Saiten für Aria Westerngitarre

von keeef, 07.06.08.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. keeef

    keeef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.08
    Zuletzt hier:
    18.06.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.08   #1
    Hallo,

    möchte meine Saiten wechseln... Aber die Vielfalt überwältigt mich ein wenig. Was sind die Eigenschaften von Nickel oder Phosphorbeschichtung? Was heißt es wenn die Größe M, L oder XL da steht? Größe kann es ja nicht sein, weil bei XL 010-047 und bei L 012-053 steht z.b....

    Was heißt bei Daddario "EXP"? Was könnt ihr empfehlen? Möchte einen warmen Klang...

    Freue mich auf eure Antworten!
     
  2. keeef

    keeef Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.08
    Zuletzt hier:
    18.06.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.08   #2
    keiner eine idee?
     
  3. Richelle

    Richelle HFU + HCA A-Gitarren HCA HFU

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.558
    Ort:
    Tiefebene
    Zustimmungen:
    199
    Kekse:
    14.291
    Erstellt: 12.06.08   #3
    Der Klang der Saiten ist natürlich auch sehr stark von der Gitarre abhängig. Wenn Du mit warmen Klang meinst, dass es nicht so metallisch brilliant oder scharf klingen soll sondern eher etwas dumpfer mit weniger extrem hohen Obertönen dann könntest Du eventuell diese ausprobieren (bei denen sind die A, D und g-Saite angeschliffen und die Diskantsaiten sind mit Messing beschichtet). - Ich würde meinen bei denen ist der Grundton im Vordergrund und die Obertöne eher etwas schwächer gegenüber reinen Roundwound-Saiten.

    Zu Deinen Fragen:

    Nickel wird hauptsächlich bei E-Gitarren verwendet (wegen dem magnetischen Tonabnehmer) und ist bei Westerngitarren eher unüblich.

    Phosphor ist keine Beschichtung sondern ein Legierungselement (meist etwa nur 1%) der Bronze des Umwicklungsdrahtes. (Phosphorbronze: z.B. 85 % Kupfer, 14 % Zinn, 1 % Phosphor). Manchmal werden auch fälschlicherweise Messinglegierungen (Kupfer, Zink) als Bronze bezeichnet. Phosphorbronzeseiten sind eher etwas härter und die Zugkräfte sind meist ein wenig höher. Der Klang ist eher brillianter mit mehr Obertönen und die Haltbarkeit soll auch etwas besser sein.

    Das EXP ist eine hauchdünne Kunststoffbeschichtung um die Lebensdauer der Saiten zu verlängern (Saiten bzw. die Zwischenräume werden ja beim Spielen durch Unreinheiten und Handschweiß verunreinigt und angegriffen). Besonders populär sind die Elixir Nanoweb Saiten die ebenfalls beschichtet sind.

    Auf die M, L, XL - Bezeichnungen würde ich nicht schauen, da diese Klassifizierung von Hersteller zu Hersteller oft variiert. (würde aber bedeuten M für Medium; L für Light und XL für Extra-Light)

    Bei Westerngitarren würde ich Saitensätze mit 011-050 oder 012-052 empfehlen. (diese Zahlen geben den Durchmesser der dünnen e-Saite und der dicken E-Saite in Zoll an - 0,011 Zoll = 0,2794 mm bzw. 0,050 Zoll = 1,27 mm)
     
  4. keeef

    keeef Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.08
    Zuletzt hier:
    18.06.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.08   #4
    danke für die antwort!

    werde mal die Elixir nanoweb 011-052 probieren... letztendlich kriegt man ja nur durch probieren raus, was das richtige für einen ist, aber ganz blind möchte man ja auch nicht kaufen :)

    was würdest du für E-gitarre empfehlen? Hab ne Epiphone Standard II ...
     
  5. Richelle

    Richelle HFU + HCA A-Gitarren HCA HFU

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.558
    Ort:
    Tiefebene
    Zustimmungen:
    199
    Kekse:
    14.291
    Erstellt: 12.06.08   #5
    Ich habe leider bei E-Gitarren überhaupt keine Erfahrung, aber vielleicht schreibt ja jemand hier eine Empfehlung der auch E-Gitarre spielt (dies ist zwar die Akustik-Abteilung, aber einige hier spielen auch E-Gitarre).
     
  6. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 12.06.08   #6
  7. I_am_not_Neo

    I_am_not_Neo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.07
    Zuletzt hier:
    9.05.15
    Beiträge:
    230
    Ort:
    Röllbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    318
    Erstellt: 17.06.08   #7
    Ich spiele auf meiner E-Gitarre die selben Saiten wie Akquarius. Bin damit sehr zufrieden, weil sie einfach ewig halten und ein gutes Spielgefühl aufweisen. Ich habe nämlich relativ schwitzige Hände und so halten sich unbeschichtete Saiten bei mir ohne Pflege keine 2 Wochen. Bei den Elixirs ist es so, dass ich sie nicht auswechsle, weil sie schon beginnen zu rosten, sondern weil sie einfach so lange drauf waren, dass sie ihren Klang teilweise verloren haben.
     
  8. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 18.06.08   #8
    und alles weitere sollten wir dann nebenan bei den kollegen von der vertromten fraktion klären.

    ich mach hier mal zu.

    groetjes
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping