Rory Gallagher´s Stratocaster: Wie verlor die wohl erste Vintage Gitarre ihren Lack?

von Der ahnungslose Depp, 18.05.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. gustavz

    gustavz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.12
    Zuletzt hier:
    4.04.20
    Beiträge:
    1.515
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    747
    Kekse:
    4.814
    Erstellt: 18.05.19   #21
  2. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    1.03.20
    Beiträge:
    7.458
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    493
    Kekse:
    28.417
    Erstellt: 19.05.19   #22
    Wobei das auch daran liegen kann das die Gitarren nachlackiert wurden. Der Headstock von Angus 60s SG zeigt deutlich größeres Alterungsspuren als der Rest des Korpus. Ich würde nicht davon ausgehen das der Lack durch "Hautschweiß" abgeblättert ist. Wahrscheinlich scheint mir eher das der Nitro-Lack hart wurde und beim Spielen/Gebrauch einfach abgeblättert ist. Philip Sayce sagt dazu auch etwas in seiner Backline Tour. Er spricht davon das er die Gitarre etwas über 1 Jahr im Gebrauch hat und sie beim kauf vor einem Jahr "clean" war.

     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Dr Dulle

    Dr Dulle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    4.04.20
    Beiträge:
    4.235
    Ort:
    Berlin Wedding
    Zustimmungen:
    2.788
    Kekse:
    11.472
  4. stahlsaiter

    stahlsaiter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.18
    Zuletzt hier:
    16.07.19
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    95
    Kekse:
    910
    Erstellt: 20.05.19   #24
    Ist es nicht total egal „wie“ der Lack sich über die Jahre verlor? Da einen Glaubenskampf auszutragen „wie und ob“ etwas möglich sei, ist doch wurscht!

    Fakt ist, „Sie ist“. ;)

    Ob er mit Stahlwolle putze, Säure schwitze oder der Lack schlechter haftete als bei einer anderen Strat. Er hat sie einfach behandelt wie andere Menschen ihre Werkzeugkiste im Keller ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. DerZauberer

    DerZauberer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    4.218
    Ort:
    Bognor Regis, UK
    Zustimmungen:
    5.120
    Kekse:
    64.743
    Erstellt: 20.05.19   #25
    Man muss es halt auch wollen bzw. "Jede Jeck is anners".

    Gegen so runtergeranzte "Relics" (was die bessere Bezeichnung wäre als das "Vintage" aus dem Threadtitel hier, was ja i.W. "alt" meint und nicht "runtergerockt") halte ich immer als Gegenbeispiel ein ebenso uraltes "Relikt", nämlich die Gitarre von Brian May, die selbstgebaute "Red Special", die eben auch tausende Gigs erlebt hat und als "Arbeitsgerät" bis heute ihren Dienst tut und liebevoll in Schuss gehalten wird.

    Will sagen: Es kann viel verranzen, es muss aber nicht. Ist nicht nur eine Frage der Spielweise (nur wenige Gitarristen kriegen 50+ Jahre aus einer Gitarre ohne Neubundierung wie May), sondern auch der Pflege bzw. Einstellung.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. Der ahnungslose Depp

    Der ahnungslose Depp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.19
    Beiträge:
    715
    Zustimmungen:
    156
    Kekse:
    1.800
    Erstellt: 20.05.19   #26
    Es geht doch nicht um Glaubenskriege. Sondern darum, ob hier vorsätzlich, fahrlässig oder rein zufällig die erste prominente Vintage Gitarre zur Schau getragen wurde.

    Eine Glaubensfrage könnte allenfalls danach entstehen, falls sich dies raus bekommen läßt. Denn wie man das dann findet, bleibt jedem selbst überlassen. Jedenfalls ist die Haltung "meine Gitarre rottet ein wenig, na und" oder "Mir gefällt das Sunburst nicht, ich verrotte die Gitarre absichtlich" eine andere. Wer künstlich verschlissene oder auf alt gemachte Instrumente kitschig findet, kann das genauso tun, wie jemand, der das nur für eine von allen Möglichkeiten des Designs hält. Oder wie jemand, der glaubt, Rory wäre in Designfragen seiner Zeit voraus gewesen. Ich brauch das nicht zu erörtern.
    -
    Vermutlich läßt es sich nicht einwandfrei ermitteln. Nach den Beiträgen hier muss man alles für möglich halten. Zufall kann genauso sein wie Absicht etc.
    -
    Werkzeugkiste - Die Strat hat nen geilen Sound, den man nicht mit jeder x-beliebigen Klampfe hinbekommt. Auch der Virtuose Rory Gallagher -sicherlich bis heute einer der interessantesten Gitarristen- klang auf anderen E-Gitarren nicht ganz so. Auf einem Konzert (Youtube), wo er die Gitarren tauscht, hört man es sehr gut raus.
    --- Beiträge zusammengefasst, 20.05.19, Datum Originalbeitrag: 20.05.19 ---
    Eben! Gallagher hatte offenbar bisweilen ganz andere Konzertbedingungen, spielte nach Gigs noch in Kneipen, etc. Da ist ne Gitarre vielleicht mal schneller geklaut, etc... Ich glaub, der hat zeitweise eine etwas andere Lebensweise abgerockt als Queen. Daher kann man die beiden wohl eher nicht vergleichen. Als Queen sich gründeten, war seine Gitarre schon gerottet.
     
  7. stoffl.s

    stoffl.s E-Gitarren Moderator HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    18.166
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    16.610
    Kekse:
    37.404
    Erstellt: 20.05.19   #27
    Rory Gallagher hat an seiner Gitarre sicher so manches modifiziert. So ist bekannt, dass die Tuner nicht original sind und bei den Pickups kann das meines Wissens nach nicht mal Fender sagen.
    Aber er hat sie eher nicht auf gebraucht getrimmt. Wozu auch? In Verbindung mit seinem Schweißtreibenden Spiel, seinem angeblich aggressiven Schweiß und dass sie eben sein Arbeitsgerät war, hat das Finish recht schnell gelitten. Und ab einem gewissen Punkt hat er das ja auch durchaus zu seinem Markenzeichen gemacht. Siehe Cover seines 1975er Albums Against the Grain.

    Im Gegensatz zu Queen hat Rory auch eher in bescheidenem Rahmen gespielt. Und auch die Red Special ist angeblich schon länger in Pension geschickt und auch durch Brian May durch Nachbauten ersetzt worden. Abgesehen davon - wieviel hat May getourt seit dem Tod von Freddie Mercury und wieviel haben Queen vorher getourt? Die letzte Tour mit Freddie war 1986.
    Ich zweifle gar nicht, dass Rory seiner Gitarre sicher nicht immer die optimale Pflege zukommen hat lassen. Aber ich denke es war ihm wichtiger, dass sie technisch gut in Schuss ist, als dass sie einen Schönheitspreis gewinnt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Der ahnungslose Depp

    Der ahnungslose Depp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.19
    Beiträge:
    715
    Zustimmungen:
    156
    Kekse:
    1.800
    Erstellt: 20.05.19   #28
    Er hätte sicher eine andere Gitarre genommen, wenn ihm seine Strat nicht gefallen hätte. Er konnte doch beides haben, eine Gitarre die seinen Klang- und Designvorstellungen entspricht. Denke, es ist daher keine Anmaßung, zu behaupten, dass er sich recht früh bewußt für diese Optik entschied, unabhängig von der Frage, wie diese enstanden ist. Insofern kann mit der Optik auch eine Haltung ausgemacht werden. Also eröffnete er den Reigen der Vintage-Gitarrenspieler.
     
  9. Gast98793

    Gast98793 Inaktiv

    Im Board seit:
    21.09.07
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    916
    Kekse:
    2.078
    Erstellt: 20.05.19   #29
    Nichts da! Das klären wir hier und jetzt. In diesem Thread... . .;) *Ironie off*
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. stahlsaiter

    stahlsaiter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.18
    Zuletzt hier:
    16.07.19
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    95
    Kekse:
    910
    Erstellt: 20.05.19   #30
    Wurde es doch schon :p
     
  11. Gast98793

    Gast98793 Inaktiv

    Im Board seit:
    21.09.07
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    916
    Kekse:
    2.078
    Erstellt: 20.05.19   #31
    stümmt, hast recht! :great:
     
  12. Der ahnungslose Depp

    Der ahnungslose Depp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.19
    Beiträge:
    715
    Zustimmungen:
    156
    Kekse:
    1.800
    Erstellt: 20.05.19   #32
    Also: Die Gitarre wurde gestohlen und fand sich Wochen später in einem Graben, wo sie Wasser abbekam. Von da an begann eine natürliche Alterung bei Gebrauchsverschleiß und Veredelung durch Körperschweiß. Obendrein gab´s nen Schuss Blau dazu, von den Jeans abgefärbt.

    Die Gitarre ist also ein gutes Statement gegen die Wegwerfgesellschaft.
     
  13. Dr Dulle

    Dr Dulle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    4.04.20
    Beiträge:
    4.235
    Ort:
    Berlin Wedding
    Zustimmungen:
    2.788
    Kekse:
    11.472
    Erstellt: 20.05.19   #33
    https://www.gitarrebass.de/stories/rory-gallagher-ueber-seine-fender-strat/


    In einem Interview hat er mal erzählt das Fender ihm (ich glaube) Anfang der 70er eine neue Strat
    gegeben hat, weil die andere so schäbig aussah. War wohl keine richtige Alternative für ihn ... :D
     
  14. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    4.04.20
    Beiträge:
    15.610
    Zustimmungen:
    5.767
    Kekse:
    43.755
    Erstellt: 20.05.19   #34
    im Zusammenhang mit dem letzten Satz ist das ausgesprochen anmassend :evil:
    das hat er wirklich nicht verdient... :D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. Der ahnungslose Depp

    Der ahnungslose Depp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.19
    Beiträge:
    715
    Zustimmungen:
    156
    Kekse:
    1.800
    Erstellt: 20.05.19   #35
    Du meinst, das kann er unmöglich gewollt haben?
     
  16. Katuta

    Katuta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.14
    Zuletzt hier:
    4.04.20
    Beiträge:
    297
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    333
    Kekse:
    1.235
    Erstellt: 20.05.19   #36
    Hier sind noch ein paar Worte von Rory zu "seiner" Strat:
    http://www.rorygallagher.com/archives/guitars/1961_fender_stratocaster

    Da sieht man auch seine "anderen" Gitarren. Er hatte tatsächlich mehrere. :)

    Wen es interessiert, es gibt eine sehenswerte Dokumentation auf DVD: "Rory Gallagher: Ghost Blues".
    Ich hatte die mal in einer Irish Tour DVD Special Edition mit-erworben. Die gibt's wohl nicht mehr neu aber "Ghost Blues" einzeln gibt's noch.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  17. Der ahnungslose Depp

    Der ahnungslose Depp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.19
    Beiträge:
    715
    Zustimmungen:
    156
    Kekse:
    1.800
    Erstellt: 20.05.19   #37
    Da wird das mit dem Schwitzen nochmal erklärt, per Übersetzer übersetzt:

    "Die Kampfnarben von Rorys Strat waren nicht auf eine grobe Behandlung zurückzuführen, sondern aufgrund seiner äußerst seltenen Blutgruppen, die einen sehr hohen Säuregehalt aufwiesen. Als Rory auf der Bühne schwitzte - und Eimer schwitzte - war es wie ein Abbeizmittel."
     
  18. stoffl.s

    stoffl.s E-Gitarren Moderator HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    18.166
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    16.610
    Kekse:
    37.404
    Erstellt: 20.05.19   #38
    Rory hatte einige Gitarren, aber die Strat war nun mal seine Hauptgitarre. Die hätte er wohl um nichts in der Welt eingetauscht. Ich erinner mich an ein Interview, in dem er erzählt, wie der Hals mal zur Reparatur musste und ein anderer montiert wurde. Er meinte, das war nicht das gleiche Spielgefühl und er war glücklich als seine Strat wieder den original Hals hatte.
     
  19. spikke

    spikke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    3.04.20
    Beiträge:
    1.078
    Ort:
    Muenchen
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    6.543
    Erstellt: 20.05.19   #39
    aber sein schweiss muss wirklich etwas besonderes gewesen sein, die griffbretter fast aller gitarren haben um den 7-9 bund eine dunkle verfaerbung
     
  20. gidarr

    gidarr Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.01.11
    Beiträge:
    5.781
    Ort:
    Ostalb
    Zustimmungen:
    5.438
    Kekse:
    71.134
    Erstellt: 20.05.19   #40
    Ich bin zwar kein Arzt, aber wenn ich Dinge wie diese lese,

    wird mir schon leicht übel! Das mit den Blutgruppen (Plural!) mag ja am Übersetzer liegen, aber dass sich Blutgruppen an ihrem pH-Wert unterscheiden liessen, gehört wohl wie die sogenannte "basische Ernährung" ins Reich der Esoterik. Auch Gallagher war kein Arzt und von Selbstdiagnosen wird immer dringend abgeraten, was man aber annehmen darf, ist, dass er einfach Schweißhände hatte oder unter Hyperhidrose litt. Ob es noch andere Ursachen für die Optik seiner Stratocaster gibt, könnte eine chemische Untersuchung zeigen. Doch wer hätte Interesse daran, würde man damit womöglich sogar eine Legende zerstören?
    Rorys Strat sah einfach mitgenommen aus - vielleicht sogar ein Produktionsfehler? - und er machte sich nichts daraus. Auch, weil das gut zu seinem Image als unkompliziertem Typ mit Holzfällerjacke passte. Dass aus solchen Dingen heute noch, beinahe ein Vierteljahrhundert nach seinem Tod, so ein Bohei gemacht wird, überrascht mich natürlich nicht. Schon immer gab es Formen der Heiligenverehrung (relic = Reliquie), die etwas seltsam sind. Ein schönes Beispiel zeigen Monty Python in diesem Filmausschnitt:

     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping