, dass lediglich die Speicherbatterie leer war, ansonsten alles top ist.
    Ich muss nur einen Factory-Reset machen, was sie mir beschrieben haben, ich aber noch nicht zu gekommen bin. Da gibt's - soweit ich mich an die Anleitung erinnere - eine Webseite, von der ich das laden kann. Die Kiste steht im Moment im Proberaum in der Ecke. Werd sie bei Gelegenheit mal nach Hause holen und das probieren. Dann kann ich ja das Ergebnis posten.
    Falls jemand Interesse hat, ich würde den verkaufen, gerne auch mit Case.
     
Die Seite wird geladen...

mapping