Saitenkauf - Ibanez-GSA 60

von Wirtz-Tabber, 12.12.07.

  1. Wirtz-Tabber

    Wirtz-Tabber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    42
    Erstellt: 12.12.07   #1
  2. Degg

    Degg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.07
    Zuletzt hier:
    19.10.15
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    363
    Erstellt: 12.12.07   #2
    ist eigentlich relativ egal und basiert nur auf persönlichsem geschmack (jedoch sollten se dicker sein wenn du downtuning spielst).
    hatte auf meiner gx von 9-42 bis 10-52 schon verschiedene sets drauf
     
  3. Wirtz-Tabber

    Wirtz-Tabber Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    42
    Erstellt: 12.12.07   #3
    Ok, nur nicht das es da verschiedene Anpassungen an den Gitarren gibt, wo Saiten nicht passen oder sowas.. ;)
     
  4. VIA

    VIA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    105
    Erstellt: 12.12.07   #4
    ist natürlich alles geschmackssache aber empfehlen kann cih dir ernie ball und DR saiten.
    die stärke solltest du nach tuning aussuchen ( e-standard sind 9 oder 10 er saiten perfekt für alles tiefere sollte mit dickeren saiten bestritten werden)
     
  5. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 12.12.07   #5
    Hallo fanxy,

    ich weiß jetzt nicht was Du genau mit *Saitenformen* meinst, aber ich erzähle einfach mal etwas:

    Man kann Saiten im Typ unterscheiden, das wäre dann Roundwound (ungeschliffen), Groundwound/Flatwound (geschliffen) und Halfwound (angeschliffen). Geschliffene und ungeschliffene Saiten haben beide Ihre Vor- und Nachtteile. Verschiedene Saiten können aus unterschiedlichen Materialien bestehen, wie z.B. Stahl (stainless steel), Nickel und Nickelstahl (nickel steel/Stahlsaiten mit Nickellegierung). Überwiegend wird Nickelstahl verwendet. Dann kann man Saiten von Ihrer Stärke her unterscheiden, da geht es von 008 bis 013 und der Maß ist in Zoll angegeben. Umso stärker ein Saitensatz ist, desto mehr Zug übt dieser auf der Gitarre aus und umgekehrt. Die Saiten haben unterschiedliche Durchmesser, je nach dem passen sie gut oder weniger gut in die Kerben des Sattels. Bei stärkeren Saitensätzen muss man eventuell nachfeilen.

    Für den Anfang kannst Du ruhig im 009er/010er Bereich die Saiten der Reihe nach testen und gucken was Dir persönlich am besten gefällt, weil da bevorzugt auch jeder etwas anderes. Du kannst z. B. mal Ernie Ball, GHS (günstig) ausprobieren.

    Grüße

    Kay
     
  6. Degg

    Degg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.07
    Zuletzt hier:
    19.10.15
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    363
    Erstellt: 12.12.07   #6
    ich hab mir mal die santana signature draufgemacht, die find ich recht gut...kann mal link raussuchen wenn du magst :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping