Roland ep880

von Sticks, 19.01.07.

  1. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 19.01.07   #1
    Neues Lowbudget Digitalpiano von Roland:

    [Tastatur]

    88 Tasten, gewichtete Hammermechanik Anschlagdynamik Preset, 4 Stufen Tastatur-Modi Whole, Dual (Lautstärkebalance einstellbar) Split (Split-Punkt einstellbar, Twin Piano
    [Tonerzeugungs-Sektion]
    • Polyphonie 64 Stimmen
    • Klangfarben 15 Klänge in 5 Gruppen
    • Temperierung 7 Typen, Stimmung wählbar
    • Gespreizte Stimmung 2 Typen
    • Grundstimmung 415,3 Hz bis 466,2 Hz (in 0,1 Hz-Schritten)
    • Transponierung -6 bis +5 Halbtöne
    • Effekte Reverb (8 Stufen), Chorus (8 Stufen), Dämpferresonanz (8 Stufen, nur Pianoklang)
    [Metronom]
    • Takte 1/2, 0/4, 2/4, 3/4, 4/4, 5/4, 6/4, 7/4, 3/8, 6/8, 9/8, 12/8
    • Lautstärke 8 Stufen
    [Recorder]
    • Spuren 2
    • Song 1
    • Notenspeicher ca. 5000 Noten
    • Tempo Viertelnote = 20 bis 250
    • Auflösung 96 Ticks pro Viertelnote
    [Anderes]
    • Anschlüsse Audio Out (L/Mono, R), Audio In (L/Mono, R), MIDI In, Out, Kopfhörer x 2, Pedal x 2
    • Ausgangsleistung 10W x 2, Digital Bass Enhancer
    • Lautsprecher 10cm x 2, Bassreflex-System
    • Display 7 Segmente, 3 Zeichen LED, Kopfhöreranzeige
    • Stromverbrauch 30 W
    • Abmessungen 1312 (B) x 389 (T) x 140 (H) mm
    • Gewicht 19,5 kg Ständer (optional) KS-V7, KS-12, KS-18Z
    • Zubehör Netzteil, DP-8 Pedal, Notenpult
    Quelle und Bilder: ROLAND Deutschland,

    Das kommt davon, wenn man zu häufig Casio empfiehlt. :D

     
  2. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 19.01.07   #2
    Schaut sogar fast aus wie eins :D
    Aber das könnte natürlich eine gute Alternative zu den Privias werden.
     
  3. Sticks

    Sticks Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 19.01.07   #3
    Ich weiß nicht, ob Rolands Vordringen in den Lowest-Budget-Markt klug war. Die Gier nach Marktanteilen ist meist ein Sieg der Hoffnung über die Vernunft.
     
  4. Slowkeys

    Slowkeys Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.07
    Zuletzt hier:
    6.03.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.07   #4
    Hallo Andy,

    hast du das EP schon mal gehört, und gespielt, wie ist es so im Vergleich zu anderen Yamaha Kawai ec. Währe dir für eine Kurzkritik dankbar.

    Grüße Slowkeys
     
  5. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 23.04.07   #5
    Anbetracht der irren Menge an verschiedenen Pianos auf dem Markt würde ich erstens mal feststellen:

    die Preisklasse um 900 € ist nicht gerade als Lowest-Budget-Markt zu bezeichnen! Wenn ich mir anhöre, was dort noch heute (meist in EBAY) angeboten und auch verkauft wird (Hemingway und Behringer zum Beispiel) dann ist es schon erstaunlich dass solche Produkte überhaupt Abnehmer finden!

    Ich habe das Roland ep880 Digital Piano (man hätte es besser EP-880 genannt, aber das ist eine andere Diskussion) gehört und muss sagen, dass ich dem Gerät ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis bestätigen muss, wenngleich ich persönlich noch ein paar € drauflegen würde und mir das Roland FP-4 BK Stage Piano kaufen würde (oder das Roland FP-7 Stage Piano)
     
  6. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 23.04.07   #6
    Ich versteh Rolands Modell-/Preispolitik auch nicht so recht:
    • ep880: 900,-
    • FP-4: 1050,-
    • FP-7: 1350,-
    • RD-700SX: 1900,-
    Zwischen 900,- und 1900,- vier unterschiedliche Modelle anzubieten halte ich für ein verfehltes Portfoliomanagement. Drei Modelle wären dem Markt viel besser zu Gesicht gestanden und hätten die Produktentwicklungs- und Vermarktungsaufwände auch reduziert - sprich: die Verkaufspreise hätten bei gleichen Margen auch geringer sein können. 800 / 1300 / 1900. Das wären klare Preisschritte, zwischen denen es genug Luft für Argumente der einzelnen Modelle gäbe.
     
  7. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 23.04.07   #7
    Hallo,

    ich habe das probegespielt und bin begeistert.

    Werde aber auch noch fp 4 und 7 antesten.

    Aber: Für RD 300 und 700 bin ich nicht zu begeistern. Komisch, kosten mehr, aber die Tastaturen schrecken mich ab.

    Wenn man mit der Tastatur nicht zurecht kommt, springen ja auch die Klaviersounds nicht gut an (habe ich bei Roland V-Combo gemerkt, Waterfall-Tastatur, wo ich noch viel dann editieren muss).

    Das ep 880 erfüllt alle Zwecke denke ich für mich. Dachte gleich an "Holz" als ich den Sound hörte, so wie ich bei echten Klavieren das immer denke.

    Hatte im direkten Vergleich das Korf sp 250, das meiner Meinung nach hier schon nicht mehr mithalten konnte. Klang synthetischer irgendwie.

    Die Tastatur des 880 fand ich auch super. Als Test spiele ich das Bruce Hornsby Solo (the way it ist): 'Wenn ich da bei dem schnellen Lauf mich nicht verhakele ist alles i.O.

    Als Gegentest noch Mondschein-Sonate: Schöne Bässe, voller, langer Klang (viel Pedal eingesetzt).

    Uneingeschränkt zu empfehlen!

    War sonst immer von den Privias begeistert, aber nun total ernüchtert seit ich das ep 880 gehört habe.

    Werde aber wie gesagt auch noch fp testen im Mai....

    stuckl
     
Die Seite wird geladen...

mapping