Saiten drauf ziehen

von MOFA RIDER, 18.09.07.

  1. MOFA RIDER

    MOFA RIDER Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.12
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    57
    Erstellt: 18.09.07   #1
    Moin,

    ich hab eben um mein BC Rich zu reinigen die Saiten abgezogen...kann ich jetzt die Saiten einfach wieder drauf machen oder muss ich beim Stimmen etwas beachten???müssen die in einer bestimmten reihenfolge gespannt und gestimmt werden???

    MFG

    MOFA RIDER
     
  2. Oliver_

    Oliver_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    2.755
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 18.09.07   #2
    Von dick nach dünn, E-A-D-G.

    PS: Dick oben bzw. links.


    (...und jetzt kommen wieder x User und schreiben das gleiche.)
     
  3. MOFA RIDER

    MOFA RIDER Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.12
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    57
    Erstellt: 18.09.07   #3
    Hi,

    Danke für Deine schnelle antwort...jetzt muss ich mir nur noch das Stimmgerät von meiner Freundin ausleihen;)

    mfg:D
     
  4. Schmuddelfutz

    Schmuddelfutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.05
    Zuletzt hier:
    24.11.12
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    478
    Erstellt: 19.09.07   #4

    Wenn du mir die Frage gestattest: Warum in dieser Reihenfolge?
     
  5. Oliver_

    Oliver_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    2.755
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 20.09.07   #5
    Warums grad bei E anfängt, weiß ich nicht, aber der Rest ergibt sich aus der Quartenstimmung.
     
  6. tobmän

    tobmän Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    117
    Ort:
    Helmstedt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    30
    Erstellt: 20.09.07   #6
    Denke, er meint warum man nicht die dünnste zuerst draufhauen kann.

    Das kannst du wenn du witzig bist auch machen ;)

    Von mir aus auch von der Mitte nach Aussen arbeiten
     
  7. Thiel

    Thiel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.04
    Zuletzt hier:
    27.06.12
    Beiträge:
    288
    Ort:
    Burscheid
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    159
    Erstellt: 22.09.07   #7
    Es kann sein, dass die Halsstabspannung jetzt etwas nachgelassen hat, wirste aber merken wenn die Bundstäbchen scheppern beim Spielen - sollte das der Fall sein, einfach nochmal melden :)
     
  8. middy

    middy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    10.09.11
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 22.09.07   #8
    Das wäre aber etwas sehr exotisch :D
     
  9. Schmuddelfutz

    Schmuddelfutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.05
    Zuletzt hier:
    24.11.12
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    478
    Erstellt: 23.09.07   #9
    Ja das meinte ich ;)
     
  10. Bassistenschwein

    Bassistenschwein Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    15.10.16
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    5.242
    Erstellt: 23.09.07   #10
    Du solltest den Bass möglichst nie/nicht lange ohne Saiten lassen, sonst besteht die Gefahr (wie thiel schon sagte), dass die Halsstabspannung nachlässt. Ich wechsel die Saiten immer einzeln, also EINE runter, neue drauf, während die anderen noch drauf sind, dann die nächste usw.
     
  11. Knup

    Knup Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    2.947
    Ort:
    Kastellaun, im schicken hunsrück in rheinland pfal
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    2.842
    Erstellt: 23.09.07   #11
    bei mir scheppertn alle saiten wenn ich sie am ersten bund drücken.. hab jetzt auch ne sehr niedrige saiten lage .( habs mir einstellen lassen ) also newbee wissen ist da nur vorhanden
     
  12. schaschlik

    schaschlik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    7.03.14
    Beiträge:
    284
    Ort:
    amSee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    529
    Erstellt: 23.09.07   #12
    Findest du das nicht etwas überzogen? Und vor allem, wie soll die Spannung des Halsstabes nachlassen? Generell arbeitet der doch gegen die Saitenspannung, sind die Saiten runter, krümmt er schlimmstenfalls den Hals andersrum. Aber solange man die Saiten nicht grad tagelang runterlässt, stellen die das Gleichgewicht wieder her.
    Beim Saitenwechsel ist bei mir immer Griffbrettpflege angesagt, wenn ich hinterher die gleichen Saiten aufzieh, muss da nix nachgestellt werden.
     
  13. Bassistenschwein

    Bassistenschwein Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    15.10.16
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    5.242
    Erstellt: 24.09.07   #13
    Ok vielleicht übertreibe ich es, ich machs halt immer so weil ich keine Lust hab mich überhaupt erst mit so was wie Halsspannung rumärgern zu müssen. Ich hatte das Problem noch nie, vielleicht hab ich es überschätzt.
     
  14. Tobbse

    Tobbse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    5.03.12
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Hemer
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    597
    Erstellt: 24.09.07   #14
    Also sagen wir mal so, dass man NIE alle Saiten auf einmal abziehen, sondern sie eine nach der anderen wechseln sollte, ist eine Binsenweisheit.
    Es schadet dem Hals kein Bisschen (ich hab in 2 Jahren nur EIN einziges Mal den Halsspannstab nachgestellt und das auch nur, weil ich mich auf eine andere Saitenstärke eingestellt hatte (von .125er auf .135er)), außerdem kann man (wenn bedarf besteht) das Griffbrett besser reinigen.

    MfG,
    Tobbse
     
  15. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 24.09.07   #15
    Dito, Zeit, alten Gerüchten und Vorurteilen den Weg zu bahnen. :)

    Wenn man den Hals über einige Jahre ohen Saiten lagert, empfiehlt es sich, den Spannstab so weit anzuziehen, dass der Hals weitgehend kerzengerade ist.
    Den je nachdem wie man ihn lagert KANN es EVENTUELL passieren, dass der Hals sehr viel Feuchtigkeit abbekommt. Und Holz das richtig (!) feucht wird, verzieht sich kräftig und kann unter umständen die Biegefestigkeit beeinträchtigen. Aber da muss schon ein ordentlicher Schwung Wasser einziehen..

    Aber beim Saitenwechsel....zu 99,99999% ausgeschlossen, dass da was passiert.
     
Die Seite wird geladen...

mapping