Saitenreiter für Fender B-Bender

von hilmi01, 17.04.08.

  1. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 17.04.08   #1
    Bin heute auf ein Detail der American Nashville B-Bender Telecaster aufmerksam geworden, und zwar den Saitenreiter der H-Saite. Dieser ist im Gegensatz zu den sonst üblichen Saitenreitern nicht geschlossen (O-förmig), sondern offen (U-förmig).

    Kennt jemand eine Bezugsquelle für diese speziellen Saitenreiter?
     

    Anhänge:

  2. Grato

    Grato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.07
    Zuletzt hier:
    23.07.16
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    2.259
    Erstellt: 17.04.08   #2
    Hiho

    Das dürfte von der Sache her schon recht schwierig sein. Der B-Bender ist ja nicht nur ein U-Reiter, sondern ein Gesamtsystem im Body. Über den Gurt kannst du da das Bending steuern. Schau dir mal die Site an :

    http://stringbender.com/bender/fenderb.html

    Ich glaube nicht das du einen einzelnen Reiter dieser Art bekommst. Zumal mir ohne das Gesamtsystem der Grund für einen solchen Reiter fehlt :)

    Gruß Grato
     
  3. hilmi01

    hilmi01 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 17.04.08   #3
    Den Grund, warum ich diese Reiter benötige, kann ich gerne nennen: bei einer meiner Gitarren sind die Saitenreiter aus Gründen der Bund-/ und Oktavenreinheit ziemlich weit weg von den String-Through-Hülsen. Die Saiten stoßen deshalb von unten an die Saitenraiter, und zwar genau an der Stelle, wo der B-Bender-Saitenreiter offen ist. Also wäre dieser offene Saitenreiter die perfekte Lösung.

    Ich habe schon in einigen Münchner Musikhäusern nachgefragt, dort war man allerdings ziemlich ratlos. Seltsam, dass es solche Ersatzteile nicht zu kaufen gibt - immerhin könnte ja auch eine B-Bender-Telecaster mal zur Reparatur müssen.
     
  4. Lautenquäler

    Lautenquäler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.03
    Zuletzt hier:
    21.12.12
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.368
    Erstellt: 18.04.08   #4
    Hallo
    Mit nem Proxon oder Dremel, beziehungsweise deren 19,95 teuren Billignachbauten, sowie ner Trennscheibe oder Fräse darauf, oder einer Feile und Eisensäge, oder aber mit beiden sollte man das mit etwas Geschick selbst hinbekommen, nuja und die American Standard Böckchen sollte man ja günstig bekommen.
    Gruß
    Hartmut
     
Die Seite wird geladen...

mapping