Roxette / Joyride / 1991

von Mige, 15.08.05.

  1. Mige

    Mige Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.05
    Zuletzt hier:
    24.04.14
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    703
    Erstellt: 15.08.05   #1
    [​IMG]

    Genre: Pop
    Label: EMI
    Laufzeit: 59:09 min

    Tracklist:
    01. Joyride
    02. Hotblooded
    03. Fading Like A Flower (Every Time You Leave)
    04. Knockin' On Every Door
    05. Spending My Time
    06. I Remember You
    07. Watercolours In The Rain
    08. The Big L.
    09. Soul Deep
    10. Do You Get Excited?
    11. Church Of Your Heart
    12. Small Talk
    13. Physical Fascination
    14. Things Will Never Be The Same
    15. Perfect Day

    Mit Joyride gelang Roxette 1991 ein Riesenerfolg und katapultierte die Schweden nach Look Sharp endgültig auf die internationale Bühne des Pop.

    Der Opener "Joyride" ist ein klassischer Gut-Laune-Song, der von eingängigen Gitarren-Riffs und einem Refrain zum mitpfeifen geprägt ist. Manchmal wirkt die Nummer etwas "Buggle gum"-like, aber hat gleichzeitig etwas zeitloses. Mit "Hotblooded" folgt eine Uptempo-Nummer, die getrieben vom Bass und Drums richtig rockt. Dazu kommt ein knackiges Gitarren-Riff, das seinen Teil dazu beiträgt.

    Der dritte Song, "Fading like a flower", ist eine Power-Ballade, wie sie für Roxette typisch sind. Marie Fredriksson zeigt eindrücklich die Vielfalt ihrer tollen Stimme. Song Nummer vier ist "Knockin` on every door", der wiederum von einem rockigen Riff geprägt ist. "Spending my time" ist einer der Songs, die damals als Single veröffentlicht wurden. Ein sehr gefühlvoller Song, der unter die Haut geht.

    Es folgt "I remember you", mit dem erneut richtig gerockt wird. Für die Gitarristen gibt`s geniale Parts und für alle anderen ein Refrain, der zum mitsingen einlädt. Dann wird es mit "Watercolours in the rain" wesentlich ruhiger. Ein sehr ruhiger und anspruchsvoller Song, untermalt mit Streichern und klassischen Gitarren. "The big L." wird da wieder fröhlicher. Der Song ist ein wahres Feuerwerk, eine Mischung aus Lovesong und Fun.

    "Soul deep" ist ein Roxette-Klassiker, der bereits Jahre zuvor entstanden und für dieses Album neu aufgenommen worden ist. Ein Power-Song, der ausgezeichnet zu Fredrikssons Stimme passt. Genial treibend die Trompeten im Hintergrund, sowie die groovenden Gitarren. "Do you get excited?" beginnt sehr bedächtig, mit einer melodiösen Keyboard-Linie. Nach dem ersten Refrain überrascht Roxette mit einem harten Gitarrenriff und der Song wird zur Powerballade.

    Mit "Church of your heart" folgt eine Midtempo-Nummer, wofür Roxette unter anderem bekannt waren. Ein Song für die ganze Familie. "Small Talk" ist einer der unbekannteren Songs auf dem Album. Ein richtiger Song zum mitsingen und abgehen. In die gleiche Kategorie wenig bekannt fällt der nächste Song, "Physical fascination".

    "Things will never be the same" reiht sich in die Liste der Power-Balladen ein. Mit sphärischen Keyboard-Linien und gefühlvollen Fill-ins durch die Akustik-Gitarre, versprüht der Song eine unheimliche Tiefe. Genial: Ein Gitarrensolo am Schluss, zuerst mit der Akustik, dann mit der E-Gitarre. Der Schluss folgt mit "Perfect day", das von einer eingängigen Akordeon-Melodie geprägt ist. Einmal mehr ist Marie Fredriksson in ihrem Element und sorgt mit ihrer Stimme für Gänsehaut.

    Fazit:
    Sicher ist es schon ansatzweise herauszulesen gewesen - ich liebe dieses Album. Das mag damit zu tun haben, dass es eines der ersten war, die ich mir selbst gekauft habe und so einen speziellen Platz in meinem Regal einnimmt.

    Andererseits ist diese CD etwas vom besten, was ich im Pop-Bereich gehört habe. Es gibt wenige CDs, auf denen ich ausnahmslos jeden Song gut finde - diese gehört definitiv dazu. Die Songwriter-Qualitäten von Per Gessle beeindrucken mich heute genauso, wie damals. Die wunderschönen und mitreissenden Melodien packen mich genauso, wie die knackigen Riffs und genialen Soli. Die zeitlose Musik macht dieses Album in meinen Augen zum Must-Have für jeden, der gerne Pop hört.
     
  2. Rojos

    Rojos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    626
    Erstellt: 16.08.05   #2
    Ist die Cd echt schon wieder so alt? Aber schließe mich an..die Scheibe ist echt gut. Pop Musik vom feinsten und ein Beleg dafür, das " Pop"nicht immer gleich " Müll" sein muss.
     
  3. whir

    whir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    10.06.16
    Beiträge:
    1.108
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    292
    Erstellt: 16.08.05   #3
    Meine erste selbstgekaufte -- Kassette :)
     
  4. Hellfire

    Hellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 16.08.05   #4
    Jap, gefällt mir auch sehr gut. Ich hab auch die Kassette noch irgendwo rumfliegen.
     
  5. Mige

    Mige Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.05
    Zuletzt hier:
    24.04.14
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    703
    Erstellt: 16.08.05   #5
    Geil, hätte ich nicht gedacht, dass die Scheibe noch so vielen ein Begriff ist. :)
     
  6. Rojos

    Rojos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    626
    Erstellt: 16.08.05   #6
    Wir hatten mal " sleeping in my car"von Roxette als Cover in einer Ex-Band von mir..rockt auch ganz nett, auch wenns von einer anderen CD ist.. weiß nur gerade nicht, von welcher.
     
  7. Mige

    Mige Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.05
    Zuletzt hier:
    24.04.14
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    703
    Erstellt: 16.08.05   #7
    Das ist auf "Crash! Boom! Bang!" drauf.
     
  8. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 17.08.05   #8
    Und es war auch meine erste selbstgekaufte CD. :D Hat dafür gesorgt, dass Roxette neben Queen die Helden meiner Jugend wurden. Ab "Have a nice day" gings leider musikalisch teilweise in eine Richtung, mit der ich nicht mehr so hundertprozentig einer Meinung war.

    Die Scheibe ist aber auf jedenfall ein Beispiel für gute Popmusik.
     
  9. Mige

    Mige Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.05
    Zuletzt hier:
    24.04.14
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    703
    Erstellt: 17.08.05   #9
    Genau so sehe ich es ebenfalls :great:

    "Joyride", "Tourism" und "Crash! Boom! Bang!" waren meiner Meinung nach Klasse Alben. Damit haben Roxette ihren Zenit aber irgendwie erreicht gehabt.
     
  10. Nav

    Nav Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    29.01.06
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 29.08.05   #10
    Ein supergeiles Album. "Do you get excited" ist noch heute einer der erotischten Songs in der Musikgeschichte (meiner Meinung nach), die Produktion ist hervorragend, die Musiker der Band "Roxette" sind (abgesehen vom "Gitarrespiel" des Sängers) exzellent.

    Leider haben Roxette sich danach verändert und sind eine Band unter vielen geworden.

    Hätten sie nur "Look Sharp" und "Joyride" sowie evtl. noch den Song "Crash! Boom! Bang!" rausgebracht, sie wären Götter geworden.

    Gewünscht hätte ich mir auch, wenn sie den leicht Gothic - angehauchten Stil von Songs wie "Chances" oder "Shadow of a doubt" beibehalten hätten.

    Ein Tip noch für die Jungs:

    Das Video von "Listen to your heart" ist wahnsinnig scharf... Marie barfuß auf der Bühne... *schmelz*
     
  11. Loomis

    Loomis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.868
    Ort:
    Mountains of Madness
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    1.818
    Erstellt: 29.08.05   #11
    Ich würde es zwar eher so ausdrücken

    "die Musiker der Band "Roxette" sind (abgesehen vom "Gesang" des Gitarristen) exzellent."

    aber ansonsten kann ich dir zustimmen.
     
  12. Nav

    Nav Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    29.01.06
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 29.08.05   #12
    Ja, stimmt eh.

    Singen kann Per Gessle ja auch nicht wirklich, aber ich würde sagen, daß er das, was er so aus seinen Stimmbändern rausquetscht, zumindest einigermassen passend dem Rest der Musik hinzufügt.

    So ok? ;)
     
  13. Loomis

    Loomis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.868
    Ort:
    Mountains of Madness
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    1.818
    Erstellt: 29.08.05   #13
    Sicher! ;)

    Nee, ich meinte ja nur, dass sein Gesang nichts besonderes ist. Das tut der Qualität der Songs allerdings keinen Abbruch. Und es müssen ja nicht immer die kompliziertesten Arien sein...
     
  14. Nav

    Nav Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    29.01.06
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 29.08.05   #14
    Spielt Ihr in Eurer Band eigentlich auch Sachen von Roxette nach?

    DAS wäre total geil.
     
  15. Loomis

    Loomis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.868
    Ort:
    Mountains of Madness
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    1.818
    Erstellt: 30.08.05   #15
    Noch nicht, aber wenn alles klappt, kommt nächste Woche "Sleeping in my car" dran! :D

    Kein Witz!
     
  16. Mige

    Mige Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.05
    Zuletzt hier:
    24.04.14
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    703
    Erstellt: 02.09.05   #16
    Wow, hier geht ja was ;)

    Der Song gefällt mir auch sehr. Überhaupt ist es das, was Joyride auszeichnet und für mich auch heute noch diesen speziellen Charme ausmacht. Dieser geniale Mix aus gefühlvollen Melodien gespickt mit klasse Riffs habe ich so nie mehr angetroffen.

    Von diesem Album kamen damals glaube ich ungefähr 4-5 Songs als Singles raus. Die waren ja schon allesamt super, aber es befinden sich noch so viele klasse Songs darauf, die nie zu grösserer Bekanntheit gelangt sind.

    "Hotblooded" finde ich z.B. den Reisser schlechthin, macht Spass zuzuhören und den zu spielen noch viel mehr.
     
  17. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 02.09.05   #17
    hehe, ich habe vor mit den sixidiots den song zu covern und eine skapunk-version daraus zu machen :D habe die guitarpro-file dafür schon aufm rechner, alles schön arrangiert :D mal schaun was die leut dazu sagen, es klingt nämlich fett :)
     
  18. jens2901

    jens2901 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.14
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    171
    Erstellt: 02.09.05   #18
    "things will never be the same" ist auch auf der tourism in einer wunderbaren akustik-live-version zu hören. war eins der ersten lieder, die ich rausgehört hab, als ich mit barres umgehen konnte.
     
  19. Nav

    Nav Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    29.01.06
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 04.09.05   #19
    Offenbar hat das Album um das es hier geht recht viel Zuspruch, es gefällt den Leuten (mir auch, ich liebe es).

    Warum aber macht dann die ach so heilige "Musikindustrie", die sich ja ihr beinahe Monopol auf Unterhaltung sogar hat gesetzlich schützen lassen :evil: , dann nicht mal wieder sowas und müllt uns stattdessen mit US - Junk und Abklatsch desselbigen zu?
     
  20. kride20

    kride20 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    25.08.16
    Beiträge:
    1.691
    Ort:
    "Hauptstadt des Bieres"
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    3.000
    Erstellt: 18.11.08   #20
    Dann grab ich den uralten Fred nochmal kurz aus, um mal zu ergänzen, dass die allererste Scheibe, die glaube ich schlicht s.t. war, auch unheimlich gut ist. Da is z.B. auch "Soul deep" drauf, aber alle die anderen Nummern habens in sich...Popsongwriting vom Feinsten.

    Korrektur: Sie heißt "Pearls of passion"... eine saugute Scheibe...
     
Die Seite wird geladen...