S&M - No Rides - Was geht ab???

von xander, 19.12.04.

  1. xander

    xander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 19.12.04   #1
    also, mittlerweile versteh ich's echt nicht mehr
    gestern die Metallica S&M DVD komplett angeguckt
    dabei hab ich aber gemerkt dass Ulrich seine K Ride gar nicht benutzt
    deswegen nochma meine frage:
    wofür sind rides gemacht???
    bei welcher genre spielt ihr die, also mettal, oder rock, oder doch mehr jazz und so
    ich finde bisher meinem 20" ride noch überhaupt keinen gebrauch, ausser zB "Learn to Fly" von FFighters
    thnx
     
  2. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 19.12.04   #2
    Setz dein Ride doch nicht immer so ein, wie es irgendwelche bekannten Drummer in irgendwelchen songs spielen.
    Mach wie es dir gefällt. Ich benutz das Ride sehr, sehr oft. Und es ist egal, welche Musikrichtung. Rides sind genauso wichtig wie Crashs, Hi-Hats usw.
    Bei Jazz und ähnliche Musikrichtungen wird viel das Ride verwendet und mit der Hi-Hat tritt man dann Akzente.
     
  3. kernspinnerin

    kernspinnerin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    18.08.14
    Beiträge:
    535
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    257
    Erstellt: 19.12.04   #3
    Wenn ich kein Ride spielen würde, würde ich es auch nicht am Set befestigen :D. Generell kann man aber ein Ride bei so ziemlich jeder Musikrichtung verwenden. :D
     
  4. xander

    xander Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 19.12.04   #4
    kann es sein, daß ich wegen der wirklich scheiß qualität dem ride kein nutzen finde?
    sollte ich mir vielleicht ein neues ride zulegen, was wirklich meinem geschmack passt?
    also, das was ich habe, ist ja bloß für training und so
    ich hatte ja vor meine anfänger becken bald zu ersetzen, aber übers ride habe ich überhaupt nicht nachgedacht
     
  5. paule

    paule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    25.11.06
    Beiträge:
    246
    Ort:
    Eisenberg/Thür.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 19.12.04   #5
    Hi


    mir ist auf gefallen das Lars live sowieso kaum ride spielt sagen wirs mal so bei den neueren Sachen (so ab 1997) spielt er mehr oder weniger live nur seine 2 Chinas!Dafür nimmt er bei Aufnahmen sein Ride (siehe St.Anger DVD)!
    Ich würde mal so sagen wenn du dir einen neuen Beckensatz holst da würde ich mir auch aus diesem Satz das Ride holen!Oder was sagt ihr dazu??Also ich würde es zumindest nicht anders machen.


    MFG paule
     
  6. -Avalanche-

    -Avalanche- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    269
    Erstellt: 19.12.04   #6
    Ich verwende Rides halt so wie n HiHat, wenn ich aber nen höheren "Ping" haben will....
     
  7. Gaylord Birch

    Gaylord Birch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    396
    Erstellt: 19.12.04   #7
    Gute Rides geben Fülle, Wärme und machen auch noch ordentlich Alarm, wenn gewünscht. Dabei artikulieren sie sich aber auch noch einigermaßen deutlich mittels eines hörbaren Sticksound.
    Hi-Hat und Ride sind das Herzstück eines jeden Cymbal Set-Ups, die Crashes sind zweitrangig, danach kommt die Effect-Abteilung. So sehe zumindest ich es.

    Entsprechend würde ich auch bei Hats und Rides auf Qualität achten. Das heißt nicht, teurer ist besser. Das heißt nur, dass man Rides benützen sollte, die von der Machart her in dem musikalischen Umfeld, in dem ihr euch bewegt, funktionieren sollen.
    Meinl Rakers können diesen Zweck genauso gut erfüllen wie ein altes Istanbul K.

    Wichtiger als Hersteller und Serie (es sei denn, es ist völliger Schrott) sind Parameter wie Dicke, Durchmesser, Wölbung, Glocke.
    Nehmt kein zu dickes Ride, das am Ende auch noch zu klein ist. Wenn ihr rockt und von halboffener Hi-Hat auf das Ride wechselt, dann muss das Teil auch richtig Alarm machen können, sonst ist der Effekt dahin. Also das Teil schön an der Kante durchnageln. Und das geht am besten mit Becken bis Medium-Stärke. Mit so einem toten Zildiian Earth Ride könnt ihr das direkt vergessen.

    Xander, du stehst doch auf FooFighters und so Kram oder? Versuch mal ein Avedis Sweet Ride in Regular zu bekommen oder ein Avedis Crash-Ride.
     
  8. xander

    xander Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 19.12.04   #8
    sind Crash-Rides denn net normalerweise ziemlicher schrott?
    btw: ich steh nich auf foo fighters, ich kenn nur ein-zwei songs von denen, einer davon "learn to fly", und dort konnte ich ein ride hören
    ich will eigentlich so richtung Sum41, Greenday und NOFX
    wie isses eigentlich mit dem Avedis Ping Ride? ist das was für punk?
     
  9. Gaylord Birch

    Gaylord Birch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    396
    Erstellt: 19.12.04   #9
    Wieso kommen Leute eigentlich auf so einen Schund, dass Crash-Rides Schrott sein sollen? Völliger Blödsinn. Das sind einfach nur Becken, die dick genug zum riden und dünn genug zum crashen sind. Letztendlich kann man fast jedes Ride crashen [Ausnahme Earth Ride ;-)], und das macht auch herrlich Spaß. Ich spiele nur Rides und benützte die auch wie Crashs.
    Genauso kann man auf größeren Crashs schön riden. Manche großen Crashs sind exzellente Jazzrides.
    Hört mal auf, in dieses doofen Schubladen Crash = crashen und Ride = riden zu denken.

    Und wieso willst du für Punk so eine tote Ping-Schleuder?
     
  10. -Tony Hajjar-

    -Tony Hajjar- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.04
    Zuletzt hier:
    28.04.14
    Beiträge:
    643
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    267
    Erstellt: 19.12.04   #10
    ich mag es die dofuma durchzurattern und dazu aufm ride zu spielen, das ergibt irgendwie so nen kontrast...
     
  11. -Avalanche-

    -Avalanche- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    269
    Erstellt: 19.12.04   #11
    Du warst doch der mit dem Drumset:
    Snare
    Bassdrum
    Tom
    Hihat
    Ride

    oder? ^^
     
  12. Gaylord Birch

    Gaylord Birch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    396
    Erstellt: 19.12.04   #12
    Ohne das Tom.
    Aber das ist der "Übe-Kit".

    Normales Set-Up ist 18/12/14/Snare plus Hi-Hat und drei Rides (14/20/20/22)
     
  13. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 19.12.04   #13
    Dann hast du nicht genau genug hingesehen. Be No Leaf Clover benutzt er's auf jeden Fall. Ja, das sind bestimmt 20 Schläge die er da macht!

    ;)

    Zudem hat er da ein A Ping Ride und kein K.


    Alle Angaben ohen Gewähr, hab das Zeuch grad nicht da.
     
  14. xander

    xander Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 19.12.04   #14
    @PM:
    hab einfach mal von einem bekannten, der 2 jahre schlagzeuger bei einer punk/grunge band war, einen link gekriegt, zum sound von dem ride
    fand es halt irgendwie cool, frage war halt ob sowas bei punk angebracht ist?
     
  15. xander

    xander Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 19.12.04   #15
    tja, leider ist meine DVD eine billige kopie aus thailand, und no leaf clover kann der gar net lesen, genauso wie enter sandman

    und das wegen A und K, sorry hab wohl net zu gut hingesehen ;)
     
  16. Shoash

    Shoash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.04
    Zuletzt hier:
    24.05.06
    Beiträge:
    416
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 19.12.04   #16
    ich spiel auch sehr häufig auf dem ride. man kann damit auch herrlich druck machen indem du nur viertel auf der kuppe spielst oder off beat auf der bell. wirkt manchamal in ner band wunder :)
     
  17. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 20.12.04   #17
    Ulrich hat die ersten Jahre überhaupt kein Ride gespielt, erst seit *denkdenkdenk* dem Schwarzen ? oder war es Load?, jedenfalls ab dem Zeitpunkt, wo er das weiße Set verkleinert bzw. das silversparkle Set spielt, hat er ein Ride im Setup.

    Auch für Nichtjazzer setzt sich ein Ride klanglich schön vom übliche Hihatsound ab und kann zb. dazu dienen den Refrain auch soundtechnisch von der Strophe abzusetzten.

    Grüße

    Bob
     
  18. paule

    paule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    25.11.06
    Beiträge:
    246
    Ort:
    Eisenberg/Thür.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 20.12.04   #18
    das weiße Set Up hatte er ab der Load aber Live benutzt er eigentlich immer ein
    China ich hab ihn schon 2 ma live gesehn und da hat er auch ein China gehabt und auf div. DVD wie z.b. Cunnings Stunts sieht man auch das er sein China spielt z.B.: Creeping Death :great:


    MFG paule
     
  19. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 20.12.04   #19
    Du meinst bestimmt das silversparkle Starclassic Set. Das weiße Set ist nen Arstar und das hat er schon was länger gehabt ....



    Grüße

    Bob
     
  20. mr-x

    mr-x Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    29.03.09
    Beiträge:
    201
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    186
    Erstellt: 20.12.04   #20
    Ich weiss nicht , aber irgendwie find ich die Frage mit dem Ride nen bissl ... :screwy:
    Meiner Meinung nach ist das Ride mit das wichtigste an einem Schlagzeug .
    Um richtig abzugehen reicht ne hihat , ne bassdrum , ne snare viellecht noch ne Tom und 1 Ride ...
    Fertig ist ein kleines aber feines Jazzset .
    Du hast mir nem Ride viel mehr ausdrucksmöglichkeiten , als mit dem meisten anderen Becken .
    Mahhh ich kann solche Fragen nicht verstehen , man könnte gleich fragen : Hm irgendwie benutze ich nie meine Bassdrum ,sonder hau als Ersatz immer auf die Standtom.
     
Die Seite wird geladen...

mapping