Roland RD-300 / 700 oder Korg M50-88 ?

  • Ersteller olsband
  • Erstellt am
O
olsband
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.11.11
Registriert
06.02.10
Beiträge
2
Kekse
0
Hallo
suche ein Stage Piano mit 88 Tasten und guten Sounds wie E-Pianos (Rhodes), Strings, Kirchenorgel, und natürlich mit natürlich klingendem Klavier. Habe ein Roland RD-300GX getestet und war begeistert. Die leichtgängige Tastatur gefällt mir gut da ich meist nur Orgel (Korg CX-3) spiele. wie wäre ein RD-700 bzw. M50-88 im Vergleich. Spielbarkeit der Tastatur? Benötige es hauptsächlich zu Hause vieleicht auch mal beim Auftritt mit einer Rockband. Sind die Vorgängermodelle von Roland auch empfehlenswert, ein gebrauchtes 700er wäre vieleicht die bessere Wahl als ein neues 300GX.
 
S
singaroras
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.18
Registriert
28.04.07
Beiträge
34
Kekse
0
Hi,

ich habe ein RD 700 GX und finde die Tastatur ausgesprochen genial. Außerdem hat es ein eingebautes Netzteil und somit ein ganz normales Kaltgerätekabel und mit 2 Plätzen für Expansion-Boards ist es aufrüstfähig/erweiterbar.
Ich würde es den anderen beiden vorziehen. Doch wie immer gilt insbesondere für die Tastatur ... selber testen!

LG, singaroras
 
W
webGandalf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.11
Registriert
15.10.09
Beiträge
119
Kekse
406
Ich habe auch ein RD 700 GX und kann meinen Vorposter nur bestätigen. Schwierig finde ich eher, dass das 300er und 700er jeweils eine ganz andere Preisliga sind. Die lassen sich nicht direkt vergleichen. Wenn Du eine Möglichkeit hast einmal beide nebeneinander anzuspielen, wirst Du schnell sehen was ich meine. Rein schon bei der Tastatur liegen Welten dazwischen. Beim Kauf damals war jemand dabei, der keine Ahnung davon hatte und hat das selber bemerkt.
 
O
olsband
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.11.11
Registriert
06.02.10
Beiträge
2
Kekse
0
Hallo
weiß einer wie sich die Korg M50-88 Tastatur spielen läßt, hat die einen großen Wiederstand oder ist die leichtgängig wie die von der RD-300?
 
keyMonster
keyMonster
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.01.13
Registriert
05.05.06
Beiträge
58
Kekse
0
Ort
Esslingen am Neckar
Hmmm, die M50-88 hat doch eine RH-3 Tastatur, wie das Korg sp-250 und die Tastatur finde ich persönlich relativ leichtgängig.
 
pheno
pheno
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.12
Registriert
26.02.10
Beiträge
187
Kekse
0
Ort
abwechselnd Darmstadt oder Greifswald
also ich liebe mein rd 700sx. ist mMn auch absolut noch up to date für den von dir beschriebenen rahmen, einzig und allein die etwas geringe anzahl an standard-synthesizersounds nervt mich etwas, aber ich fokussier mich da grade drauf und werd mir als ergänzung zu meinem noch nicht vorhandenen korg m3 erstmal n radias holen. aber egal ich schweife ab. das rd 700 ist ein echt cooles teil und du kannst damit viel spaß haben. die beiden haupt-klaviersamples sind mal echt geil und mit entsprechenden boxen praktisch nicht vom original zu unterscheiden. e-piano ist in ordnung, hammondorgel ist cool, falls du wirklich gute kirchenorgel-sounds suchst musst du wo anders gucken, die beiden sounds die drin sind sind grottig. gut, ich spiel auch schon seit 8 jahren oder so orgel, da ist man vom original natürlich verwöhnt, und für den heimeinsatz sind die sounds zu gebrauchen. auch gut sind die recht vielfältigen streichersounds, auch die bläser sind ganz okay.
von der tastatur her habe ich bisher kein besseres instrument in die finger bekommen, die ist schon sehr geil.

also alles in allem ein echt schönes teil, mit dem man viel spaß zu einem recht humanen preis haben kann.
 
Inge A. Lotti
Inge A. Lotti
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.11.20
Registriert
28.09.06
Beiträge
951
Kekse
1.836
Ort
Dresden, Germany
Hallo allerseits,

ich würde mich der Frage von Olsband mal anschließen. Ich schwanke derzeit zwischen den beiden Rolands und dem Kurzweil PC3X. Das Hauptargument für das RD-300GX wäre für mich das Gewicht. Wenn man das gute Stück jede Woche aus dem 3. Stock ins Auto, von dort zum Probenraum und wieder zurück schleppen muss, machen 8 kg weniger schon viel aus. Was meint ihr - lohnt die bessere Tastatur die Schlepperei, und wie sieht es mit den Sounds aus? Hat da das RD-700 GX viel mehr zu bieten? Ich spiele z.Zt. in einer Hardrockband und träume von Sounds Richtung Dream Theater ... auch wenn ich in diesem Leben nicht annähernd in diese Regionen vorstoßen werde...

Danke schon mal
Inge
 
cineralf
cineralf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.16
Registriert
06.11.07
Beiträge
841
Kekse
588
@olsband

Willst Du hauptsächlich Hammond auf einem Stagepiano spielen? Oder nimmst Du die Korg-Orgel immer mit und brauchst das Stagepiano nur zum Piano spielen? Falls Du viel Orgel spielen willst, dann schau Dir doch mal ein Nord Electro 3 oder Kurzweil PC3 (evtl. LE) an. Im Gegensatz zum RD300 haben die genannten sowie das RD700 eine Hammondsimulation drin, die zum Orgelspielen deutlich besser geeignet ist (besser klingt).

@all

das RD700 ist schon deutlich besser als das RD300. Die Tastatur ist meiner Meinung nach viel besser und auch die Pianosounds sind besser. FÜr das RD700GX würde ich gleich noch die Supernatural Erweiterung kaufen. Mich persönlich schreckt aber auch der hohe Preis UND das sehr hohe Gewicht ab. Schade, dass die Hersteller sich nicht auf 20kg beschränken. Bei Roland stört mich auch ein bisschen die extreme breite (dank des sinnlosen Platzes links und rechts von den Tasten).

Leichtere aber auch gute Stagepianos sind z.B. Yamaha CP50, Nord Stage/Electro und Korg SV1.

@keyMonster die RH3 Tastatur von Korg soll zwar angeblich im SP250, m50-88 UND im SV1 verbaut sein, aber für mich spielen sich die 3 Teile total unterschiedlich. Ich kann da kaum glauben, dass es sich wirklich um die gleiche Tastatur handelt, also lieber testen. Die SV1 ist alles andere als leichtgängig, in meinen Augen eher schön straff und hart.
 
Inge A. Lotti
Inge A. Lotti
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.11.20
Registriert
28.09.06
Beiträge
951
Kekse
1.836
Ort
Dresden, Germany
Ein Nord Electro habe ich schon. Mir geht's vor allem um Klavier- und Synthiesounds, wobei nicht so wichtig ist, dass das Klavier perfekt klingt, sondern dass es sich in der Band durchsetzt. Insofern kommt von den leichteren Pianos höchstens das Nord Stage in Frage...
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben