Roland FP-7 Klanveränderung (Klavier)

von robimarco, 29.08.07.

  1. robimarco

    robimarco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 29.08.07   #1
    Habe mein FP-7 nun schon fast 4 Monate und bin noch immer recht zufrieden damit.

    Tastatur finde ich sehr gut, Klavierklang ist auch gut – das war auch entscheidend für den Kauf, jedoch unterscheiden sich die 3 gesampelten Flügelklänge kaum voneinander und deshalb habe ich jetzt begonnen mit der Klangveränderung herum zu experimentieren.

    Es ist halt leider so, dass der Klang eines Digitalpianos nach einiger Zeit irgendwie zu nerven beginnt, zum Unterschied zu einem echten Klavier, aber das wusste ich auch schon vorher. ;)


    Nun habe ich folgende Frage an Euch:

    Hat vielleicht jemand Erfahrung mit der Klangeinstellung des FP-7 und einen tollen Klaviersound gefunden. Es gibt ja so viele Möglichkeiten den Klang, Saitenresonanz Dynamic usw. zu verändern aber ich komm da irgendwie zu keinem gescheiten Ergebnis.

    Wäre sehr dankbar wenn Ihr mir da ein paar Tipps geben könntet.

    Vielen Dank
    Robimarco
     
  2. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 29.08.07   #2
    Ich denke ich darf hier Detlef zitieren:

     
  3. robimarco

    robimarco Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 04.09.07   #3
    Hallo Stuckl,

    vielen Dank für deine Antowrt mit Zitat von Detlef (das hab ich auch schon mal gelesen)

    Leider habe ich aber kein FP-4 sondern das FP-7 und hier sind offensichtlich die Einstellungsmöglichkeiten ganz anders. Also es müßte doch auch für das FP-7 so eine perfekte Einstellung geben, damit das Piano noch besser klingt..........



    Vielen Dank
    Robimarco
     
  4. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 04.09.07   #4
    In welche Richtung möchtest du denn den Klang verändern. Was stört dich im Moment? Eher dumpf?

    Welche Musikstile machst du? Welche Künstler spielst du evtl. nach?
     
  5. trolls99

    trolls99 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.07
    Zuletzt hier:
    25.12.10
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    176
    Erstellt: 04.09.07   #5
    In einem englischen Board hae ich folgende Infos gefunden:
    Low Gain +6db
    Low Freq 125Hz
    Low Mid Gain -4db
    Low Mid Freq 500Hz
    Low Mid Q 2.0
    High Mid Gain +4db
    High Mid Freq 2.5kHz
    High Mid Q 2.0
    High Gain +12db
    High Freq 8.0 kHz

    ein anderer:
    First.. Touch response, Biggest improvement of the two.. It is set to medium
    1 press Funtion
    2 press Transpose
    3 hold Display down and press + button at the same time to drop down top the "Key Touch" use just the minus button by itself to change it to light or then super light. You well have to turn the speaker volume button to half as it well be very loud on super light..

    Also opening the lid all the way to six, does make a tad better fullness tone.

    At Grand Piano 1
    Press display and + buttons at the same time
    Then just press the + button only up to 6

    Würde gerne hören ob es Dir gefällt.
     
  6. robimarco

    robimarco Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 05.09.07   #6
    Also zur Zeit spiele ich fast nur Boogie und Blues a la Albert Ammonds, Pete Johnson bzw. Frank Muschalle, Joja Wendt, Axel Zwingenberger usw. - besser gesagt, ich versuche diese Stücke nachzuspielen .....

    Über Kopfhörer klingt das ganze ja auch recht gut (am Besten mit dem Pianosound Nr.5) da bin ich auch recht zufreiden damit.

    Vielleicht liegt es auch an den eingenbauten Lautsprechern, denn damit klingt das ganze leider doch noch sehr elektronisch. Vor allem habe ich jetzt einen echten Vergleich, da ich einmal pro Woche auf einem richtigen Piano spiele - das ist halt doch ganz was anderes.

    Bin aber am Überlegen, ob es nicht über gescheite Aktivboxen doch um einiges besser klingen würde

    Was meint ihr, bringt das was ?
    Wenn ja, welche Boxen ?


    p.s. Einstellungen von trolls99 werde ich in kürze testen - danke
     
  7. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 05.09.07   #7
    Für Boxen hat sicher Trapp eine Empfehlung, entweder liest er das hier oder du schickst ihm nochmal PN.
     
  8. joegreat

    joegreat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.07
    Zuletzt hier:
    9.05.12
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 05.09.07   #8
    Hallo Robimarco!

    Meine Empfehlung (mit optimaler Preis/Leistung) sind die ALESIS M1 AKTIV MK2 - nicht ganz billig aber für den Preis klingen sie wirklich gut. Die Alesis bringen saubere Höhen, schöne Mitten und genügend Bass. :rolleyes:

    Nach oben hin (preislich) gibt's natürlich keine Grenzen - siehe dazu auch meine Fußzeile... :screwy:

    Weiter Details und Tipps zu Aktiv-LS (auch günstige Alternativen) findest du hier im Board unter: Studio-Monitore .

    Viele Grüsse
    Joe :cool:
     
  9. Dextivity

    Dextivity Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.07
    Zuletzt hier:
    22.07.12
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.07   #9
    Hallo,

    ich benutze das EQ Preset 4.
    Dann würde ich ein bischen mit der Stärke der Anschlagdynamik experimentieren.
    Ist diese zu hoch eingestellt, klingt Dein Spiel immer irgendwie piano........
     
  10. automatic9362

    automatic9362 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.07
    Zuletzt hier:
    16.07.08
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.07   #10
    Hallo,

    kann man eigentlich den eingestellten Wert der Anschlagdynamik (Key Touch) speichern, oder muss man den jedesmal nach dem Einschalten ändern, sofern man was anderes als den voreingestellten Medium-Wert möchte?
    Die Equalizer Einstellungen werden zB. automatisch gespeichert wenn man diese ändert, die Anschlagdynamik aber offenbar nicht, oder gibts da eine Möglichkeit die ich übersehen habe?
     
  11. Dextivity

    Dextivity Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.07
    Zuletzt hier:
    22.07.12
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.07   #11
    Du drückst <Function> , <Transpose> und nimmst die Einstellungen vor.
     
  12. automatic9362

    automatic9362 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.07
    Zuletzt hier:
    16.07.08
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.07   #12
    Das ist schon klar, nur gehen die Einstellungen beim Ausschalten verloren. Ich wollte wissen ob man diese dauerhaft speichern kann. Die Equalizer-Einstellungen gehen eben z.B. nicht verloren beim Ausschalten.
     
  13. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 07.09.07   #13
    Ich gehe mal davon aus, daß Du die Velocity nur dann "mitnehmen" kannst, wenn Du den Soundset auf einem freien Platz speicherst.

    So, jedenfalls, funktioniert es mit meinem älteren Roland (RD-170). Änderungen der Presets (im RD-170) sind im übrigen nach dem Ausschalten 'flüchtig'.
     
  14. automatic9362

    automatic9362 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.07
    Zuletzt hier:
    16.07.08
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.09.07   #14
    Super, so funktionierts! Danke!
     
  15. robimarco

    robimarco Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 11.09.07   #15
    Hat noch jemand Ideen bezüglich Klangverbesserung beim FP-7 ?
     
  16. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 11.09.07   #16
    Hm, ich finde es schade dass man die Klänge von Hand verbessern muss und nicht gleich der Grundsound zufriedenstellend ist.

    Ähnliches Ding wie bei meiner Roland V-Combo, wo die Klaviere "nasal" von der Grundabstimmung her klingen, nach und nach komme ich dahinter, was man verbessern kann...
     
  17. robimarco

    robimarco Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 11.09.07   #17
    Möglicherweise ist der Klang ja sowieso in Ordnung, er hat mir ja auch im Vergleich mit anderen Pianos am besten gefallen.
    Ich glaube es liegt erstens daran, daß ich einmal pro Woche auf einem echten Klavier spiele, das Instrument lebt halt richtig und klingt doch mit jedem Anschlag irgendwie anders und zweitens nervt halt der elektronische Klang im Vergleich zum lebenden instrument doch mit der Zeit.

    Darum suche ich nach einigen klanglichen guten Alternativen ......
     
  18. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 11.09.07   #18
    Nachvollziehbar!
     
Die Seite wird geladen...

mapping