Saiten nicht mittig zum Griffbrett

von D.Mon, 05.04.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. D.Mon

    D.Mon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.08
    Zuletzt hier:
    16.05.18
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    90
    Erstellt: 05.04.16   #1
    Hallo zusammen,

    bei meiner E-Gitarre sind die Saiten bei den obersten Bünden nicht mittig zum Griffbrett angeordnet.
    Die Brücke scheint mir auch ein wenig "verschoben" zu sein.
    (s. Bilder)
    Kann man da mit vernünftigem Aufwand etwas dran machen?

    Danke und Gruß
    D.Mon
     

    Anhänge:

  2. dreod

    dreod Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.12
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    1.264
    Erstellt: 05.04.16   #2
    - Halsschrauben leicht lösen
    - Den Hals in die gewünschte Richtung drücken (Auswirkung bezüglich Ausrichtung vorne betrachten)
    - Halsschrauben wieder anziehen

    Mit ein wenig Glück war es das schon.
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  3. winterd

    winterd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.13
    Beiträge:
    4.464
    Ort:
    Franken ;-)
    Zustimmungen:
    4.485
    Kekse:
    17.049
    Erstellt: 05.04.16   #3
    Sind die Saiten oben am Sattel auch so verschoben?
     
  4. D.Mon

    D.Mon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.08
    Zuletzt hier:
    16.05.18
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    90
    Erstellt: 05.04.16   #4
    Nein, am Sattel ist alles in Ordnung.

    Den Hals rüberdrücken hat leider auch nicht funktioniert.
    Der Hals liegt seitlich auch gut an der Ausdehnung im Korpus an und an der anderen Seite steht nichts über.

    Für mich sieht es so aus, als müsste die Brücke weiter nach rechts (bzw. unten)
    Aber so wie rüber, dass die Seiten mittig liegen, kann Sie niemals.
     
  5. GeorgeB

    GeorgeB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.13
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    1.433
    Ort:
    Dickes B
    Zustimmungen:
    841
    Kekse:
    5.286
    Erstellt: 05.04.16   #5
    Da müsste man halt die Halstasche und/oder den Hals etwas nacharbeiten (schleifen), dass der Hals die wenigen Grad Verdrehung erlaubt. Am besten den Hals mal runternehmen und ggf die Löcher im Korpus minimal aufweiten, sowie die Halstasche v.a. in den Kanten säubern und die Löcher entgraten usw.

    Hatte das gleiche Problem mal an einer Tele, war im Endeffekt einfach selbst zu beheben.

    Die Brücke (und dann auch uU das Pickguard) zu versetzen ist richtig Aufwand dagegen und das würde ich immer einem Gitarrenbauer anvertrauen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. shadok

    shadok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.11
    Beiträge:
    2.897
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    3.895
    Kekse:
    12.671
    Erstellt: 06.04.16   #6
    Ist die Bridge eingelassen oder liegt sie quasi auf dem Korpus auf? Du könntest versuchen die Befestigungsschrauben zu lösen und die Bridge in ihrer Position leicht zu verschieben. Mehr als ein paar Zehntel-Millimeter dürften aber kaum drin sein.
     
  7. Pie-314

    Pie-314 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.10.14
    Beiträge:
    2.571
    Ort:
    Eichstätt / Bayern
    Zustimmungen:
    4.218
    Kekse:
    38.397
    Erstellt: 06.04.16   #7
    Und was mich interessieren würde: War das von Anfang an so, seit Du die Gitarre hast, oder kam das erst im Laufe der Zeit?:er_what:
     
  8. shadok

    shadok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.11
    Beiträge:
    2.897
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    3.895
    Kekse:
    12.671
    Erstellt: 06.04.16   #8
    Klassischer Fall von Brückenwanderung. Sollte man nicht außer acht lassen...:D
     
  9. Pie-314

    Pie-314 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.10.14
    Beiträge:
    2.571
    Ort:
    Eichstätt / Bayern
    Zustimmungen:
    4.218
    Kekse:
    38.397
    Erstellt: 06.04.16   #9
    Ich meinte eher, ob das von Anfang an so war, oder sich der Hals im Laufe der Zeit verzogen hat... :-D
     
  10. gmc

    gmc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.08
    Zuletzt hier:
    4.10.18
    Beiträge:
    754
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    638
    Erstellt: 06.04.16   #10
    verlaufen denn die Saiten parallel zum Hals oder schief? Wenn parallel dürfte eher die Brücke verrutscht sein und der Hals als Ursache weniger wahrscheinlich sein. Ich würde auch mal versuchen, die Brücke leicht zu schieben, dazu mal Saiten abnehmen und schauen, ob es so schon etwas Spiel gibt, ansonsten mal die Schrauben etwas lösen.
     
  11. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    6.143
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.993
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 06.04.16   #11
    Ein dünner ca. 2cm langer Furnierstreifen o. ä. an der Halstaschenkante Dir zugewandten Seite auf Höhe der vorderen Halsschraube sollte das Problem lösen...;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. AlexGT

    AlexGT HCA Gitarrenbau HCA

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    1.554
    Zustimmungen:
    4.110
    Kekse:
    37.476
    Erstellt: 06.04.16   #12
    Hast Du denn die Halsschrauben mal gelockert und den Hals etwas bewegt? Etwas Spiel ist doch fast immer da, um den Hals noch etwas auszurichten. Der soll ja nicht verschoben, sondern etwas gedreht werden.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. Pie-314

    Pie-314 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.10.14
    Beiträge:
    2.571
    Ort:
    Eichstätt / Bayern
    Zustimmungen:
    4.218
    Kekse:
    38.397
    Erstellt: 06.04.16   #13
    So wie ich den TE verstehe, hat er das bereits auf den Tipp aus Beitrag #2 hin bereits versucht:
    Und aufgrund des letzten Satzes glaube ich, dass auch der Tipp von Reinhardt nicht klappen kann, denn für mich liest sich das so, als würde da kein Holzplättchen mehr hineinpassen.

    Meine Frage, ob das schon immer so war, zielt darauf ab:
    Wenn die Gitarre mit Hals und Halstasche bereits von Vorneherein so wie beschrieben konstruiert war, dann wird am Hals im schlechtesten Falle nichts zu holen sein, dann wird nur ein Versetzen der Brücke was ändern.
    Aber ist halt nur eine Vermutung. :-)
     
  14. AlexGT

    AlexGT HCA Gitarrenbau HCA

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    1.554
    Zustimmungen:
    4.110
    Kekse:
    37.476
    Erstellt: 06.04.16   #14
    Doch, man könnte die Halstasche vorsichtig mit Schleifpapier weiten. Da reicht vermutlich schon ein minimal Meterialabtrag an den Seiten der Halstasche.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  15. frankpaush

    frankpaush Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    4.271
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2.324
    Kekse:
    27.300
    Erstellt: 06.04.16   #15
    ... welche Schrauben meinst du denn? Ich sehe da zwei Bolzen (der an der hohen E ist in eine Kerbe/Mulde eingerastet, der andere liegt auf einer etwas längeren Klinge), ansonsten nur Brückchen-Justage-Schrauben für Intonationseinstellung und Arretierung.

    Halstasche leicht ausfeilen ist auf jeden Fall der pragmatischste Weg, Brücke versetzen ist zum einen wesentlich aufwendiger (Loch verschließen, neues bohren, das alles wegen einem, vielleicht höchstens 2mm, also Gefahr, wenn man keinen Bohrtisch hat, das kurz mal neben die gezapfte Stelle anstatt teilweise in sie zu bohren ... kein echtes Vergnügen ...) und greift zum anderen in die optische Integrität vermutlich eher unangenehm ein ...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. AlexGT

    AlexGT HCA Gitarrenbau HCA

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    1.554
    Zustimmungen:
    4.110
    Kekse:
    37.476
    Erstellt: 06.04.16   #16
    Ein Verschieben der Bridg kann hier nicht zielführend sein. Man müsste die Bridge um mehr als einen Millimter nach rechts versetzen, nur um die Saitenlage am 21. Bund um einen knappen Millimeter zu verschieben. Ich würd mir die Halstasche mal genauer ansehene. Vielleicht ist die auch voll mit Lack.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  17. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    6.143
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.993
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 06.04.16   #17
    Ich kann @AlexGT nur zustimmen, ich habe bis jetzt auch noch keine Halstasche erlebt, die überhaupt kein Spiel zuließ, was bei einer Strat auch ziemlich ausgeschlossen sein sollte, da eine Seite ja fast völlig offen...;)

    Ansonsten den unteren kleinen Fortsatz der Tasche etwas erweitern..., nur wenn nötig.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    23.09.18
    Beiträge:
    3.630
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1.297
    Kekse:
    5.049
    Erstellt: 06.04.16   #18
    Auf dem zweiten Bild sieht es für mich eindeutig so aus, dass der Hals schief in der Tasche sitzt, vorausgesetzt der PU sitzt absolut gerade ... Von daher müsste da für den Hals noch Spiel sein ...

    Edit: Es sei denn, das war von vornherein so ... dann ist natürlich nicht auszuschließen, dass bei der Produktion des Bodys schon die Halstasche leicht schief gefräst worden ist ... Hatte ich auch schon erlebt (bei einer günstigen Fender-Kopie)...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. shadok

    shadok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.11
    Beiträge:
    2.897
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    3.895
    Kekse:
    12.671
    Erstellt: 06.04.16   #19
    Die beiden Bolzen haben einen Innensechskant/Inbus. Imho eine Verschraubung. Es sieht aber so aus als wäre die Bridge in eine Ausfräsung/Tasche eingesetzt. Das minimiert den etwaigen Spielraum allerdings.
     
  20. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    6.143
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.993
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 06.04.16   #20
    Also, alle 4 Halsschrauben lösen, Hals nach unten biegen, sodaß ein leichter Schlitz entsteht, kurzer Furnierstreifen, o. ä. reinschieben und freuen...! :D ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping